01.06.06 09:06 Uhr
 1.814
 

Liebhaber wollen die Concorde reaktivieren - British Airways ist dagegen

Ehemalige Piloten, prominente Persönlichkeiten, Ingenieure und Abgeordnete des britischen Parlaments gründeten die Vereinigung "Save Concorde". Sie wollen bis zu den Olympischen Spielen 2012 den Überschallflieger wieder in die Luft bringen.

Sie haben bei "British Airways" nach den Kosten eines solchen Unterfangens angefragt, erhielten aber keine Antwort. "Die Concorde wird nie wieder fliegen", so ein Sprecher der Fluggesellschaft.

Die 14 noch vorhandenen Flugzeuge sind seit 2003 weitgehend nur noch in Museen zu bestaunen. Der letzte Flug der so genannten "Königin der Lüfte" fand im Jahr 2003 statt.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: aktiv, Liebhaber, British Airways
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 08:32 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie vernünftig und doch auch irgendwie schade, die Entscheidung von BA. Aber wenn man den Treibstoffverbrauch eines solchen Fliegers anschaut und auch den unheilvollen "Abgang" der Maschine, bin ich dafür, die in den Museen zu lassen. Lieber etwas Neues und besseres bauen. Wenns denn schon sein muss.
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:33 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja - welche Kostenstelle? *g*: die Aérospatiale ist heute, wie damals zum Zeitpunkt des Unglücks in der EADS aufgegangen, die BAC wurde zur BAE - der Absturz selber war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bessere Reifen und Tankverstärkungen gab es zu dem Zeitpunkt schon...ohne Entwicklungsdruck wird halt nicht weiterentwickelt - ein Zeichen unserer Zeit übrigens.

Die BA haben die Eigentumsrechte und wollen schlicht keine mehr vom Himmel fallen sehen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:00 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so ist, warum fliegen dann noch alte Ju´s? Ich denke ab und zu sollte nochmal eine Concorde fliegen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:31 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: "Sie haben bei "British Airways" nach den Kosten eines solchen Unterfangens angefragt, erhielten aber keine Antwort."

Warum auch? Warum sollte die BA hier die Kosten kalkulieren? Sie müssen sich eine Maschine kaufen, falls es noch eine zu kaufen gibt, und diese dann in Eigenregie restaurieren. So machen es andere "Vereine" auch. Ist der Concorde die Zulassung entzogen worden? Wenn ja, muss diese dann neu beantragt werden, wenn nein, darf sie fliegen. Sie ist nicht unsicherer als andere Oltimerflugzeuge auch.
Das ist mehr eine Frage des Preises, denn sie muss ja nicht das Label der BA tragen und die BA wird sicher nichts dagegen haben, ihren "Edelschrott" noch verkaufen zu können.
Ich weiss nicht wer der eigentliche Hersteller der Concorde war, aber falls er es frei gibt, könnten sie auch eine Maschine komplett neu bauen, was allerdings sehr aufwendig, zeitraubend und teuer würde.
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:01 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*g* nicht nur des Preises: Die Concorde ist was anderes als ein Nostaglie-Flugzeug mit ein Propellerchen.

Damit das Teilchen überhaupt in die Luft kommt brauch man schon ein Spezial Flugplatz. Damit man fliegen darf eine "Lizenz" (Die die den Fluglinen erlauben von X nach Y zu fliegen).

Bei den Flugzeugen der Vereine ist das wessendlich harmloser geregelt.

Ein Experte für Flug-Recht kann das sicher genauer sagen, aber ich denke das wird eine wessendlich komplizierte Sache als sich das einige vorstellen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:30 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bittebitte: Das fände ich echt toll... eine fliegende Concorde!
Kommentar ansehen
01.06.2006 20:37 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Ding war unwirtschaftlich: und nicht unsicher bzw. gefährlicher als andere Flugzeuge.

Von der DC-10 sind doch bestimmt ein Dutzend abgeschmiert und trotzdem wird das Flugzeug noch genutzt.
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:10 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DC-10: Fünf - drei davon wegen schlechter bzw nicht durchgeführter Wartung (Quelle Wiki)
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:21 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Ich hatte es so verstanden, dass dort kein Linmienflug stattfinden soll, sondern "nur" Showflüge. Von daher ging ich davon aus, das eine generelle Flugerlaubnis erstmal ausreicht. Natürlich braucht man auch einen Start- und Landeplatz. Hier wird es wohl eher um Umweltauflagen gehen, die Probleme bereiten können denn lange Start- und Landebahnen wird man wohl finden können.
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:19 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab erst vor Kurzem ne Doku über die Concorde-Fans gesehen und den meisten ging das echt nah... vielleicht kann man bei sovielen Liebhabern ja mal ein Auge zudrücken..;o)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?