31.05.06 18:48 Uhr
 1.242
 

NRW-Landtag: Muslimische Lehrerinnen dürfen kein Kopftuch tragen

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat heute beschlossen, dass muslimische Lehrerinnen während des Schuldienstes kein Kopftuch mehr tragen dürfen. Der Düsseldorfer Landtag hat ein entsprechendes neues Schulgesetz positiv verabschiedet.

Damit ist Nordrhein-Westfalen das achte Bundesland, in welchem kein Kopfttuch im Schulbetrieb getragen werden darf. Die Opposition in NRW, SPD und Grüne, war gegen das neue Gesetz. Allerdings fällt das Wort Kopftuch im Gesetzestext nicht.

"Das ist aus unserer Sicht eine eindeutige Diskriminierung", so der Zentralrat der Muslime in Deutschland. Nonnentracht und jüdische Kippa dürfen weiterhin getragen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Lehrer, Muslim, Landtag, Kopftuch
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2006 19:10 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiß nicht was ich davon halten soll auf der einen seite haben die muslimischen frauen auch ein recht auf freie religions-ausübung! sonst müsste man ja dann auch katholischen frauen das tragen von einer halskette mit nem kreuz verbieten!!! aber auf der anderen seite ist der islam keine europäische kultur und braucht deshalb bei uns auch nicht unbedingt akzeptiert werden! die christen werden ja bei denen auch nicht akzeptiert!!! da ist es auch in manchen ländern sogar verboten, wenn man eine bibel mit ins land bringt oder krichen werden abgebrannt und so......
Kommentar ansehen
31.05.2006 19:27 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopftuch hat im Unterricht nix zu suchen: "Lehrerinnen und Lehrer dürfen in der Schule keine politischen, religiösen, weltanschaulichen oder ähnliche äußere Bekundungen abgeben, die geeignet sind, die Neutralität des Landes gegenüber Schülerinnen und Schülern sowie Eltern oder den politischen, religiösen oder weltanschaulichen Schulfrieden zu gefährden oder zu stören. Insbesondere ist ein äußeres Verhalten unzulässig, welches bei Schülerinnen und Schülern oder den Eltern den Eindruck hervorrufen kann, dass eine Lehrerin oder ein Lehrer gegen die Menschenwürde, die Gleichberechtigung nach Artikel 3 des Grundgesetzes, die Freiheitsgrundrechte oder die freiheitlich-demokratische Grundordnung auftritt."



Aber sind nach diesem Gesetzestext wirklich Nonnentracht und Kippa erlaubt oder ist das die persönliche Meinung des Typs vom Zentralrat der Muslime?

Wie sollten sich auch junge Muslimas fühlen, die nach hartem Kampf mit ihren Eltern kein Kopftuch tragen müssen und dann im Unterricht vor einer Lehrerin sitzen, die ein Kopftuch trägt?
Kommentar ansehen
31.05.2006 19:28 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gatito recht geb: Solange es selbst in der ach so aufgeklärten Türkei noch massive Repressalien gegen Christen gibt und erst die Araber schlimme Dinge anstellen, sollten wir uns hier alleine aus historischen oder Traditionsgründen etwas wehren, selbst wenn mann nix von Religion und Kirche hält. Unsere europäische Einwanderungspolitik hat da versagt mit dem Ergebnis, dass die meisten Muslime stets nach Rechten schreinen aber null Integration oder Assimilation leisten wollen.

Und zu meiner Schulzeit (noch nicht lang her) war es völlig normal, dass Leher neutral ohne "Jesus saves" oder so ankamen. Ist ein gutes Prinzip. Auch wenn unsere Gutmenschen gleich aus den Löchern kommen ;)
Kommentar ansehen
31.05.2006 19:35 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da bitte der Zusammenhang. Ich Frage mich immer wieder wie blöd oder verblendet Leute sein können eine ORDENSTRACHT einer NONNE mit einem Kopftuch gleich oder überhaupt auch nur in irgendeine Verbindung zu bringen ?
Kommentar ansehen
31.05.2006 19:47 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ orimbor: Guter Einwand. Eine Nonne ist freiwillig aus eigenem Entschluß im Erwachsenen Alter auf Lebenszeit hauptamtlich unterwegs, ist also ihre Berufskleidung während eine weibliche Muslimin sich äußerlich verschandelt ohne es von guten Gründen abhängig zu machen. Aber hey, solange man es mit "Tradition" untertitelt hat man die übliche Totschlag-Argumentkeule in der Hand. Was hat aber eine archaische Arabertradition hier in deutschen Schulen zu suchen ? NIX. Punkt
Kommentar ansehen
31.05.2006 20:02 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ firestormtiger: Das Kopftuch ist ja angeblich zum Selbstschutz der Frauen da. Als Schutz vor Männern, die ihre Triebe nicht unter Kontrolle haben, damit die Reize der Frau nur ihrem Ehemann und der engsten Familie vorbehalten bleiben. Fragt sich nur was Leute mit solchen Ansichten in unverhüllten Frauen sehen?
Kommentar ansehen
31.05.2006 20:34 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: da hast schon recht, aber viele frauen (nicht alle) werden auch dadurch unterdrückt und gezwungen sich zu verschleiern! ist ja vielleicht nicht so angenehm in der hitze (in den arabischen ländern ist es heiß) so verhüllt rumzulaufen, als hätte man den tiefsten winter!!!!
schau mal in die türkischen großstädte rein, da laufen keine frauen mehr mit schleier, kopftuch etc. rum!! die sind da teilweise noch freizügiger angezogen als bei uns! nur noch auf dem land tragen die frauen kopftuch! ich glaub in der türkey ist das kopftuch sogar verboten......
Kommentar ansehen
31.05.2006 21:31 Uhr von hindimax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
staatliche Intoleranz: Seltsam, dass man sich in Deutschland immer für tolerant hält. Auch typisch, dass Nonnentracht und jüdische Kippa nicht verboten sind, obwohl laut Urteil vom Bundesverfassungsgericht zwar jedes Land das Recht hat Gesetze diesbezüglich zu erlassen, aber explizit gefordert hat ALLE Religionen gleich zu behandeln.

Bonusfrage: Laut welchem Buch ist das Kopftuch EXPLIZIT vorgeschrieben:
(a) Koran
(b) Bibel
Antwort: (b)
Kommentar ansehen
31.05.2006 21:34 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: Die Nonnentracht ist Berufskleidung.
Kommentar ansehen
31.05.2006 21:45 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra

meine Rede von weiter oben. Aber danke fürs zitieren ;)

@ hindimax

Guck mal in deinen Koran, da steht auch sowas drin. Übrigens auch das Verbot von Schmuck bei muslimischen Kerlen. Erzähl mal das einen etürk. "pimp".....

Zudem es geht hier nicht um Exegese von Texten, sondern um praktiziertes Leben. Und das Kopftuch sieht scheisse aus, steht für ein Frauenverständnis das schlicht abartig ist und ist hemmungslos unpraktisch. Darum gehts es, nicht was jemand vor paar tausend jahren gekritzelt hat!!!
Kommentar ansehen
31.05.2006 23:32 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen kopftuch: ich bin auch gegen das kopftuch im unterricht. allerdings nur aus einem grund: schüler dürfen auch keine kopfbedeckung tragen (war zumindest bei mir früher so).
also entweder allen kopfbedeckung verbieten oder keinem.
Kommentar ansehen
01.06.2006 00:10 Uhr von Daisenso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkei: Ich glaube dort ist das tragen von Kopftüchern im Unterricht auch verboten bei Lehrerinnen oder ?
Kommentar ansehen
01.06.2006 02:25 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum ? warum werden die gezwungen hier zu bleiben ?
Wenn es mir nicht gefällt den ganzen Tag auf einem Nagelbrett zu sitzen - na dann geh´ ich eben nicht nach Indien.

Das ist doch das schöne an (Neu)Deutschland - jeder darf jederzeit ausreisen - ohne Umwege über Ungarn o. ä.
Kommentar ansehen
01.06.2006 02:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gatito: "aber auf der anderen seite ist der islam keine europäische kultur und braucht deshalb bei uns auch nicht unbedingt akzeptiert werden! die christen werden ja bei denen auch nicht akzeptiert!!!"

So viel Schwachsinn hab ich selten gehört.

Das sich diese Meinung so hartnäckig hält liegt an Menschen wie dir die die Wahrheit bewusst leugnen !

Und selbst wenn es Menschen anderer Kulturen geben sollte die deine Kultur nicht akzeptieren, gibt es dir noch lange nicht das Recht im Gegenzug andere Menschen und deren Kultur nicht zu respektieren !

Aber das wirst du bei dieser Einstellung eh nicht begreifen !
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:44 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdenken Leute! Ein Kopftuch hat in der Schule nichts zu suchen, genausowenig wie Kruzifixe oder sonstiger religioser Kram. Von welcher Konfession auch immer. Punkt.
Denn in Deutschland sind Kirche und Staat laut Gesetz getrennt und das aus gutem Grund. Sonst würden uns vermutlich in der Schule immer noch erzählt werden das die Evolution eine Lüge ist und die Erde der Mittelpunkt des Universums, achja und natürlich eine Scheibe.
Das hat auch nichts mit Toleranz oder Integration zu tun. Aber das raffen die meisten hier nicht, da in Deutschland ja alle die Weisheit mit Löffeln gefressen haben.
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:08 Uhr von babylon_x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gatito: Bei soviel Naivität kommen mir die Tränen.

Ich bin weder Christ noch Moslem noch Budist oder ein Zeuge Jehovas.

Trotzdem bin ich der Meinung jeder kann seine Religion, solang sie nicht gegen die Menschenrechte verstößt ausüben, wie es gefällt.

Solange es mich nicht stört. Ich fühle mich nämlich nicht nur durch das Kopftuch sondern auch durch das Kreuz belästigt. Ich bin gegen jeglicher religiöser Symbolik in den Schulen und öffentlichen Einrichtungen.

Wer Werte braucht kann die Deutsche Verfassung in den Klassenraum hängen.

Und das hat überhaupt nichts mit Europäischer Kultur zu tun. Überlege mal wie viel deutsche Muslime es gibt.

Ich hoffe du strengst mal ein paar Gehirnzellen an und machst dir ein paar mehr Gedanken über dieses Thema.
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:20 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ babylon_x: Du bist hier naiv. Wenn jeder deiner Meinung nach machen darf, was er in seinem Schädel als "Religion" ausgebrütet hat, führt uns das in den Untergang.

Ich gründe halt ne neue Sekte mit dem Inhalt, "Ungläubige" zu unterwandern und dann zu unterjochen, deckst du das dann auch, solange ich auf brav mache und Macht gewinne?

Und unsere Verfassung ist so toll sie auch manchmal ist nicht sakrosankt und hat keinerlei Bedeutung für die Menschen in ihrer Lebensführung. Wer fragt sich schon ernsthaft im Dilemma "was würde unsere Verfassung jetzt tun?", na? Dazu ist sie viel zu abstrakt. Alleine "Würde des Menschen" ist weit dehnbar und wenn ich mir hierzulande die Opferwürde anschaue, wird mir schlecht.
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:39 Uhr von florida
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger ist mehr Das mit den "Kopftüchern" nimmt langsam Überhand!
Warum?
Guckst Du einfach mal hier:
http://bz.berlin1.de/...
Nur ein Grund für ein sattes NEIN ...
Kommentar ansehen
01.06.2006 13:14 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
multikulti hat seine grenzen wieso lassen sich die deutschen eigentlich dauernd was erzählen was zu tun oder zu lassen ist...zentralrat der juden, der muslime,...bischofskonferenz...etc...

also wer ist dabei:

zentralrat der SN-USer!

seid mir nicht böse, ich bin ein echt netter mensch dem es extrem egal ist woher einer kommt, wie er aussieht und an was er glaubt solange er mich in ruhe lässt...aber dieses muslimengetexte wird mir echt langsam zuviel!

wir sind in europa! nicht in anatolien! aber das wollen hier wohl einige ändern...

irgendwann geh ich in die fussgängerzone und verbrenn ne bibel, nen koran, ne thora, den sanskrit (oder so^^) ...mal schauen WER mich als erster absticht^^
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:11 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ab vors Verfassungsgericht: Klar ist das Diskriminierung! Durch ein Kopftuch werden Schüler beeinflusst, aber durch ein Kappa oder ne Nonnentracht oder auch das Kreuz am Kettchen um den Hals des Reli-Lehrers nicht? Ich rate denen vor dem Bundesverfassungsgericht zu klagen!
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:25 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@midhgard: Hm, kommst Du aus NRW? Falls nicht: hier laufen nicht viele mit Kappa rum und jüdischen Religionsunterricht an Schulen habe ich noch nie von gehört.

Grundsätzlich ist Religionsunterricht kein Zwang, da kann sich jeder von abmelden... Und wer auf eine Bekenntnisschule geht, darf sich über Ordentracht nicht wundern. Gäbe es islamische Orden, würden sie auch davon profitieren. Also was ?
Kommentar ansehen
01.06.2006 14:28 Uhr von Linuxu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Urteil ist gut: und korrekt.Solche "lehrerinen haben hier nichts zu suchen.
Sollen sie doch in ihrer muslimischen Heimat unterrichten und nicht hier.

@midhgard
"Ich rate denen vor dem Bundesverfassungsgericht zu klagen!"

wandere du mal in ein muslimisches Land aus und lerne mal da was eine Frau dort wert ist.
Vieleicht ändert sich deine Meinung schneller als das du denkst.
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:04 Uhr von proPhiL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau RICHTIG SO! *freu*: Ich find da hat die Politik richtig gehandelt. Und ich versteh nicht warum sich manche so aufregen. In der Türkei selbst ist das tragen von Kopftüchern ja verboten, jetzt kommen die hier her und machen voll den aufstand, weil sie es hier jetzt auch nicht dürfen. Wenn es in einem Muslemischen Land verboten ist, ist es in einem christlichen Land ja wohl erst recht! Wo gibts denn sowas *kopfschüttel*?
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:04 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Linuxu: Frau und Wert ?

80 Bonus-Punkte für das Paradoxon des Tages !!
Kommentar ansehen
01.06.2006 15:12 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: In der Türkei ist das Kopftuchtragen an deren Schulen verboten,aber hier wird diskutiert und geklagt, das diese Frauen das tragen dürfen??

Wo kommen wir denn da hin???

Das Kopftuch ist eh eine Form der Frauendiskriminierung.
Nur da den Frauen das von Kindheit an eingetrichtert wurde,das man Kopftuch zutragen hat,finden die Frauen das richtig.

Ein Kopftuch hat an Deutschen Schulen nichts zu suchen,fertig.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?