01.06.06 11:14 Uhr
 866
 

Griechenland: Das 3.000 Jahre alte Derveni-Papyrus wird derzeit lesbar gemacht

Vor 44 Jahren wurde in der Nähe der griechischen Stadt Thessaloniki ein etwa 3.000 Jahre altes Grab gefunden. Hier fand man auch den Derveni-Papyrus. Es handelt sich um eine Feuerbestattung, auch der Papyrus wurde verbrannt.

Seit dem Fund gilt das Schriftstück als nicht entzifferbar. Jetzt haben Wissenschaftler aus Griechenland zusammen mit der Universität von Oxford (Großbritannien) eine Möglichkeit gefunden, den Papyrus doch lesbar zu machen.

"Der unbekannte Verfasser verbindet darin die Rettung der Seele des Menschen mit dem Wissen und die absolute Wahrheit", so die ersten Informationen aus dem Schriftstück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Griechenland, Grieche
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola investiert 245 Millionen Euro in sechs neue Spieler
London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?