01.06.06 09:12 Uhr
 1.308
 

Arcor schreibt schwarze Zahlen - knapp 54 Millionen Euro Gewinn

Arcor hat erstmals in seiner Firmengeschichte keinen Verlust eingefahren. Das Tochterunternehmen von Vodafone konnte einen Gewinn von etwa 54 Millionen Euro erwirtschaften.

Besonders profitiert das Unternehmen dabei von der sehr schnell wachsenden Anzahl an Breitbandanschlüssen. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten kann Arcor hier deutlich höhere Gewinne einfahren, da sie über eine eigene Kabelinfrastruktur verfügen.

Dadurch müssen sie nicht als Reseller der Telekom hohe Abgaben an diese zahlen. Vodafone hat sich von der Idee eines Verkaufes verabschiedet und möchte Arcor nun enger in das Unternehmen einbinden.


WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Gewinn, Zahl
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 10:35 Uhr von Bela2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigene Kabelinfrastruktur: hat HanseNet/Alice auch, und die ist vor allem weitaus zuverlässiger als die der Telekom. Das sind halt die Vorteile wenn man als Tochtergesellschaft des Hamburger E-Werks startet. Überall einfach Kabel mitverlegen.

Aber zurück zu Arcor:
Arcor hat zuviel Kleingedrucktes.. :) Im Endeffekt tut sich bei den Unterschiedlichen Anbietern ja nicht viel, abgesehen von dem Support, was ausschlaggebend dafür ist, dass ich dann auch gern für "dasselbe" Produkt 10€ mehr ausgebe.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:41 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwitter: Arcor ist ein Zwitter. Zum einen haben sie eigene Kabel, zum anderen sind auch sie Reseller der T-Com. Sie haben bei weitem nicht das Kabelnetz, welches die T-Com hat. Die letzen Meter zum Kunden "überlassen" sie derwegen auch oft der T-Com.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:50 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bela2k: "...dass ich dann auch gern für "dasselbe" Produkt 10€ mehr ausgebe.

Wenn es bei 10 Euro bleibt, ok, wenn es aber 10 Euro/Monat sind, sieht die Rechnung schon ganz anders aus. Es sei denn, man braucht ständig den Support, was aber wohl nicht zutrifft.
Die T-Com hat kostenfreie Support-Nummern, Arcor nicht. Bei Arcor kostet das Supportgespräch 24 Cent/Minute, die Warteschleife wird nicht berechnet. Würde man nun 4x im Jahr den Support befragen und je 5 Euro zahlen, käme man immer noch günstiger dabei weg, als 10 Euro/Monat mehr und keinen Supportanruf benötigen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:05 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
§$&="%$ ARCOR: ich halte von Arcor überhaupt nix...

zwei kollegen haben Arcor und die beschweren sich andauernd.

1. Weil Sie keine Rechnung schicken. nach 2 wochen kommt dann ein Brief mit der 2.Mahnung??? HÄÄÄ?? wo gibts dass denn..

2. überhaupt kein support. habt ihr mal bei denen angerufen... da geht nie jemand ans telefon und wenn überhaupt vertröstet dich die warteschleife.

3. die nehmen sich geld für dienstleistungen die sie nicht anbieten. z.b. haben die meinem kollegen das telefon abgestellt und er muss schon seit 3 monaten immernoch telefongebühren bezahlen. ausserdem ist doch bei der flatrate ein fixpreis vorhanden... der sich aber wenn mal eine rechung kommt ständig ändert...

ich weiss zwar nicht wieso die so inkompetent sind wenn es um schnelles handeln geht...

ICH FINDE ARCOR EINFACH NUR SCHEISSE!!! SO FERTIG
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:15 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arcor: Ist eben Vodafone, gell! Halte von Vodafone schon nichts, von Arcor entsprechend genausowenig.
Vodafone versucht sich überall dicke einzukaufen und ruiniert dann das Kundenverhältniss zu den bisherigen Kunden... (z.B. Mannesmann D2)

Aber kratzt mich jetzt auch nicht so dermaßen. Bin beim rosa Riesen und fühle mich da auch recht wohl! ;)
OsnaTel wäre ne Alternative für mich, sobald sie hier verfügbar sind! :]

mFg!
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:22 Uhr von °JimBiM°
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arcor: Ich bin nun seit 2 Jahren bei Arcor und sehr zufrieden.
Den support hab ich in der Zeit noch nie gebraucht. Kann ich also nichts zu sagen. Tarifwechsel kann man aber ohne Probleme online machen.
Rechnung gibts immer per mail oder über webbill. Alternativ kann man jedoch auch ne Papierrechnung bekommen. (Kostet halt was)
Da das Geld ohnehin abgebucht wird, bekomme ich logischerweise auch keine Mahnung. Also kein Argument...
Und wenn ich sehe was ich bei Arcor zahle und was ich für die gleiche Leistung bei der T-Com gezahlt habe, bin ich froh da weg zu sein!
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:24 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@big-e305: Du hast selber mit Arcor keine Erfahrung, sondern berufst Dich nur auf die Aussagen Deiner Kollegen. Diese Aussagen sind jedoch sehr überzogen und würden einer genaueren Prüfung nicht in allen Fällen standhalten.
Die Rechnungen von Arcor sind online einsehbar, darüber ist jeder Kunde informiert worden(Spamfilter?). Eine gedruckte Rechnung wäre kostenpflichtig. Der Support ist erreichbar, auch wenn die Warteschleife schonmal 20 Minuten dauert. Die Warteschleife wird NICHT berechnet.
Telefonflatrates beziehen Sonderrufnummern, wie es auch die Supportnummer ist, NICHT mit ein.
Deinen letzten Abschnitt habe ich nicht ganz verstanden. Arcor hat das Telefon abgeklemmt? Gleichzeitig gibt es aber eine Telefonflatrate? Arcor klemmt mit Sicherheit nicht einfach mal so das Telefon ab, vielleicht ist Dein Kollege mit den Zahlungen etwas im Rückstand?! Ferner kommen hier anscheinend, im Gegensatz zu Deiner ersten Behauptung, Rechnungen.
Ich bin selbst Arcor-Kunde und habe dererlei Probleme nicht. Ich vermute, Du kennst nur die eine Seite der Medallie und Deine Kollegen werden, wie es üblich ist, den Schuldigen immer woanders suchen. Das ist normal, aber nicht objektiv.
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:09 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rolf: ja klar kenn ich das nur vom hören... aber ich kenne die jungs schon mein ganzes leben... hab auch die mahnungen gelesen usw. es gibt auch noch ein forum gegen arcor weiss bloß nicht mehr die url.. da gehen die richtig gegen arcor... ich habe es auch teilweise mitgekriegt wie die kundengespräche abliefen. ich denke dass mein kollege, ein Systemintegrator der schon 5 jahre praxiserfahrung hat, keine scheiße labert und weiss was er da tut.

zu dem telefon... es wurde abgestellt aber trozdem bezahlen die die gebühren für das telefon. nicht die telefonflatrate sondern die grundgebühr für das telefon an sich. ach ja die flatrate bezahlen die ja auch noch mit.. d.h. kurz und knapp über den daumen gepeilt bezahlt der eine für ne 1000 er leitung 55€ n bissl zuviel verlang oder... wenn man mir es nicht glaubt ich habe rechunungen die das beweisen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:09 Uhr von Lexi21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
billig aber absolut inkompetent: Bin auch bei Arcor, wäre aber wohl doch besser bei der Telekom geblieben.

Wenn alles glattläuft ist Arcor aufgrund seiner Preise eine echte Alternative zur Telekom. Aber wehe man muss mal den Support in Anspruch nehmen.
Erstens kann man sich schon mal direkt einen Tag freinehmen, weil man diesen dann in der Warteschleife verbringen muss.
Und zweitens wenn man dann schließlich durchgekommen ist, geht der Spass erst richtig los.

Die haben mich damals "doppelt" angeschlossen. Das heißt isdn+dsl+flat (jeweils 2 mal). Führte natürlich auch zu doppelter Berechnung. Ist ja erstmal per se kein Problem. Fehler passieren schließlich überall.
Aber die haben zum Verrecken nicht geschafft, dieses "Piss"-Problem zu lösen. Ich habe über 10 mal angerufen und ebensoviele Briefe geschrieben. Jedesmal hieß es, wir kümmern uns drum. Zurück kam ein paar Tage später immer nur irgendein Standardschreiben ohne wirklichen Bezug zum Problem.
Das Theater hat sich über ein Jahr hingezogen mit einer Mahnung nach der anderen. Ruhe war erst als ich einen Anwalt eingeschaltet habe.
Sowas inkompetentes ist mir noch nie untergekommen. Wenn ich ein Problem mit der Telekom hatte, dann hab ich da angerufen und gut war.
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:39 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll: ich sagen, ich nutzte den Support von Arcor per
email. Also wenn ich ein Problem habe, emaile
ich dem support und bisher hab ich auch immer
antwort bekommen und das innerhalb 3 Tagen!
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:40 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@big-e305: Es gibt keinen tarif für 55€ mit DSl1000..
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:17 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich und fast alle bekannte in berlin: haben arcor und keinerlei probleme.
als ich neukunde war war sogar noch die hotline kostenlos. bisher wurde mich auch immer gut geholfen, wobei mein einziges problem war, dass ich den status meines auftrages damals nicht übers netz abrufen konnte und daher anrufen musste. und es hat ne zeit gedauert, wegen der vielen aufträge. dafür hab ich 1 1/2 Monate keine Grundgebühr bezahlt. auch nicht schlecht.

ausfälle gabs in der zeit nicht einmal und auch sonst keine probleme. ich glaube man kann auch pech haben.

dafür hatte ich mein leben lang nur pech mit der telekom und ich habe selbst dort gearbeitet. die telekom hat mich schonmal wegen telefonkosten von 150€ in einem zeitraum fast verklagt, in der ich zuhause bei meinen eltern noch garkeinen anschluss hatte. und das 3 jahre danach. ist schon genial, wenn einem die "letzte aussergerichtliche zahlungsaufforderung" ins haus flattert für die man garnichts kann. nebenbei haben sie mich nach meiner ausbildung veräppelt und ich durfte ~1500€ gehalt zurück zahlen und das zum Teil wo ich arbeitslos geworden wäre. hatte glück noch nen job zu kriegen, um das bezahlen zu können. hab leider erst einen anwalt gefragt, als es für ne klage zu spät war.

ich will mit dem laden nichts mehr zu tun haben. ich weiss auch wie es bei denen intern abgeht. man darf ja vertraglich nichts genaues davon nennen, aber gefallen hat mir das nicht.
Kommentar ansehen
01.06.2006 16:27 Uhr von Illumin At
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@big-e305: was redest Du hier bloss für ein Blech daher...

"Ich kenne da einen..." das Argument ist überzeugend!!!
Kommentar ansehen
01.06.2006 18:39 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bueyueket: du bist aber lustig- SUPPORT PER MAIL FUNZT NICHT WENN SIE DIR DAS NET ABDREHEN!
Kommentar ansehen
01.06.2006 23:02 Uhr von ÞÞÞÞÞÞ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
T-Com und T-Online sind in meinen Augen unschlagbar. Ich nutze:

Standard Analog-Anschluss --- 15,95
DSL 2000 Anschluss --- 19,99 (kostet überall das gleiche)
DSL Flat --- 9,95
Voice over IP, kostenlos telefonieren ins gesamte Festnetz --- 9,95

Sind insgesamt 55,84 und damit bin ich voll bedient. Nur weil Arcor 3-4 Euro günstiger ist, werde ich nicht auf die Zuverlässigkeit und den sehr guten Service des DT Konzerns verzichten. Zumal die DT das beste und leistungsfähigste DSL Netz der Welt besitzt.

Nein, ich bin kein Mitarbeiter.
Kommentar ansehen
01.06.2006 23:05 Uhr von hindimax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich hab Arcor dabei unterstützt !: Verfüge nämlich seit Februar über eine Arcor DSL 6000er Leitung :)
Kommentar ansehen
02.06.2006 01:30 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt nicht. ---> kostenlos telefonieren ins gesamte Festnetz <--- . Nur ins Netz bzw. glaube sogar Kunden der Telekom (letzteres ohne gewähr). Also aufpassen und Überraschung abwarten.

So bei Arcor ist es natürlich eine Fullnetz Flat (weiss jetzt nicht wer es noch bietet, aber es gibt noch andere.) Ja und Arcor hat jetzt ja auch noch ins Euroländer-Netz und die Schweiz für 6,95 € und sogar ne International-Flat also fast Weltweit umsonst telefonieren (26 Länder) für 19,95 €. *Spam oder Info, kommt drauf an* *g*

So jetzt aber zu Arcor. Wirklich ein Sauhaufen. Tja hatte letztens Kontoprobleme deshalb konnten die nicht abbuchen und prompt kam ein Schreiben dass beinhielt; Wenn nicht bezahlt wird, es Folgen geben wird. Ja und die Folge war leider keine zweite Erinnerung/Mahnung, sondern es war "dunkel" man muss doch mal alles ausreizen. ;-) So aber nach der Zahlung war es sofort am nächsten Tag wieder "hell". So, gut das kann man verstehen. Denn die wollen ja auch nicht umsonst Arbeiten (und natürlich ihr Geld). Also da wären wir bei Arbeiten und Service; Und der ist bei uns sehr gut da wir Service Center mit echten Menschen haben. Also alles in allem über 3 Jahre sehr zufriedener Arcor Kunde, aber ich kann nur für mich sprechen (und war vorher schon bei der angeblichen Nr.1 in Deutschland, aber über den Telekomikerhaufen will ich nicht mehr schreiben :-()

So zu ? Du meinst wahrscheinlich http://www.onlinekosten.de/... (aber da kommen alle so ziemlich schlecht wech, die nehmen sich alle nichts, außer Kunden.) ;-)

Und zu ? Arcor hat auch ein Forum für Fragen, Antworten und Probleme (und das ist ziemlich gut und schnell). :-)

Also wie ich schon ähnlich schrieb; Man kann so alles in allem zufrieden sein wenn man einen guten Provider hat. :-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 01:42 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: Nicht nur Foren sondern auch "Newsgroups" (weiss garnicht ob man das hier überhaupt schreiben darf) *g* ;-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 05:11 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann über Arcor echt nicht meckern.Die Preise sind OK,keine Probleme mit Portsperrungen ;-) und keine miesen Emails die Teledoof und AOL schon an Tauschbörsennutzer verschickt haben.

Hatte in 3 Jahren erst 1x echte Schwierigkeiten mit der Verbindung,und noch am gleichen Tag meiner Beschwerde kam ein Techniker und hat das Problem behoben.

Kann aus meiner Sicht nur sagen,das ich absolut zufrieden bin.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?