01.06.06 11:11 Uhr
 366
 

Strato: Jetzt DSL mit 16 Mbit/s und bundesweit kostenloser Flatrate

Ab heute kann man auch bei Strato das Power-DSL mit 16.000 Kbit/s bekommen. Im Gegensatz zum Wettbewerb gibt es den Anschluss jedoch nicht nur in einigen Städten, sondern im gesamten T-DSL-Ausbaugebiet.

Obendrauf bekommt jeder Neukunde des 16-Mbit-Anschlusses eine kostenlose DSL-Flatrate und ein Webhosting-Paket. Kostenlose Hardware ist in Form einer Fritz!Box Fon WLAN 7170 ebenfalls dabei.

Der Monatspreis beträgt 29,85 Euro, die Flatrate ist, wie gesagt, inklusive. Damit ist Strato deutlich billiger als die Konkurrenz. Allerdings muss man mit seinem DSL-Anschluss zu Strato wechseln (Resale-Anschluss).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: DSL, Flatrate, Strato
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 11:32 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Poweruser: Und wie geht man dort mit "Powerusern" um, die im Monat einige GB Traffic haben?
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:15 Uhr von thelast1232
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@poweruser: das problem ist wo setzen die anbieter die grenze von normaluser und poweruser

besser währe ne regel ala normaluser bis 20% des möglichen traffics...

poweruser ab 21% - 100%

was bei dsl6000 und einen max traffic von 1,8 TB pro monat ja schon ne menge macht bei 20%

da wären regeln ala "bis 300 Gb = normal user" ...

bei dsl16000 sind die sache ja noch härter aus

2 mb/s max down ... 7,1 GB pro stunde .. 5 TB pro monat

wenn da die anbieter ala 1un*1 auch wieder rumnörgeln wenn man mal über 100 GB kommt wirds ja schon schlimm..

da könnse net mehr "100euro" anbieten das man geht oder leuten die ports drosseln ...

denn wie würden die dann vor einen gericht argumentieren wenn man als user sagt das man (bei 250 GB traffic... egal wie zustande gekommen)
gerademal 5 % der leistung nutzt ... und das dem anbieter zuviel ist

und nein ... nicht jeder downloadet illegal der so ein traffic aufkommen hat!!!

wenn man alleine für 5 bekannte jeweils die linux distris aktuell halten soll kommen schonmal 300 GB locker zusammen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?