01.06.06 12:48 Uhr
 364
 

Graden Grove/Kalifornien: Baby saß drei Tage alleine neben ermordete Eltern

Nach Angaben der Polizei saß ein einjähriges Mädchen bis zu drei Tage neben den blutüberströmten Leichen seiner Eltern. Das Mädchen selbst war ins Gesicht geschlagen oder getreten worden. Als man das Mädchen fand, hatte es Austrocknungserscheinungen.

Am Montag fand man die Leichen von Phuong Hung Le (30), seiner Frau Trish Dawn Lam (25) und deren Sohn Tommy (6), als die Fürsorge der Familie einen Kontrollbesuch abstatten wollte.

Das Mädchen wurde dehydriert und mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Man vermutet, die Familie sei bereits am Freitag ermordet worden - ein Motiv ist bislang nicht erkennbar und es konnte noch niemand verhaftet werden.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Eltern, Kalifornien
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?