31.05.06 13:57 Uhr
 723
 

Weil am Rhein: 15-Jährige stopfte Teddy mit Kokain voll, um es zu schmuggeln

An der deutsch-schweizerischen Grenze bei Weil am Rhein (Kreis Lörrach) wurden Zöllner auf das ungewöhnlich hohe Gewicht eines Teddys aufmerksam. Das Stofftier gehört einer 15-Jährigen, die auf diese Weise 72 Päckchen Kokain schmuggeln wollte.

Sie sollte das, ausgehend vom Straßenverkaufswert, etwa 50.000 Euro teure Rauschgift von Amsterdam in die Schweiz bringen. Als Belohnung wurden ihr 3.000 Schweizer Franken zugesichert.

Die Jugendliche befindet sich in der Obhut der Schweizer Behörden. Der deutsche Zoll will nun herausfinden, wer die Auftraggeber des Drogenschmuggels sind.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rhein, Kokain, Teddy
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2006 14:55 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: war ja auch ein zu einfaches versteck!!!
nen koks-teddy, also da gab es schon bessere ideen!!!! *gg*
Kommentar ansehen
31.05.2006 15:02 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amateure! Das waren keine Profis.
Das ist der blödeste Schmuggelplatz den es gibt.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
31.05.2006 15:02 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das arme mädel: wobei sie dann sicher nen höheren fame als andere hat..
ich mein mal eben mit 72 packen moks erwischt ^^

bestimmt beißen die dealer sich jetzt in den arsch..
bzw. kriegt derjenige ärger, der sich das einfallen lassen hat..

dachte wohl, das man mit ner 15 jährigen nen quasi zollfreifahrtsschein hat..

.. das ist son ding, wo in den mafiafilmen jemand seinen finger "verliert" ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?