01.06.06 20:32 Uhr
 5.671
 

"Bild" wird in Österreich wegen Bloßstellungs-Fotos zu Rekordstrafe verurteilt

Dass die "Bild"-Zeitung nicht gerade zimperlich mit den Persönlichkeitsrechten Dritter umgeht, ist wohl nichts Neues, in Österreich wurde das deutsche Boulevardblatt nun zu einer Rekord-Entschädigung verurteilt.

"Bild" hatte indiskrete Fotos veröffentlicht, die den österreichischen Finanzminister, Hans Grasser, mit seiner Ehefrau, Fiona Swarowski, zeigten, und titelte dazu am 5. Mai: "Hier sucht die Kristall-Erbin die Kronjuwelen beim Finanzminister."

Die Richterin sah darin eine noch nie dagewesene Verletzung der Privatsphäre des Paares. Swarowski und Grasser bekamen jeweils 20.000 Euro Entschädigung zugesprochen, dies ist in Österreich die Höchststrafe für ein derartiges Vergehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Österreich, Foto, Rekord
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 20:28 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bild möchte sich mit dem Urteil natürlich nicht abfinden, und hat Rechtsmittel angekündigt, hoffen wir, dass die österreichische Justiz standhaft bleibt. Immerhin möchte Grasser das Geld dann wohltätig spenden......
Kommentar ansehen
01.06.2006 20:49 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siehe auch: http://www.bildblog.de/...

>>APA zitiert den "Bild"-Anwalt mit den Worten:
"Wenn solche Fotos existieren, müssen sie veröffentlicht werden. Wenn es nicht in der ´Bild´-Zeitung geschehen wäre, hätte es jemand anderer gemacht."

Und das ist eine Aussage, die offenbar nicht nur der Richterin nicht einleuchten wollte. Nein, sie klingt zudem auch irgendwie ganz anders, als das, was "Bild"-Chef Kai Diekmann noch vor knapp zwei Jahren der Zeitschrift "Cover" sagte. Damals hatte ihn das Magazin anhand eines fiktiven Beispiels gefragt, was er denn täte, wenn ihm jemand "heimlich geschossene Fotos" aus dem Privatleben von Politikern anböte – ob er das Material kaufen würde. Und Diekmann hatte geantwortet:
"Ja – um es vom Markt zu nehmen und dem Betroffenen zu geben. Das ist übrigens keine fiktive Annahme, sondern bereits häufiger geübte Praxis. Denn wer mit wem etwas hat, ist Privatsache." <<
Kommentar ansehen
01.06.2006 20:51 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt haben alle Bild-Gegner: endlich die Möglichkeit, sich ihre Mäuler zu zerreißen. Ich lasse auf Bild nichts kommen, weil ich dort eine hervorragende Ausbildung erhalten habe. Knallharte Schule, aber total effektiv!
Kommentar ansehen
01.06.2006 21:00 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: niemand sagt das die bild unmenschen sind oder so nur ihre inhalte sind zu einem nicht unerheblichen teil übertrieben oder einfach nur falsch.
Und wenn du das nur nicht siehst, nur weil irgendwer von dem verein mal was für dich getan hast bist du ganz schön treu doof.
Kommentar ansehen
01.06.2006 21:03 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: Du meinst also du wurdest propagandistisch volksverdummt? ...

Ausbildung? Als was? Journalist kann man das dort ja nicht nennen. Vielleicht ja eher Schandfleck der Gesellschaft. Na dann...

PS: Ich persönlich wäre lieber ohne Sicherung vom Fernsehturm gesprungen als mein Gewissen so zu verraten und dort zu "lernen". Aber manche machen eben alles für gewisse Sachen...
Kommentar ansehen
01.06.2006 21:16 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, daß Ihr das so seht. Ich habe dort meinen Redakteur gemacht und knallharte Recherche gelernt. Das ist jetzt 30 Jahre her, und ich profitiere noch heute davon. Mir kann kein Hinterdörfler-Vereinsmuckel erzählen, wie toll doch alles ist. Mir kann aber auch niemand erzählen, die "grüne Gentechnik" ist das Heil der Welt, weil viele Dinge nur behauptet, aber noch lange nicht nachgewiesen sind. Und mir kann auch niemand erklären, in diesem Lande ist niemand korrupt, es gehe alles mit rechten (oder besser Rechten?) Dingen zu.

Über den Darstellungsstil in der Bild allerdings läßt sich vortrefflich streiten. Ist mit aber viel lieber, als die manipulierte Darstellungsweise in der hier seit 300 Jahren ansässigen Tageszeitung (Deutschlands älteste angeblich), bei deren Inhalt ich schon morgens beim Kaffeetrinken schon wieder einschlafe. Und wie oft hat Bild - dank guter Recherche - in vielen Fällen Recht behalten!
Kommentar ansehen
01.06.2006 21:56 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[email protected]: >> Schade, daß Ihr das so seht.<<

Schade? Bei einer Auflage von mehr als 4 Mio. soll das Schade sein? Nein, das nenne ich Glück, das diesem Boulevard-Schundblatt, ja es noch nichteinmal ne Tageszeitung, jemand noch etwas geistig entgegenzusetzen hat.

>>Ich habe dort meinen Redakteur gemacht und knallharte Recherche gelernt. Das ist jetzt 30 Jahre her, und ich profitiere noch heute davon.<<

Ja merkt man... so sehen deine Seiten auch aus. Tut mir leid, aber dein Webdesign ist wirklich mehr als schlecht. Der Inhalt auch nicht wirklich überzeugend. Und ich bin nicht jemand der dies zu sehr von nur einer Seite betrachtet. Ist nicht mein Stil.

>>Ist mit aber viel lieber, als die manipulierte Darstellungsweise in der hier seit 300 Jahren ansässigen Tageszeitung (Deutschlands älteste angeblich), bei deren Inhalt ich schon morgens beim Kaffeetrinken schon wieder einschlafe.<<

Deine angesprochene Zeitung wurde auch erst vor ein paar Jahren neu aus der Insolvenz gehieft. Natürlich leidet darunter der redaktionelle Teil.
Das mit dem Einschlafen ist eine andere Sache und eher peinlich für dich. Wenn du dabei einschläfst, liegt es wohl mehr an deinem mangelnden Intellekt, als an der Zeitung. Da solltest du gleich die Finger von der ZEIT lassen, die würde dich doch glatt überfordern. Du bist eben ein BILD Redakteur durch und durch. Hermann Hesse sagte mal: Erfahrung ist nichts, man kann auch 30 Jahre lang etwas falsch machen.

>>Und wie oft hat Bild - dank guter Recherche - in vielen Fällen Recht behalten!<<

Joa... lool ... in deinen kühnsten Träumen vielleicht. Und gute Recherche? Habe ich noch nie was von gelesen. Mag an den vielen BILDchen und dem Simpeltext liegen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 22:14 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Katatonia: Stimmt. Mein Webdesign ist nicht sonderlich, aber zweckmäßig. Es geht um den Inhalt und sonst gar nichts. Im Gegensatz zu vielen "stilvollen Seiten" habe ich jeden Tag bei der Hauptseite jeden Tag zwischen 300 und 400 Besucher, die hildesheim steht seit dem 17. Dezember 2005 im Netz, befindet sich, da ich etwas ganz Neues vorhabe und die Technik dafür noch nicht komplett ist, im Aufbau und hat dennoch jeden Tag an die 100 Besucher. Woher kommt das wohl? Andere strampeln sich dafür jahrelang ab und geben dann entnervt auf, weil die Statistik pro Woche mal um einen steigt. Meinst Du nicht, da hätte meine Schule bei Bild vielleicht doch etwas mit zu tun? Es geht doch darum, viele Leute - bei mir sind es Spezialthemen! - zu erreichen, und sonst nur um die Nachrichten, die natürlich stimmen. Bei mir findest Du Originaldokumente, die noch nicht einmal die Betroffenen selbst haben! Schlechte Recherche? - Wie schon gesagt - der Stil ist eine andere Sache, in diesem mache ich jetzt Radiosendungen und komme sehr gut an. Es ist wichtig, des Volkes Nerv zu treffen, denn sonst bewegt sich da überhaupt keiner mehr. und lies hier mal einige der News und meine Kommentare dazu!
Kommentar ansehen
01.06.2006 22:19 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: Schon voll und ganz die Worte aufgefasst die auch die Bild Redakteure von sich geben.
hmm Standartsätze?
Kommentar ansehen
01.06.2006 22:34 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: hat Bild oft dank guter Recherche Recht behalten; nur weil Bild manchmal ganz gewaltig danebengreift, heißt es ja nicht, daß dies immer der Fall ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Bild-Schule sooo schlecht ist.

In diesem spezifischen Fall war die Wortwahl ("Kronjuwelen...") natürlich etwas daneben, daher finde ich die Strafe OK.

@katatonia >>PS: Ich persönlich wäre lieber ohne Sicherung vom Fernsehturm gesprungen als mein Gewissen so zu verraten und dort zu "lernen".<<
Selten so gelacht..... ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2006 23:25 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: lol du tust mir leid.
aber irgendwo müssen die hetzer und lügner ja herkommen.
das dir desinformation und volksverhetzung auch noch spass macht ,ist die höhe.
Kommentar ansehen
02.06.2006 00:08 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: "Diese Page ist geschaffen worden, um mit Dir gemeinsam gegen Unrecht jeder Art zu kämpfen."

Ist es kein Unrecht, deine Seite über einen Link zu einer dubiosen Geldtransfer-Firma und den Verkauf von 50.000 Frauen-Fotos, von denen du höchstwahrscheinlich keine Verwertungsrechte hast, zu finanzieren?
Kommentar ansehen
02.06.2006 00:13 Uhr von xollix1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild sprach zuerts mit dem totem: habe selber mal durch nen todesfall im bekanntenkreis mitbekommen wie skrupellos indiskret und einfach nur asozial Bildreporter vorgehen.
Haben ein auf trauer gemacht und geschleimt.

Der Bericht der rauskam war erstunken und erlogen.

Wenn man ohne zu wissen (das es sich um den selben vorfall handelt) einen Bericht in der Bild und dann in zb der WAZ list meint man das es sich um zwei verschidene vorfälle handelt.

Kann mir schon vorstellen was du da geelernt hast webschreck
Kommentar ansehen
02.06.2006 00:14 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafen gegen die BILD-Zeitung können gar nicht hoch genug sein. Das was einige hier "gute Recherchen" mag zwar mit großem Aufwand betrieben sein, stüzt sich aber um so öfters auf Mutmaßungen oder ganz einfache Lügen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 00:30 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD = GUT: da sieht man mal wieder den Rechtstaat. Wer bekommt das Geld ? Natürlic hder Finanzminister, der gute Kontakte zu korrupten Richtern hält.

Bei uns ist das besonders extrem. Die meisten Fälle gehen zugunsten von Firmen aus und werden revidiert , wenn man Glück hat bei nächster INstanz.

Wir brauchen eien Reform der Justiz.
Wie können diese neutral sein.
Das US System mit Geschworenen ist da wesentlich besser.

Diese 2 Manger da wären hier in Deutschland auf freiem Fuß, in den USA sind sie zu langen Haftstrafen verurteilt.

Wenn mehr Leute entscheiden, hat man es schwer, die Entscheidung Zurecht zu kaufen wohingenen bei einem Richter das kein Problem darstellt.

Unser Rechtssystem ist eine Schande.
Man sollte mal die Fälle angucken, wo es darum geht, dass der gewöhnliche Mensch angeklagt oder gegen Kapital klagt und wieviel hier zugunsten dieser Leute entschieden wird.
Kommentar ansehen
02.06.2006 00:49 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, Leute, schade! Schade, daß Ihr denkt, ich wäre Bild.manipuliert. Nein, ich habe meine ureigene Meinung, die nicht Bild-gemeint ist. Ich habe auch keine Standardsätze auf Lager, die ich eingetrichtert bekommen habe. Ich bin, wenn Ihr meine Postings hier lest, durchaus kritisch und versuche, den Reportern hier Tips für bessere und genauere Arbeiten zu geben. Und - ich schreibe hier selbst keine News, obwohl ich so mancher um Stunden voraus wäre. ich poste ebensowenig für Punkte, sondern weil ich interessiert bin und jungen Menschen gerne einiges von meinem Wissen weitervermittele.

Zu anderen Kritiken: Ja, ich baue gerade an einer Fotoseite mit mehr als 50 000 Frauenbildern, von denen ich allesamt die Verwertungsrechte habe! Ich nehme dafür 10 €uro, weil ich einen Mißbrauch der Nutzung verhindern will, soweit das überhaupt möglich ist. Wer sich im Intgernet auskennt, weiß übrigens auch, wie er zu den Nutzungsrechten kommt - abgesehen davon, daß 3/4 der Bilder von mir selbst sind und ich mich um Rechte usw. nicht scheren muß.

Ja, ich habe eine Finanzseite gelinkt, aber auch viele andere, die hier als seriös getrachtet werden. Was ist im Netz schon seriös? Daß ich von Ebay schon morgen eine Mahnung für einen Artikel bekomme, den ich heute erst ersteigert habe und noch gar nicht bezahlen konnte? Nein, die ganz großen sind unseriös. Und diejenigen, die wertlose Ebooks verkaufen mit dem Versprechen, daß dadurch jeder, der mitmacht, Millionär wird.

Und wieviele Seiten gibt es, die Trafic (der viel Geld kostet) für Seiten versprechen, die einfach nur chancenlos im Netz irgendwo rumhängen und nie zu einem Ergebnis kommen. Nein Leute, Klicks nützen überhaupt nichts, nur die echten Besucher. So ist es auch mit Bild. Es gibt von den Millionen Lesern nicht einer 50 Cent aus, um die Zeitung ungelesen in den Altpapiercontainer zu tragen, nur, um Bild zu strafen. Ihr müßt immer die Stimme des Volkes nach draußen tragen, um Erfolg zu haben. Dann klappt das mit der Zeitung und auch mit der Webseite. Mein kostenloser Service hat monatlich um die 12 000 Besucher, und davon ist so mancher Homepagebauer sehr weit entfernt. 20, 30? Und das trotz Eintrag in 100 000 Linklisten!

Erst besser machen und dann urteilen! Macht doch einfach mal Bild nach! Eure Auflage ist nach 20 Jahren immer noch bei 1000 Exemplaren pro Monat, weil Eure Vorurteile Euren Erfolg permanent verhindern! Meine größten Unterstützer von heute sind meine größten Gegner von gestern. mw-internet hat mich 2001 mit der Kneifzange angefaßt, heute hostet er mich mit unbegrenztem Speicherplatz und Trafic völlig kostenlos...
Kommentar ansehen
02.06.2006 01:03 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafe ist doch viel zu gering!! Die Schmuddelreporter müssen viel mehr bluten für ihre indiskreten Bilder.

Es sollte Jeder klare Grenzen ziehen wie weit die Öffentlichkeit ein Recht auf die Infos hat.
Kommentar ansehen
02.06.2006 01:49 Uhr von HiGHteK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag ja jeder denken was er will! Ob man BILD persönlich gut findet oder nicht, dass überlass ich jedem selbst.
Aber ich persönlich finde diese Zeitung und ihre Art der Berichterstattung eine Frechheit und unterste Schublade. Ich hab diese Zeitung mehrfach in größeren Zeitabständen mal gelesen und war immer wieder aufs neue überrascht, enttäuscht und auch verärgert.
Überrascht war, wieviel Müll man in kurzen Artikeln unterbekommt und wieviel man schreiben kann ohne sich ernsthaft mit etwas auseinanderzusetzen.
Enttäuscht eben weil es immer wieder so war, egal wann und welche Ausgabe ich gelesen habe.
Und verärgert (um nicht zu sagen wütend) einfach über die Art und Weise der Berichterstattung. Jeder der glaubt, dass die BILD Artikel und Fakten wahrheitsgetreu wieder gibt, tut mir ehrlich gesagt leid. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie Tatsachen verdreht werden können (Beispiel: Junge in meinem ehemaligen Wohnort wird von Hund angefallen, Junge ist nix passiert, laut BILD ist er querschnittsgelähmt -.-´).
Und ähnlich schlimm wie das Verdrehen von Tatsachen und falsche und/oder unneutrale Berichterstattung find ich auch das Breittreten des Privatlebens von Leuten, egal ob berühmt oder nicht. Scheinbar gibt es da, und das nicht nur bei der Bild so, selten bis keine Grenzen. Das dadurch ganze Existenzen zerstört werden können, is den Reportern egal. Schlimm ist eben auch, dass sich soviele dafür interessieren. Aber ist wohl wie bei einem Unfall...da gibt es meist auch mehr Gaffer, als Helfende. Ist halt immerschön, wenn man das Leid anderer betrachten kann, solang man nicht selbst betroffen ist -.-´
Wenn sowas knallharte Recherche ist, scheinen derartige Reporter und Berichterstatter kein Moralempfinden, Ethik und/oder Anstand zu kennen!
Kommentar ansehen
02.06.2006 02:15 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: "Ihr müßt immer die Stimme des Volkes nach draußen tragen, um Erfolg zu haben. Dann klappt das mit der Zeitung und auch mit der Webseite"

Weisst du warum Bild so erfolgreich ist? Weil die Mehrheit des Volkes lieber halbnackte Frauen anschaut oder einen Artikel über "Arschgeweihe" liest anstatt einen Artikel über Arbeitsmarktreform Xyz zu genießen! Die Mehrheit steht halt auf anspruchsloses Entertainment. Das sieht man nicht nur an dem Erfolg der Bild-Zeitung, auch das aktuelle, schlechte TV-Programm ist ein hervorragender Spiegel der Gesellschaft.
Kommentar ansehen
02.06.2006 04:18 Uhr von Mr. Kim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlaf weiter Nein, ich habe nichts gegen den kleinen Ex-Bild-Schreiberling, der glaubt er könne im Web noch jemanden erschrecken...

Nein, verhauen möchte ich nur die Person, die ihn über der Kaffeetasse, mit einer ihn überfordernder Zeitung UNTER der Stirn, geweckt hat!

Was hätte uns erspart bleiben können.
Kommentar ansehen
02.06.2006 04:53 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Jo Primera, ein ganz großer Kommentar, der mit deinen Worten zu sagen wohl derselbe Mist ist, wie meiner.

Fakten? Wo brauche ich denn hier bitteschön Fakten? Kannst du mir das mal verraten? Etwa bei der Auflagenzahl? Oder bei der Ausbildung? Tut mir leid, wenn das Ausbildung sein soll, was täglich in diesem Dreck aus Papier steht, dann heiße ich Otto. Ich bekomme regekmäßig Anfälle, wenn ich mal Verkehrsmittelbedingt in dieses Boulevardblatt schaue. Da les ich liebend gerne den BerlinerKurier oder die BZ, das sind gegen BILD noch Wonneblätter.

Ansonsten ein Blabla... ich kann ja nicht immer dein Herz mit stilvollen und prächtigen faktischen Kommentaren erfüllen. ;)
Kommentar ansehen
02.06.2006 07:38 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild=Kampagnenblatt: Das schlimmste an der Bild ist die Kampagnenmentalität, die sich oft gegen einzelne Personen richtet. Es gibt Fälle wo wochenlang über eine Person berichtet wird, um diese zu diskreditieren. Na was war da vor einiger Zeit mit Heide Simonis ? Die Bild hat auf sie ungerechter weise auf Frau Simonis verbal eingedroschen. Dabei war jedem klar, warum Simonis diesen Affenzirkus bei RTL mitgemacht hat: Ihre Gage wurde direkt an die Unesco überwiesen. Trotzdem hielt dies die Bild nicht ab, tagelang darüber zu berichten, als wenn es keine anderen wichtigeren Themen gäbe.
Lächerlich macht sich die Bild auch immer dann, wenn jemand die "Mitarbeit" verweigert und keine Interviews oder dergleichen mit der Bild führen möchte. Da sind die Redakteure bei der Bild dann mal beleidigt und schreiben am nächsten Tag über irgend eine Räuberpistole bzgl. dieser Person. Tut mir Leid, wenn mir jemand keine Interviews gibt, dann habe ich das gefälligst zu akzeptieren und nicht am nächsten Tag irgendwas an den Haaren herbeizuziehen, was so nicht stimmt.
Als ich das mit der "tollen Recherchearbeit" gelesen habe musste ich laut loslachen. Es ist doch bekannt, dass man bei der Bild einfach mal Meldungen von ausländischen Zeitungen übernimmt, ohne ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Und die Bild schafft es auch immer wieder mal ein falsches Foto abzudrucken.
Bei einer "Zeitung" mit einer so hohen Auflage, erwarte ich dann aber auch, dass da keine Fehler sind bzwl nur marginale, aber man schafft es immer wieder Fotos abzudrucken, falsch sind. Gegendarstellungen in der Bild sind auch meist ziemlich klein und irgendwo am unteren Ende der Zeitung abgedruckt, wo sie ja keiner sehen kann, obwohl man ja die Zeitung ist mit den großen Buchstaben, bekommt man es nicht fertig sich in großen Buchstaben auf Seite eins bzgl. eines Fehlers zu entschuldigen.
Mag sein das die Mitarbeiter von Bild keine schlechten Menschen sind, aber das was man jeden Morgen als deren Produkt bewundern kann ist nichts anderes als ein
Schundblatt. Jeder im Ausland weiß das. Das ist das gleiche mit der Sun in England. Bei der Sun weiß man auch mit was für einem Blatt man es zu tun hat.
Kommentar ansehen
02.06.2006 07:54 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: "Macht doch einfach mal Bild nach! Eure Auflage ist nach 20 Jahren immer noch bei 1000 Exemplaren pro Monat, weil Eure Vorurteile Euren Erfolg permanent verhindern!"

Du stellst den wirtschaftlichen Erfolg also bedingungslos über moralische und ethische Aspekte, ich finde es schon ein starkes Stück, dass Du nur mit einer hohen zu erzielenden Auflage diese Form von menschenverachtendem Schmuddeljournalismus rechtfertigst.

Vielleicht liegt es daran, dass Deine Bildzeitungszeiten schon 30 Jahre her sind, möglicherweise herrschten dort zu dieser Zeit ja noch ansatzweise Moral und Anstand.

Davon kann aber heute doch wohl nicht mehr die Rede sein, öffne endlich Deine offenbar für immer verblendeten Augen- Du scheinst doch sonst ein recht kritischer und integrer Zeitgenosse zu sein.
Kommentar ansehen
02.06.2006 08:00 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach Leute: hakt doch alle auf webschreck ein ... er ist Schuld an dem Leid das euch die Bild all die Jahre seelisch zugefügt habt. Wenn euch die Bild nicht interessiert, warum lest ihr dann noch die Artikel? Müsst ihr ja wohl, sonst könntet ihr bei dem Thema ja nicht mitreden.

Ich behaupte jedenfalls mal das die Zeitschrift ein wichtiger Teil der Medienlandschaft ist bei der Auflage. Und wer weiß das sie ab und zu übertreibt, kann die Zeitung auch dementsprechend einordnen.

Nichtsdestotrotz ist die Bild meist schneller als die anderen Zeitungen und oft übernehmen auch Quellen wie TV und Radio die Schlagzeilen ... die müssen dann wohl auch verblödet sein. Selbst auf N24 hat schon ein Reporter die Bild zitiert und andere Medien auch.

Mit einem Punkte hat er auf jeden Fall Recht .. die Bild hebt sich wenigstens von der Masse ab, der Rest der Medien ist doch komplett gleichgeschaltet und totlangweilig. Schaut doch mal allein spiegel.de und focus.de jeden Tag an. Da gibts Tage da sind genau dieselben Artikel und sogar dieselben Fotos. Sorry, aber das nenne ich auch verarsche... und das ist nicht nur bei denen so.

Ich schaue jedenfalls manchmal auf Bild.de zur Unterhaltung, man muss ich verblödet sein und die ganzen anderen Leser wohl auch. Und dann natürlich noch die die sie lesen es aber nicht zugeben ... entweder weil sie sich nicht trauen wegen den ganzen Kritikern oder es sind Kritiker die sie lesen aber trotzdem meckern.
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:19 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann darf man von fremden Menschen: Fotos machen und diese ohne deren Einverständnis veröffentlichen ?

Ganz zu schweigen davon das ohne diese Erlaubnis auch noch finanzieller Gewinn gemacht wird.

Normalerweise ist das strafbar.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?