02.06.06 09:05 Uhr
 1.600
 

Schmutziges Recycling - Kliniken verwenden Einmal-Instrumente wieder

Nachforschungen des ARD-Magazins "Kontraste" haben Unglaubliches zu Tage gefördert: Etwa jede zweite Klinik in Deutschland nutzt Instrumente, die lediglich zur einmaligen Verwendung zugelassen sind, mehrfach, um die Kosten niedrig zu halten.

Hierbei werden teilweise grobe Verunreinigungen, die den Patienten bei Operationen einem hohen Infektionsrisiko aussetzen, hingenommen. Auch sind die geprüften Gerätschaften durch Materialfehler aufgefallen. Die Kliniken selbst schweigen allerdings.

Es bedürfe dringend einer gesetzlichen Regelung, so Wolfram-Arnim Candidus von der Deutschen Gesellschaft für Versicherte und Patienten, der ein Verbot dieser offenbar gängigen Recycling-Praxis fordert. Der jetzige Zustand sei unzumutbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Klinik, Wende, Instrument, Recycling
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 09:00 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Igitt!!! Aber was soll man auch erwarten nach den Gesundheitsreformen, Geld fehlt überall, und als Kassenpatient ist man sowieso das Letzte, leider! Also ich möchte nicht, dass etwas in mir drin steckt, was zuvor bei jemand anders verwendet und dann noch nicht einmal ausreichend gereinigt wurde.
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:31 Uhr von Michi76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MRSA und VRSA: hach ich dachte schon immer das mal die dummen menschen in den kliniken die ganze welt ausrotten

man sieht es halt nicht auf/an den händen/geräte... und diese dispenser gehoeren in jedes verdammte zimmer in den kliniken mit leuchtschrift versehn und am besten mit sensor die alle leute die in der klinik arbeiten registriert!

am besten man nimmt sein eigenes zeug mit und desinfiziert mal alles zuerst und wenn leute von der klinik da waren auf besuch -_-

ich kann mich so nerven ab so sachen!
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:37 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Michi? "ich kann mich so nerven ab so sachen!"

Ahhh ja, könntest du mir diesen Satz bitte einmal übersetzen?
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:51 Uhr von Michi76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: welchen satz? *grins*

ich nerv mich halt ab so sachen wie oben beschrieben (nachricht) lol
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:42 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: man alles privatisiert, muss es nicht besser werden, wie man traurigerweise sieht^^

bin eher für den grundsatz, konkurrieren statt privatisieren. aber unsere fachleute begreifen sowas ja erst viel später (bsp. die ausnutzung von 1-euro-jobbern, etc. pp.)

und dafür zahl ich jeden monat ein ? ? ? zum glück meide ich den arzt und krankenhäuser wie der teufel das weihwasser
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:49 Uhr von KingPete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hiddenangel: Wenn man es kann, werden wohl die meisten nicht freiwillig zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen. Aber manchmal gehts halt nicht anders.

Ich gebe Dir recht, privatisieren ist meist nicht die beste Lösung für Patienten. Denn da geht es nicht um Gesundheit sondern Verdienst, leider !!
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:48 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei den ganzen einsparungen in sachen gesundheit: wird das wohl kein einzelfall bleiben .
die arzte werden ja förmlich dazu gezwungen soche illegalen sachen zu betreiben weil ihnen keine andere möglichkeit bleibt wenn sie kein geld haben .
bald verrecken die menschen vor den krankenhäusern weil nichtmal für verunreinigte instrumente geld da ist .
aber das volk ist wie eine herde schafe es glaubt alles und volgt blind dem was der "führer" sagt ohne es zu hinterfragen das war schon immer so .
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:57 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hoffen wir mal das sie die Instrumente: wenigstens autoklaviert haben.
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:01 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte das so in Bild gestanden: würde jeder sagen, die lügen. Aber Kontraste darf das. Was ist denn der Unterschied zwischen einem Einweg- und einem Mehrwegwerkzeug? Wer zum Zahnarzt geht und sich einen Zahn ziehen läßt - die benutzte Zange hat schon hunderte von anderen Zähnen den Garaus gemacht. Das ist wie mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum - heute abgelaufen, morgen giftig! So ein Blödsinn! Und hier will mir jemand erzählen, er sei noch nicht hirngewaschen?
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann mal abwarten: wo sie naechstes jahr einsparen.....denn es kommen ja weitere einsparungen.
bin gespannt wann man eintritt bezahlen muss um patienten zu besuchen
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:14 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ba! eklig....

mehr kann ma nich zu sagen :/

:O==================================
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:32 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sparen, sparen koste es was es wolle!
Leben eingeschlossen!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?