01.06.06 09:01 Uhr
 10.827
 

"The L Word" floppt auf ProSieben

Im Vergleich zu der US-Serie "Desperate Housewives" hat das neue Serienflaggschiff auf ProSieben "The L Word" Schiffbruch erlitten. "The L Word" konnte zum Start gerade mal die Hälfte der Zuschauer vor die Bildschirme locken.

1,84 Millionen Zuschauer wollten den lasziven Abenteuern der lesbischen Freundinnen beiwohnen. "Desperate Housewives" konnte vor etwas mehr als einem Jahr noch 3,61 Millionen Zuschauer mobilisieren.

Allerdings musste sich "The L Word" auch gegen starke Konkurrenz behaupten, denn die ARD zeigte zu diesem Zeitpunkt das WM-Vorbereitungsspiel Deutschland gegen Japan.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ProSieben, Word
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2006 08:26 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, also ProSieben macht ja sehr viel Werbung für die Serie. Mich macht die Serie allerdings nicht so an...
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:30 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gucky was bis`n Du für`n Mann: Mensch! Frauen die sich gegenseitig an die Dosen gehen. Das macht Dich nicht an?
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:42 Uhr von teddybaerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schlechter Vergleich Der Vergleich mit Desperate Housewives ist absoluter Blödsinn. Nicht wegen der Vergleichbarkeit der Serie(obwohl auch schon das ein Grund wäre), sondern wegen der ausgestrahlten Sendezeit. Desperate Housewives lief immer um 20:15Uhr und da sitzen einfach deutlich mehr Zuschauer vor dem TV als um 22:15Uhr. Von den Marktanteilen zu dieser Uhrzeit - und das ist relevant - betrug der Marktanteil bei The L Word 8,0% beim Gesamtpublikum und 12,9% bei der werberelevanten Zielgruppe(14-49-jährige). Und das ist ein Erfolg für ProSieben, weil erstens parallel Fußball lief(was allein 12Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von weit über 30% hatte) und zweitens weil der durchschnittliche Marktanteil von ProSieben eh nur bei rund 12% liegt. Somit lag in der werberelevanten Zielgruppe über dem eigenen Senderschnitt. Zwar ha<tte Desperate Housewives meist so 16-18%, doch da war der Gesamtschnitt von ProSieben auch noch etwa in diesen Höhen. Davon kann der Sender inzwischen nur noch träumen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:57 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds toll. ^^
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:58 Uhr von S @ W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach schlechte Sendezeit! Die Sendezeit ist einfach zu spät, um viele Zuschauer zu haben. Ich hätte mir die erste Folge auch gern angesehen aber wenn ich dan am nächsten Tag wieder um 7.00 in der Arbeit sein soll +30 min Fahrzeit ist das einfach zu spät!
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:01 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"a rechter schmarrn": wer da wohl die zielgruppe ist? :) also lesben sind sicher NICHT die zielgruppe, denn sonst gäbs da nicht nur "lipsticks" lesben! sondern auch mehr von diesen panzern...den kampflesben^^

aber anscheinend muss man jede sexuelle orientierung in ner serie verbraten *gääähn*

naja noch mehr stoff fürs w*xende PRO7-publikum^^

armselig,armselig...

lieber mal TV ausschalten^^
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:04 Uhr von Fixer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Prime Time sieht man zu viel also wenn ich mich an die pool szene erriner, rrrr...
oder an diverse sex szenen von der frau, die noch net weiss ob sie lesbisch ist, rrrrr...
also was ich sagen will, wenn sie dürften, würden sie die serie auch früher senden, aber das ist bei den szenen wohl net machbar. aber mir egal, ich kann zu der zeit :D
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:20 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zielgruppe: sind pubertierende junge Männer die sich aufgeilen. Rofl.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:22 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe, freude schöner Götterfunken: Gibts denn nicht irgendwann wieder normale Sendungen auf Pro7 ?
Vielleicht sollte man sich wieder ETWAS mehr auf Qualität verlegen als den debilen Müll aus Amerika einzukaufen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 10:42 Uhr von r_aw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lief Fussball wenn ich mich nciht täusche lief da Fussball. Wer guckt (kuckt?) da schon das L-World?
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:23 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würde einen deftigen Lesben-Porno vorziehen....By the way: Will Prosieben eigentlich deutschlands Schwulen und Lesben-Sender werden??? Man denke an Queer as folk und so....Da laufen fürs FreeTV schon ganz schön heftige Schoten...

Kommentar ansehen
01.06.2006 11:47 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CSI-LV Finale! Noch Fragen? Gestern lief zu der Zeit das Staffelfinale von CSI-Las Vegas von Quentin Tarantino auf VOX mit fast 30% Marktanteil in der Zielgruppe... wie soll dieses "L World" da eine Chance gegen haben ausser gar nicht? ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:51 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: mich Zuckerfrei nur anschliessen... :)
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:05 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ein Softporno: nicht mehr und nicht weniger... Zielgruppe ... so Jungs um die 16? Habs mir nicht angeschaut ... nackte Brüste gibts mittlerweile überall zu sehen. Denen gehn wohl die Ideen aus...
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:14 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso flop? laut dem medienmagazin DWDL wars ein erfolg:
http://www.dwdl.de/...

kommt halt immer auf die sichtweise an!
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:21 Uhr von r_aw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Wie gut das du so über mein Leben bescheid weißt. Willst du nicht meine Biografie schreiben? Es gibt halt Leute die interessieren sich für Fußball mehr als für den restlichen Mist der läuft.
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:27 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Frau und ich: haben uns bei den Vorschauen sofort gefragt: "Was soll der Scheiss?"
Wir haben im Bekanntenkreis Schwule und Lesben, aber so ein Schwachsinn gehört verbrannt. Wahrscheinlich ist das dann auch so, wie sich pubertierende Männer das so vorstellen. Für mich heisst das, eine Serie die die Welt nicht braucht.
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:28 Uhr von Tommiknocker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Erst um 22:15": is doch super verglichen mit queer as folk um 24...
*grummel*
Kommentar ansehen
01.06.2006 12:48 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son kack: aber echt. die wollen doch nur gute quoten weil ein "tabu" thema angetastet wird. aber es ist doch einfach ein witz.


mit sex zu den guten qutoen. softpornos im mittagsprogramm... ist ja schön und gut... aber ich will wieder gute serien. werden die serien nur für leute mit einem iq unter 80 punkten prodzuiert? ist ja klar dass man langsam verblödet
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:26 Uhr von funk0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das csi finale: lief gestern.

"the-l word" lief dienstag.

news lesen, news verstehen, dann comments posten.

und, ja 12 mio deutsche reduzieren ihr leben auf nen sixer und fussi ....guck dein testbild. ich will fussball ;)

so far
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:10 Uhr von mauzimauz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DVD: Hab die Serie schon etwas länger auf DVD und kann nur sagen, dass die richtig gut ist. OB sie allerdings was für Männer oder jüngere ist, kann ich nicht gerade sagen...
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:24 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@questchen999: Guter Einwand doch woher nehmen, die guten Serien?

Merkwürdigerweise stammen 2/3 (oder sogar mehr) des Fernsehprogramms aus den USA. Wir bekommen den Abfall der US-TV-Kultur vor die Nase gesetzt. Kombiniert mit einer Handvoll Synchronsprechern für mehere tausend Seriencharaktere ergibt das ganze Abwechslungslosigkeit par excellance. Das da nicht viel anspruchsvolles dabei ist, ist wohl klar schließlich ist das typische Serienpublikum in den USA noch dümmer als bei uns. Wer sich mal die "deutschen" Serien ansieht (um nur mal ein paar wie "Lotta in Love", "Verliebt in Berlin", "GZSZ", "Unter Uns" etc.) zu nennen wird schnell feststellen das da wirklich NUR scheiße bei ist. Gut einige Comedyserien bilden kleine Ausnahmen aber im Vergleich zur Medienschwemme aus Amiland noch viel zu wenige.

Sich auch noch über das Thema Sendeplätze zu ereifern versteh ich nicht. Ist doch altbekannt das die Sender "schwierige" Themen und Sendungen mit anstößigem Inhalt die eben nicht 0815-Mainstream-konform sind auf die späten Abendstunden bzw. die Nacht verlegen ... ich hätte mittlerweile schon Augenränder bis zu den Knien wenn ich mir "Family Guy" auf Pro7 ansehen wollte... läuft auch erst weit nach Mitternacht.

Ich habe L-Word nicht gesehen ... werds mir auch nicht ankucken ich bin kein Fan von diesen gekünstelten US-Soaps die alles außer der Realität abbilden. Da bleib ich bei den Simpsons die laufen wenigstens am frühen Abend :)
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:24 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es tut mir leid für frauen: diese serie ist wohl der letzte müll, da werden frauen dargestellt als wären sie die letzten schlampen. es ist irgendwo lächerlich, ich kann so langsam keine nakten titten mehr im fernsehen sehen, es nervt irgendwann (und das sage ich als mann)...
ich glaube nicht,daß überzeugte lesben wie dargestellt agieren, das sind eher die Mode-Lesben, die das excessiv ausleben weil sies cool finden. Schlimm wenn sies nötig haben...
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:34 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du sagst es @zuckerfrei: und selbst wenn es nicht von Quentin T. gewesen wäre, 1000mal lieber CSI als so nen Shice.
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:36 Uhr von hippo2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falschmeldung! 1. The L Word startete um 22:15. Da war das Spiel schon so gut wie abgepfiffen.

2. Zu den Quoten:

12,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen

21,6 Prozent der 4- bis 29-Jährigen

Das ist "über" dem derzeitigen Schnitt bei Pro 7. Die Quoten sind kein Überflieger aber als gut zu bezeichnen. Ein Flop kann man beim besten Willen nicht erkennen!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?