01.06.06 10:11 Uhr
 573
 

ADAC-Studie: Billige Kindersitze nicht zu empfehlen

Beim aktuellen Test des ADAC schnitten drei Kindersitze unter 60 Euro nicht gut ab. Sie erhielten maximal ein "ausreichend". Aber es gab auch teure Sitze, die ein "mangelhaft" erhielten.

Jané Matrix Pro und Peg Perego Navetta fielen wegen mangelnder Sicherheit durch. Der ADAC empfiehlt Sitze mit kleinerem Altersbereich, da sie meistens besser abschneiden.

Grundsätzlich hat aber die Sicherheit bei den Kindersitzen zugenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Kind, Studie, ADAC
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien plant Verbrennungsmotorenverbot ab dem Jahr 2040
Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 09:55 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man sehr viel Geld ausgeben, manchmal umsonst. Ich glaube die mittleren Preisklassen sind eigentlich die optimale Wahl.
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:32 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde schon unzählige Male bewiesen. ADAC und Stiftung Warentest zusammen alleine schon 10 mal ?!

Aber gut das es sowas gibt
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:43 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich nur bestätigen Wir haben auch zuerst so ein Nullachtfuchzehnteil gekauft und schnell feststellen müssen, daß die nicht taugen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 17:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: braucht man da eine studie für?? unnötig geld ausgegeben. die sicherheit seiner kinder sollte einem schon was wert sein. sparen kann man woanders.
Kommentar ansehen
03.06.2006 23:52 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja diese Tests finde ich schon wichtig! Damit man auch die richtige Wahl trifft!!!
Kommentar ansehen
04.06.2006 21:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere frage: warum werden kindersitze nicht vorher geprueft und erst dann zugelassen wenn sie die test bestanden haben.
Kommentar ansehen
10.06.2006 23:20 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man bekommt, was man zahlt: das ist eigtl. eine Faustformel, die fast immer gilt.

Wer einen 80cm Plasma-Fernseher bei Aldi für 300 Euro kauft kann sicher sein, der geht nach der Garantie sehr schnell kaputt. (hatte ich schon bei einem normalen Röhrengerät.. nach 25 Monaten kaputt.. damals gab´ es nur 2 Jahre Garantie bei Aldi)

Allerdings darf man sich auch nicht blenden lassen, denn oftmals zahlt man auch nur das Design oder den Namen.. am besten ist hier geschulte Fachberatung!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?