01.06.06 13:20 Uhr
 5.693
 

Fast jede zweite Frau leidet an einer Sexualstörung

43 % der Frauen leiden an Orgasmusstörungen, Erregungsstörungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Scheidentrockenheit, so eine amerikanische Studie an Frauen zwischen 18 und 59 Jahren. Aber die Sexualstörung wird oft nicht ernst genommen.

"Insbesondere Libidostörungen haben in den vergangenen Jahren zugenommen", so Dr. J. Sievers (Gynäkologe, Sexualmediziner). Aber im Gegensatz zur Sexualstörung bei Männern ist die der Frauen weniger gut erforscht und es gibt keine speziellen Angebote.

Grund für eine Störung ist oft ein Androgenmangel- Androgene sind die männlichen Hormone. Hauptsächlich in der Menopause, wenn weniger männliche Hormone produziert werden, liegt der Hormonwert unterhalb der Norm, was zu einer Libidostörung führt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 13:16 Uhr von FleurMia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Finde die Vorstellung schlimm, dass ich mit 50, 60 Probleme mit meiner Sexualität bekomme und man mich dann einfach nicht ernst nimmt... ich denke es wird höchste Zeit, dass auch für Frauen Möglichkeiten und Anlaufstellen ins Leben gerufen werden, die ihr helfen diese Probleme zu lösen....
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:49 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FleurMia - es gibt doch anlaufstellen: Es gibt doch anlaufstellen für Frauen die solche Probleme haben.
Gynäkologen und Pschologen.

Wolltest du mit deinem Kommentar andeuten, das die Männer wieder einen Vorteil gegenüber den Frauen in dieser so ungerechten männerdominierten Welt haben?
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:50 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noobgen: haben sie auch... ganz klar sogar... schau mal in die Quelle...
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:10 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fleurmia - ok quelle gelesen: Ok, sexuelle Stöerungen sind bei Frauen nicht so weit erforscht wie bei männern.

Aber daran haben die Frauen doch selbst schuld, will ich mal behaupten.
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:11 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noobgen: Hä???? wie selbst schuld?? Ist das jetzt dein ernst??
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:35 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noobgen: Reiß mal den Mund nicht so weit auf.Wer hat denn in den vergangenen Jahrzehnten die Forschung dominiert?
Sicher keine Frauen, soviel ist mal sicher.

Also nix mit "selbst schuld".

Höchstens bei den Frauen deren Partner keine Rücksicht nimmt.
Schmerzen beim Geschlechtsverkehr können nur daran liegen, dass der Mann unbedingt sein Ding wo reinstecken will obwohl es der Frau wehtut.


Da sind die Frauen auch selbst schuld, wenn sie das mitmachen...aber die Männer sind genauso schuldig.


Das mit den Hormonen behaupten viele sicher nur, damit sich die tollen Medikamente verkaufen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:41 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heute kostenlos !! Soforttherapie !!!

Kasse und Privat

Hautfarbe egal

Dauerbehandlung möglich

Terminwünsche unter 020 ..##+* Scheiße meine Alte kommt
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:55 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich erläuter das mal nicht weiter ;)

is vieleicht auch ein bischen weit hergeholt.
Kommentar ansehen
01.06.2006 18:27 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....vieleicht mal weniger NEIN sagen wenn wir Männer betteln?

Dann sind wir auch nicht alle sechs Wochen so geil das es schnell gehen muß und nehmen uns Zeit für euch Mädels?!

Dann tut auch nix weh...


[Spass AUS]
Kommentar ansehen
01.06.2006 19:19 Uhr von Roxi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Wenn wir öfters mal Nein sagen.. seit ihr eingeschnappt und beleidigt...

Ihr macht euch das echt einfach...
tut ja auch uns Frauen weh.....
Kommentar ansehen
01.06.2006 19:28 Uhr von naivo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johannes Fuß: naja wenn ich mir so Deinen Kommentar anschau und statistisch hochrechne, dann wunderts mich net das einige Frauen diese Störung haben, denn teils ists sehr wohl auch auf die Verhaltensweisen und Gebärden der Männer ursächlich begründet !!!!
Kommentar ansehen
01.06.2006 23:18 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fast jede zweite frau gestört?! nix neues:)!
Kommentar ansehen
02.06.2006 01:33 Uhr von D4redevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnt ihr mal aufreden für Frauen oder Männer verallgemeinert zu sprechen???
Selten so einen Quatsch gelesen wie hier, vielleicht solltet ihr erstmal Sex haben, bevor ihr hier etwas schreibt!
Kommentar ansehen
02.06.2006 07:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das klingt jetzt vielleicht komisch, aber ich glaube, daß in vielen Beziehungen Liebe und Leidenschaft fehlen!
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:12 Uhr von Deck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische studie: also das klingt für mich schon bissel komisch, wenn jede 2. frau ne sexualstörung haben soll. wer legt denn da bitte fest, was normal ist? vielleicht sind andere frauen ja auch einfach nur über dem durchschnitt. wenn ich ne studie mache, wie groß die menschen sind und sage, eine größe von 2m ist normal, wird sicher auch raus kommen, dass 95% zu klein sind. aber ist dann auch die wahrheit? wohl eher nicht. ist alles nur ne sache des bezugspunktes. 43% sind mir einfach zu viel. klingt nicht glaubwürdig.

ich bestreite nicht, dass es frauen mit einer sexualstörung gibt. aber es ist ja zB auch denkbar, dass es nach einer geburt einfach normal ist, dass die frau weniger lust hat. damit soll vielleicht von der natur verhindert werden, dass die frau zu viele kinder auf einmal zu versorgen hat. gab schließlich nicht immer zeiten, wo man einfach in den supermarkt ging und essen gekauft hat.
genauso bei den wechseljahren. da kann das ja auch einfach normal sein. dass das vielleicht nicht toll ist für die frauen, ist klar. aber denen dann gleich ne krankheit nachzusagen find ich etwas extrem
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:21 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es handelt sich dabei nicht um Störungen: ausser man fasst den Begriff so weit, daß alles eine Strung ist, daß jemanden stört, in diesem Fall Männer am bedingungslosen Ausleben ihrer Sexualvorstellungen.

Wenn ich mal in meinen Spam Ordner schaue, dann bekomme ich täglich Mengen von Viagra angeboten, die für die Kur von 700 Elefanten-Bullen ausreichen.
Das scheint keiner als eine Störung zu betrachten.

Frauen, die Schmerzen beim Sex haben, haben Sex mit jemadem, der die Mühe eh nicht wert ist.
Das ist nämlich so ziemlich das deutlichste Anzeichen von "Keine Lust" das wir kennen.

Ich behaupte also mal 43% der Frauen haben schlechte Liebhaber.
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:54 Uhr von neram25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurige kommentare: das sind doch alles machtspielchen und ihr spielt sie hier gleich mal weiter.das alles gründet in unwissenheit, unreifheit und tiefen minderwertigkeitskomplexen dem anderen und sich selbst gegenüber..wenn ich mich als frau akzeptiere dann mache ich das auch mit den männern.. wer seinen partner liebt tut ihm nicht weh und hat verständniss.
offene kommunikation ist doch der einzige weg solche probleme zu beheben. und man kann es sich auch einfach machen indem man immer nur sagt - "die männer sind schuld" oder "die frauen sind selber schuld". wie auch immer ein bisschen mehr verständniss auf beiden seiten wäre sicher angebracht:-)-denn eigentlich soll es ja spaß machen nicht wahr :-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:20 Uhr von neram25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verbessere mich: die letzten 2kommentare sind wirklich gut:-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:54 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@naivo: ist das nur ein Nick oder wohl doch eher eine treffende Bezeichnung ? (gehe aber mal davon aus - auch diese Frage wirst Du kaum verstehen)
Kommentar ansehen
09.06.2006 13:55 Uhr von LadyM.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und fast jeder Mann und fast jeder Mann leidet darunter die Ursache derSexualstörungenn von uns Frauen zu sein.
Kommentar ansehen
23.06.2006 15:06 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es liegt auch an den Männer, das Frauen damit Probleme haben.
Ein wenig mehr auf die Wünsche der Frau eingehen, schon ist die Psychiche Seite etwas entspannter und es klappt sicher besser!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?