01.06.06 12:01 Uhr
 2.682
 

Potsdam: Verteidiger von Björn L. wird Mandantenverrat vorgeworfen

Mandantenverrat, dieser Vorwurf steht im Raum. Es drohen drei bis fünf Jahre Haft und bis zu fünf Jahre Berufsverbot. Veikko B.(40), Anwalt des wegen Körperverletzung an Ermyas M. verdächtigten Björn L. steht demnächst selbst vor Gericht.

In einem Fall von versuchtem Mord war Veikko B. Vertreter der Angeklagten, hatte dieses Mandat aber schon vor den Verhandlungen abgelegt und dann den in derselben Angelegenheit wegen Anstiftung zum Mord angeklagten Ex-Freund der Angeklagten vertreten.

Dabei soll er seine Kenntnisse über die Ex-Mandantin gegen diese verwendet, für sie entlastendes Material sogar unterschlagen haben. Oberstaatsanwalt Welfens: "Erst einer Partei dienen und dann der anderen, das geht nicht. Das führt zu Konflikten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Potsdam, Verteidiger
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 12:49 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
linker: Sack ist das. Dass Anwälte Lumpen sind, weiß man. Aber so? Ich als Mandant, würde mit ihm kurzen Prozess machen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:59 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lernt Lesen: kann man den Seltsambewertern nur voschlagen.

Und zwar nicht nur Drei Wort Sätze. : )
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:38 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bewerter: Was ist an dieser News nicht zu verstehen? Korrekte deutsche Sätze, gut formuliert. Wenn ihr über das Fibelalter noch nicht hinaus seid und nur BILD-Sätze versteht, dann lasst das bitte nicht aus Scham über euch selbst an dem Autor der News aus. Danke!
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:45 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe eigentlich keinerlei Verständnisprobleme: Aber das ist ein ssn-spezifisches Problem, das mich selbst als Newsschreiber gelegentlich betroffen hat.

Der Titel allerdings ist problematisch: Alles richtig, buchstäblich und wortwörtlich sogar: Trotzdem denkt jeder natürlich zunächst, dass der Verteidiger Björn L.s DIESEN Mandanten verraten hat. Daher enthalte ich mich einer Bewertung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?