31.05.06 09:17 Uhr
 1.869
 

Rom: 3.000 Jahre altes Skelett unter dem Forum Romanum entdeckt

Mit 3.000 Jahren ist das Skelett älter als die Stadt Rom, die 753 v. Chr. von Romulus und Remus gegründet worden sein soll. So sagt es zumindest die Legende. Der vorgeschichtliche Friedhof unter dem Forum Romanum wurde zu Beginn des Jahres entdeckt.

Nun wurde das erste Skelett einer Frau geborgen, die etwa 30 Jahre alt wurde und 1,60 Meter groß war. Der Toten wurden vier Fibeln und eine Bernstein-Kette mit ins Grab gegeben.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Entdeckung, Rom, Roman, Forum, Skelett
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2006 08:35 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da waren die also schon früher da als die "alten" Römer. Das ist eigentlich auch nicht überraschend da Menschen sich zu allen Zeiten an möglichst geeigneten Orten ansiedelt haben.
Kommentar ansehen
31.05.2006 11:02 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte gedacht das die Menschen von damals sehr klein gewesen sind? Aber 1,60 Meter für eine Frau ist verdammt viel ?
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:05 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithandir: Wenn sie als Kind gut ernährt wurde spricht nichts dagegen, daß die Frau 1,60 m groß werden konnte.
Immerhin unterscheidet sich das Genom eines Menschen, der vor 3000 Jahren lebte nicht sonderlich von dem heute lebender Menschen.
Rom war doch früher mal lediglich ein kleines Fischerdorf. Eine richtige Stadt wurde es ja erst viel später.
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:08 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal einer sagen, was daran jetzt so außergewöhnlich sein soll? Im ersten Moment dachte ich ja noch, was vier Fibeln? Aber nach dem googeln stellte ich dann fest, daß keine Bücher sondern Schmucknadeln zum Zusammenhalten von Kleidung gemeint waren, also auch vollkommen normal. Nur zur Info, könnte ja sein, daß noch einige andere nicht die weitere Bedeutung dieses Wortes kannten ;).

Gruß
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:49 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: +Bilder der Grabung: Natürlich sind die Informationen dürftig. Im web finde ich auch zur Zeit leider nicht mehr. Ich meine aber zu wissen, dass die Informationen über das Gebiet aus vorrömischer Zeit noch recht dürftig sind. In so fern hat diese Grabung der Nekropole doch seine Bedeutung.

Hier noch was zum Forum Romanum:
http://de.wikipedia.org/...

Und hier Bilder der Grabung:
http://derstandard.at/...
Kommentar ansehen
05.06.2006 16:48 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit wird´s: sag ich schon lang: wir wissen über 2800 Jahre römische Geschichte und wir kennen den namen "Etrusker" und wir wissen dass diese umfangreiche begräbnisstätten hatten aber wir wollen mehr über die Etrusker wissen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?