01.06.06 15:52 Uhr
 1.418
 

Manila: Nackter Protest gegen Bildungspolitik der philippinischen Regierung

In der philippinischen Hauptstadt Manila haben Schüler und Studenten heute auf sich aufmerksam gemacht, als sie hüllenlos an einer Demonstration teilnahmen.

Der Protest richtete sich gegen die Sparmaßnahmen der Regierung. Die Einsparungen bei den Mitteln für Bildung führen Protestler-Angaben zufolge zu einem Mangel an Pädagogen sowie zu weniger Unterrichtsräumen und -utensilien.

Dies führe dazu, dass viele junge Menschen ihre Schulzeit oder ihr Studium nicht zu Ende bringen.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, nackt, Protest, Regie, Bildung, Manila, Bildungspolitik
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 15:49 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nackte Schüler und Studenten auf der Straße, so war gleichzeitig gesichert, dass viele Schülerinnen und Studentinnen auch zur Demonstration kamen, denn die wollten sich die nackte Haut der Herren wohl nicht entgehen lassen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:33 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass dem Web-Rep auch nichts besseres: zur Kommentierung einfällt als seiner miesen Quelle. Irgendwie könnte man ja auf ganz andere Gedanken kommen bei einem Satz wie "Dies führe dazu, dass viele junge Menschen ihre Schulzeit oder ihr Studium nicht zu Ende bringen."

Könnte man(n), muss man(n) aber natürlich nicht.
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:42 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem erzkatholischen Land: (bis auf den erzmuslimischen Teil der Südinsel Mindanao)
dürfte es erheblich Überwindung gekostet haben,
die Hüllen fallen zu lassen...
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:47 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Männern verlangen besagte Religionen ja nicht so viel Anstand.
Und die katholischen Heiligenbilder sind angeblich auch recht realistisch gemalt...zumindest wenns um männliche Heilige geht.


Ich frag mich nur...warum muss man sich immer ausziehen um auf sich aufmerksam zu machen?

Kommentar ansehen
01.06.2006 16:53 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snickerman: Vermutlich: Nur, das juckt die erzvulgäre Blick natürlich rein gar nicht.
Die Jungs haben es in die schweizerische Bildzeitung tatsächlich nur geschafft, WEIL es nackerte Bildchen dazu gibt. Die Leserschaft dieses Blättchens interessiert sich ansonsten nämlich nicht im Geringsten für die Lebenschancen irgendwelcher Asiaten. Aber offenbar sind die so verzweifelt, dass ihnen selbst dieses Mittel recht war. Und dann ist es ja auch recht.
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:25 Uhr von burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar echt lächerlich: Also ich fidne, nen Mommentar ist dazu da, um noch einmal was sinnvolles zur News hinzuzufügen. Aber soetwas kommt bei dem Web-Reporter mit dem gerade treffenden Namen ja nicht vr. So nen Kommentar kann man sich fürs ICQ oder sonst wo aufsparen und ich denke eher nicht, dass die Mädels wegen der Jungs kamen, sondern die Jungs wegen der Mädels :-D Aber ansonsten kommt soetwas nicht unter ne News, obwohl , bei der Quelle.
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:38 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner Falls sich irgendjemand von meiner Meinung gekränkt fühlen sollte, bitte ich hiermit ganz ausdrücklich um Verzeihung.........
Kommentar ansehen
03.06.2006 11:31 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Ja, bestimmt. Die Bildungschancen in diesem Land sind mies, aber die Studentinnen kamen alle nur, um sich die Adoniskörper ihrer Mitstudenten anzusehen. Die haben ja auch sonst keine Probleme (bis auf die Tatsache dass sie ihr Studium nicht beenden können und dadurch wahrscheinlich arbeitslos werden).

Mal ehrlich, du glaubst doch deinen Kommentar wohl selbst nicht, oder?
Kommentar ansehen
03.06.2006 15:20 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@polemikado: *gääääääääähn*

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?