02.06.06 08:47 Uhr
 5.551
 

Berlin: Neuer Hauptbahnhof hat nur einen WC-Bereich für 300.000 Fahrgäste am Tag

In dem für 700 Millionen Euro gebauten, neuen Hauptbahnhof in Berlin gibt es noch einige Mängel. Zum Beispiel gibt es für die 300.000 Fahrgäste pro Tag nur ein WC-Center. Besonders bei den Damen muss man mit teils langen Schlangen rechnen.

Denn im Damenbereich des WC-Centers gibt es lediglich zehn Toiletten-Kabinen. Zu dem kostet der Gang zur Toilette 80 Cent. Bahn-Sprecher Holger Auferkamp versicherte, "so schnell wie möglich ein zweites WC-Center" einzurichten.

Auch in anderen Bereichen wie z. B. bei der Gepäckaufbewahrung sollen Verbesserungen vorgenommen werden. Seit der Eröffnung des Bahnhofs wurden bereits rund drei Millionen Besucher im Bahnhof registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Neuer, Tag, 300, Hauptbahnhof, Fahrgast, WC
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 01:10 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol das nenn ich wieder clever. Hauptsache das Glasdach sitzt. Auf Klo müssen die ja nicht unbedingt... Gibt ja schließlich Toiletten in den Zügen! *gg*

Alles in Allem finde ich den neuen Bahnhof aber sehr schön, muss ich schon sagen. Sieht sehr beeindruckend aus. :)
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:03 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben: wohl die Architekten gepennt. Aber 80 cent für den Toilettengang find ich schon happig, in Mannheim kostets 50. Sogar aus der Notdurft wird Kapital geschlagen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:12 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte, die Verrichtung der Notdurf muss kostenlos sein oder durch ein Gutscheinsystem oder so... Gibt dazu doch bestimmt 2000-3000 Paragraphen ^^
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:27 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist noch gar nichts als 1991 der Bahnhof Wilhelmshöhe (Kassel) eröffnet wurde, hatte dieser noch überhaupt kein WC-Center für die Reisenden.
Der Bau war das reinste Chaos, die Bedingungen wurden ständig geändert, was sogar soweit führte, dass die Architekten den Auftrag zurückgaben. In diesem Chaos ist dann halt das "stille Örtchen" vergessen worden. War eine riesige Lachnummer.
Auch heute noch, steht das zusätzlich Gebaute Center selber an einem "stillen Örtchen", so dass man sich einen Gang von z.B. Gleis 1 dorthin zwei mal überlegt!
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:20 Uhr von ippich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgehobene Architekten kosten nicht nur viel Geld, sie verlieren auch den Blick für das Wesentliche...
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:27 Uhr von Domenicus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgehobene Bahnchefs: Ich denke, in diesem speziellen Fall hat Mehdorn himself bestimmt auch seine Finger im Spiel gehabt.
Als Manager(!) in den Plänen des Architekten rumzupfuschen und dann mit seinem Sparwahn Mehrkosten von 40 Mio. € zu verursachen ist auch ne Leistung.

Ich kanns mir richtig vorstellen:

Architekt: "So, und hier sehen Sie die dezentrale Toilletenlandschaft des neuen Bahnhofs, die jedem Besucher ermöglicht, innerhalb von 30 Sekunden eine Toilette zu finden."
Mehdorn: "Nä, das ist zu teuer, da muss ein großer Topf reichen!"
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:40 Uhr von xilyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss ich loswerden: also besonders toll an diesen "WC-Center" ist, daß die gewisse Öffnungszeiten haben, zumindest in Stuttgart und in München. Ich kam während meiner Wehrdienstzeit in München um 23:15 Uhr an, wollte aufs Kloh nachdem ich merkte, daß ich 3h auf den nächsten Zug warten musste. Ich also hin zu dieser Station - Türe zu - das Ding ist ab 23 Uhr zu - Klasse Sache! Zum Glück gabs noch einen McDonald. Aber das hat mich tierisch aufgeregt, immehin gibts auch Züge die nach 23 Uhr ankommen! Dann dürfen die Betreiber sich aber auch nicht wundern, wenn manche Leute dann eben die nächste Ecke nehmen!
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:55 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
80 Cent: für 1 mal pissen.

Denen würd ich die gesamte Toilettenanlage zuscheissen.

10 Leute und alles schön beschmieren.
Schade das ich nicht in Berlin wohne.
10 Leute würd ich für solch eine Aktion zusammenbekommen.

Mfg jp
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:11 Uhr von siggi_boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfui! lol: @666leslie666: Ihh bitte nicht!! Wenn Du/ihr da wirklich die Klobrillen besudelt erhöhen die den Preise nur noch mehr.. ;)

@topic

Echt wieder am Ziel vorbeigeschossen die Leute. 700 Mio. € und für Toiletten war dann kein Geld mehr da? Oh man ich glaube wenn dieses "WC-Center" mal defekt ist gibts n Riesenchaos...
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:27 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nix neues in Hannover läuft das schon seit Jahren so.

McClean hat die einzigsten Toiletten im Bahnhof...einmal "pullern" 80 Cent und das Ding hat ab 23:00 Uhr geschlossen....

Wie es im anliegenden Parkaus oder in diversen Ecken richt, muß ich ja wohl nicht erklären....
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:29 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Mittlerweile kann ich nur noch den Kopf schütteln - deine Kommentare sind immer wieder ein "Genuß".

Woher nimmst du so viel geistigen Dünnschiss?

Aber klar, scheiss die Wand an - dann wird´s mit Sicherheit günstiger!
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das glauben wir jetzt alle: dass es 80 cent kostet glaube ich.
dass vor der toilettenanlage der mädels sich lange schlangen bilden glaube ich auch.
aber da könnte der ganze bahnhof eine einzige toilettenanlage sein, dann würden sich bei den damen die schlangen bilden.
naturgesetz.

dass aber ein architekt einfach zu wenig toiletten baut glaube ich nicht.
eigene erfahrung:
architekt: es sind soundsoviele toiletten vorgeschrieben.
bauherr: was kosten die?
architekt: xxx.000 euro
bauherr: zu teuer. was kosten die wenn wir nur zehn für die frauen bauen?
architekt: das ist gegen die vorschrift.
bauherr: ich kenne da ein paar personen auf den ämtern, die helfen mir das zu umgehen.

ein jahr später, der bau in betrieb, die toiletten zu wenig
bauherr vor der presse: der architekt hätte wissen müssen wieviele toiletten wir brauchen und ich weiß nicht warum er das nicht richtig machte.

ich weiß, dass mehdorn und seine sklaven in den plänen des architekten rumpfuschten.
die pläne des architekten gerkan wurden auf anweisung des bauherrn (mehdorn) geändert. ohne auf die einwände des architekten zu achten.

mehdorn ist einer dieser bauherren, die von nichts eine ahnung haben sich aber in alles einmischen, weil sie glauben sie wären die größten.

so einen bauherrn hab ich auch.
sie sind nicht lernfähig und arrogant bis zum abwinken
ich hasse es.
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:13 Uhr von Katschinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thank_you: Ja, beim Parkhaus nimmt man lieber den Lift... auch wenn man nur ein Stockwerk höher will.
U.a. auch, weil man sonst in ein Rudel Fixer geraten könnte, die sich auf der Treppe ihren Schuss setzen (selbst schon passiert)...

Aber so ist das nunmal, wenn jeder Mist privatisiert wird. Die Reinigungsfirmen müssen ja auch irgendwie ihr Geld verdienen.

Ich find´s allerdings auch ne Schweinerei, dass man fürs Pinkeln bezahlen muss... von fehlenden öffentlichen Toiletten in den Städten mal ganz abgesehen. Nach 22:00 Uhr bleibt einem eigentlich gar nichts anderes mehr übrig, als irgendwo ins Freie zu urinieren.
Wohl dem, der seine Verdauung gut unter Kontrolle hat und das "große Geschäft" bis Zuhause aufhalten kann und keinen Durchfall hat...
Denn McDonalds oder BurgerKing gibts ja auch nicht an jeder Ecke... ;)
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:50 Uhr von siggi_boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katschinger: Ich hab im Parkhaus auch schon die ein oder andere "verschmutzte" Ecke gesehen aber Fixer sind mir da noch nie übern Weg gelaufen?!

Die Toiletten bei "McClean" halten nicht mal das was ihr Name verspricht!

Ich weiß zwar nicht wie viele Fahrgäste wir in Hannover täglich haben aber wenn diese Leitungen kollabieren...
Kommentar ansehen
02.06.2006 20:22 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie denn nun die Damen haben nur 10 Kabinen...und die Männer?

Da mehr Klos hinzusetzen wär übelste Diskriminierung, schon deswegen weil Frauen öfter pinkeln müssen.
(wissenschaftlich erwiesenes höheres Blasenentzündungsrisiko und so ;-))

Naja, für 80 Cent geh ich eh lieber bei McDonalds aufs Klo, da kann ich mir von dem Geld fast noch ne Packung Fritten leisten.

Und im Notfall würd ich als Frau eh aufs Männerklo gehen wenns da abschließbare Kabinen gibt.
(Hab ich neulich als Flirttip gelesen: "Gehen sie zur Schlange vor dem Frauenklo und sagen die der Dame ihrer Wahl, dass im Männerklo noch Kabinen frei sind")

Kommentar ansehen
02.06.2006 23:10 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon ein Hammer nur sowenig Toiletten für so viele Menschen zu bauen... aber auch 80Cent dafür zu verlangen ist wirklich dreist..
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:45 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So schlimm is das nicht! In den vielen Resturants und Bistros dort im Bahnhof gibt es auch noch zig tausende an Klos!
Die sind stellenweise sogar noch billiger als 80 Cent!
Kommentar ansehen
03.06.2006 01:02 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu Toiletten? Eine Wäscheleine würde doch auch reichen und ist verdammt billig! Sollen doch die blöden Bahnreisenden zu Hause pinkeln oder aber die Hose versauen. Mehdorn und Co machen es möglich. Und vergeßt nicht, die Wäscheklammern mitzubringen, die sind in diesen überzogenen Fahrpreisen natürlich nicht enthalten...
Kommentar ansehen
03.06.2006 13:20 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
consulting ... ? sehr geehrter herr mehdorn,
ich bin ein innovativer, genialer, unternehmensberater (von eigenen gnaden) und biete der bahn mein consulting an. ich habe da ein zielführendes konzept für eine bahnbrechende kundenzufriedenheitsinitiative im hauptbahnhof berlin. gib mir ganz viel geld und ich präsentiere sie dir in einer faszinierenden powerpoint-präsentation.

oh mann, wie ich diese typen hasse. aber so wird es kommen. und berger und konsorten werden auch daran wieder viel geld verdienen.
Kommentar ansehen
04.06.2006 08:35 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch die reisenden? mann könnte auf der farkarte einen strichcode drucken, der nur so lange gültig ist wie die fahrkarte, damit die wc- türen öffnen- also für den reisenden kostenlos, aber sonst 80 ct oder so... beim iteliener kostet´s ja auch nichts... muss man bei der bahn erst mal ein verbesserungsvorschlag schreiben, damit die drüber nachdenken?
Kommentar ansehen
04.06.2006 10:58 Uhr von Kriterium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bahnhofs-W´c´s: Seit ein paar Jahren hat die Bahn entdeckt, daß das Betreiben von Wc´s auf eigene Rechnung zu teuer ist. Entweder wurden privat betriebene und daher teure center eingerichtet oder die Bahnkunden auf andere Möglichkeiten verwiesen. Der Begriff Dienstleistung ist in Deutschland vielerorts immer noch ein Fremdwort.
In der Gastronomie sind die Inhaber per Gesetz ver-pflichtet, einen "Nichtkunden" auf die Toilette zu lassen, viele wissen das nicht. Warum das bei Bahn - einem Staatsbetrieb - nicht funktioniert, ist mir ein Rätsel. Bei jeder open-air-Veranstaltung verlangt die Genehmigungsbehörde die Ausweisung einer genügenden Zahl von Toiletten. Der Hauptbahnhof in Berlin hat eine hohe Frequenz, da ist nur ein WC-center doch wirklich zu wenig. Die Genehmigungsbehörde hat gepennt. Aber der Penner geht ohne Konsequenzen aus und der Bürger hat mal wieder das Nachsehen
Kommentar ansehen
04.06.2006 12:03 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar Informationen mehr wären hilfreich.
Wird das WC-Center privat betrieben?
Wie und wann und von wem wurde es geplant?
Gibt es eine Vorschrift für die Anzahl der Toiletenanlagen?
Wieviele zugängliche Toileten gibt es noch im Bahnhofsbereich?


Es gibt doch diese deutschlandweite WC-Netz auf Autobahnraststätten, bei der man zwar 50 Cent zahlt, aber dafür eine Wertmarke bekommt, die man bei jeder beteiligten Raststätte einlösen kann.
(Am Ende meiner Urlaubsfahrt gibt das immer eine Schokolade im Allgäu ;) )
So was könnte man sicherlich auch in Bahnhöfen einführen, wenn es sie dort noch nicht gibt.
Finanziert wird das durch die beteiligten Raststätten und durch Werbung.
Das wundert mich eigentlich noch immer.
Bei einem solch langweiligen Vorgang wie einem WC-Besuch würde man doch jeden Wortfetzen lesen, der einem vor der Nase platziert wird.
Und ja, mir sind es bei einer Reise die 50-80 Cent wert, auf ein sauberes Klo gehen zu können.
Wer von euch, war denn schon auf einem öffentlichen Klo, welches nichts kostet?
Es hat schon einen Grund, warum diese geschlossen werden.
Kommentar ansehen
05.06.2006 12:25 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: In der Gastronomie sind die Inhaber per Gesetz ver-pflichtet, einen "Nichtkunden" auf die Toilette zu lassen, viele wissen das nicht.


Na da zeig mir mal das Gesetz bitte...
Kommentar ansehen
05.06.2006 13:04 Uhr von Kriterium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WC´s Es gibt Gesetze, die der Bund erläßt, welche die die Länder erlassen und Verordnungen von Ko0mmunen, die Gesetzeskraft haben. Frag´mal bei Deiner Kommune nach oder bei Deinem Kneipier.
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:11 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als meine alte Schule neu gebaut wurde (war glaub ich so in den 60ern...), da hat man glatt vergessen ein Mädchenklo einzurichten. Dies wurde dann nachträglich in die Kellerräume verlegt...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?