01.06.06 09:37 Uhr
 3.606
 

Studie: Babys schreien zu lassen ist der falsche Weg

Ein britisches Forscherteam beobachtete mehrere Wochen Elternpaare mit Neugeborenen. Ihre Erkenntnis ist die, dass Babys, die beim ersten Schreien nicht getröstet werden, auch in höherem Alter mehr schreien.

Das Team von der University of London untersuchte dafür Eltern aus England, Schweden und den USA. Die englischen Eltern ließen ihre Kleinstkinder zu Beginn länger als die Vergleichseltern schreien, bevor sie diese tröstend auf den Arm nahmen.

Das Resultat war, dass die Kinder mit fünf bis zehn Wochen rund 50 % mehr schrieen als die Babys, deren Eltern sie zügig trösteten. Die Forscher empfehlen deswegen Eltern, junge Babys schnell zu trösten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Baby, Weg
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 09:11 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider kann man nicht genau bestimmen welche anderen Faktoren in die Studie mit einspielten, da sie an unterschiedlichen Orten der Welt ablief.
Generell kann man aber wohl mit Sicherheit eine Tendenz ablesen. Denkt man einen Schritt weiter, und bezieht in seine Überlegungen mit ein, dass Kinder, die beispielsweise nicht regelmäßig gefüttert werden eine Zeitdiffusion erleiden, und somit Probleme haben ein Urvertrauen zu entwickeln, passt das alles gut ins Bild.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:34 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht grundlos: Babys schreien nicht grundlos. Sie sind noch nicht soweit, dass sie damit ihr Umfeld gezieht "terrorisieren" wollen. Von daher ist es für mich logisch, sofort nach dem Rechten zu sehen, wenn das Baby anfängt zu schreien, dazu brauche ich keine Studie.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:49 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rolf.w - GUT, die Engländer scheinbar schon Gut das du es so siehst...
Die Engländer sehe es ja scheinbar anders...

Und auch hier in Deutschland kann ich oft beobachten, dass Eltern die kinde erst einmal plärren lassen und erst nach einigen Minuten nach dem rechten sehen.

Das ein Baby evtl. nicht immer nur materielle Wünsche damit äußert, sondern einfach nur Zuwendung und Liebe benötigt, was für eine gesunde Entwicklung das A und O ist, wird wohl leider auch allzu oft auf die leichte Schulter genommen!

mFg, Tom!
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:41 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol...wieder so ne überflüssige Studie: Das hört wohl nie auf, die mit ihrem überflüssigen Studien.Vor allem gab es das alles schon mal.
meiner meinung verhätscheln die jungen Babys eher wenn sie sie so schnell trösten. Das habe ich bei meiner Tochter nicht gemacht und sie hat auch nicht mehr geschrien.
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:54 Uhr von targa64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...au weia dann habe ich meine Kinder völlig falsch behandelt. Wenn ich bei jedem gequake hingerannt wäre - oh Gott... wie kann ich das nur wieder gut machen?
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:45 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bjoern68, targa64 - Erziehung zur Menschlichkeit: Es ist wohl war, nicht jede Erkenntniss des Menschen lässt sich leicht umsetzten, viele Handlungen, gerade in der Erziehung kommen aus dem Bauch heraus.

UND AM WICHTIGSTEN IST ES EH, DAS ELTERN FÜR EINEN DA SIND WENN MAN SIE BRAUCHT, SIE EINEM LIEBE SCHENKEN.
Daran mangelt es wohl den meisten "Problemkindern"

Doch sollte man die Ergebnisse einer solchen Studie deswegen nicht gleich verreißen, sondern eventuell einmal darüber nachdenken, ob nicht doch mehr dran ist als man es selbst wahr haben möchte, weil man es selbst anders gemacht hat.

Es gibt (fast) immer noch einen besseren, menschlicheren Weg.

Auch in der Erziehung, denn Ziel sollte es doch sein die Kinder zu menschlich denkenden und handelnden Wesen zu erziehen, und da kann es nicht verkehrt sein was diese Studie aussagt.

mFg, meta!
Kommentar ansehen
01.06.2006 19:53 Uhr von trimi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bjoern68, targa64 - "Von Kind und Ehe": "Ich habe eine Frage für dich allein, mein Bruder: wie ein Senkblei werfe ich diese Frage in deine
Seele, dass ich wisse, wie tief sie sei.
Du bist jung und wünschest dir Kind und Ehe. Aber ich frage dich: bist du ein Mensch, der ein
Kind sich wünschen darf ?

Bist du der Siegreiche, der Selbstbezwinger, der Gebieter der Sinne, der Herr deiner Tugenden?
Also frage ich dich.
Oder redet aus deinem Wunsche das Thier und die Nothdurft? Oder Vereinsamung? Oder
Unfriede mit dir?
Ich will, dass dein Sieg und deine Freiheit sich nach einem Kinde sehne. Lebendige Denkmale
sollst du bauen deinem Siege und deiner Befreiung.
Über dich sollst du hinausbauen. Aber erst musst du mir selber gebaut sein, rechtwinklig an Leib
und Seele.
Nicht nur fort sollst du dich pflanzen, sondern hinauf! Dazu helfe dir der Garten der Ehe!
Einen höheren Leib sollst du schaffen, eine erste Bewegung, ein aus sich rollendes Rad, - einen
Schaffenden sollst du schaffen."

Tja, taugt halt nicht jeder zum Übermensch ;-)))
Kommentar ansehen
01.06.2006 20:36 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Studie: ist völlig überflüssig. Inzwischen gibt es für und gegen jeden Mist irgendeine Studie. Geholfen, die Welt zu verbessern, hat bis lang noch keine. weil morgen ein anderer dieser Studierten wieder einmal mehr das Gegenteil behauptet. folge Deinem Instinkt (Herzen), er/es zeigt Dir immer ganz genau den richtigen Weg. Besserwisser und andere Klugscheißer hingegen manipulieren Dich nur für ihre Zwecke. Vielleicht behauptet ja morgen schon jemand, kiffen verhindere Krebs, und die ganze Welt fängt mit dem Kiffen an? Vielleicht steckt da auch immer nur jemand dahinter, der mit dem "guten Glauben" wieder einmal Geld verdient. Ich weiß, ich bin guter Kunde für den Vertreter einer Lebensversicherung...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?