31.05.06 09:14 Uhr
 10.713
 

(Update) Chemnitz: Autoverkäufer "praktizierte" 27 Jahre lang als falscher Frauenarzt

Der 54-jährige Frank K. steht nun bereits seit drei Wochen vor Gericht. Wie ssn bereits berichtete, wird ihm vorgeworfen, als falscher Arzt "praktiziert" zu haben. Frank K. bestreitet die Tat.

Wie sich jetzt im Prozess herausstellte, betrieb Frank K. bereits zu DDR-Zeiten sein illegales Hobby. 1979 und '84 wurde er bereits verurteilt. Der Richter sagte zynisch zum Angeklagten: "Sehen Sie, welch bekannte Persönlichkeit Sie schon sind."

Vor neun Jahren leistete sich der Autoverkäufer etwas ganz Dreistes. Bei ein und derselben Person führte er binnen weniger Monate eine Spiralen-Entfernung durch, zog einen Zahn und führte sogar einen Stab in die Harnröhre der Frau ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Jahr, Update, Chemnitz
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2006 07:40 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
N kranker, dicker, alter Sack ist das, mehr nicht. Aber wieso wurden die Damen nie misstrauisch? besonders die von '97. Das sind mehrere Gebiete von einem Arzt, ist doch nicht normal...
Kommentar ansehen
31.05.2006 09:25 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Universalarzt: Solche "Ärzte" könnten das Gesundheitswesen entlasten.
„Am 1. März 1997 hat er bei Marina Z. eine Spirale entfernt. Am 21. August hat er der gleichen Frau einen Zahn gezogen. Am 7. September 1997 hat er ihr einen Stab in die Harnröhre eingeführt.“

Hmm, wenn er es wirklich drauf hat und den Patienten nichts angetan hat. So ein Zahn ist ja nicht so ohne weiteres zu entfernen.
Er muss ja ein entsprechendes Equipment gehabt haben.

Wozu der Stab gut sein soll will mir nicht so ganz einleuchten ...
Kommentar ansehen
31.05.2006 09:27 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Kommentar überflüssig! Diesen Spruch kannst Du Dir echt sparen.

"N kranker, dicker, alter Sack ist das, mehr nicht"

Du wirst auch mal 54, und 54 ist nicht alt.

-- Thomas, selber 42
Kommentar ansehen
31.05.2006 09:45 Uhr von ihms
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bild dass das von der bild kommt, sagt doch schon alles. dr. fummel, wenn ich sowas nur lese..mann mann mann
Kommentar ansehen
31.05.2006 09:45 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spekulier: Gewisses Talent scheint er ja gehabt zu haben.

Vielleicht haben die Frauen ja auch die subtilen(?),

sexuellen Konnotationen gespürt und trotzdem

mitgemacht. Das mit dem Stab, soll das sexuelle

Stimulation sein, wie sich manche alte Herren

Drähte in die Harnröhre einführen. Oder sollte

eine Harnabflußsperre "durchgängig gemacht"

werden ? Die Tatsache, daß immer extra betont

wird, daß jemand dick ist, wenn er irgend etwas

abartiges gemacht hat, finde ich auch nicht gut.

Aber es ist natürlich Fakt, daß ein Mann, der dick

ist, sehr viel weniger Möglichkeiten hat, eine Frau

in die Finger zu bekommen und so vielleicht eher

auf solche "Alternativen" kommt...
Kommentar ansehen
31.05.2006 10:05 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tommy: wie gut, dass DU hier nicht zu entscheiden hast, was überflüssig ist und was nicht. Jedem seine Meinung, nicht wahr? Wenn ich 54 alt finde, dann find ich´s auch alt und lass mir nicht von irgendeinem sagen, dass es nicht alt ist.
Kommentar ansehen
31.05.2006 10:22 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MajoB. Ne, das hat er tatsächlich nicht zu bestimmen, ABER SCHON DEIN GEWISSEN, DEIN GLAUBEN, oder eben das, wass du als höhere Institution nutzt, um dein Handeln zu reflektieren und dich selbst zu hinterfragen sollte dich dazu bringen erst zu denken, und DANN zu schreiben. Dann bleibt so etwas meist eh aus. Das hat hier wohl offensichtlich nicht so gut geklappt.

(Ich glaube je Intelligenter jemand ist, desto weniger fremde Institutionen benötigt dieser und desto eher gelingt es ihm ohne die Hilfe dieser, sich selbst zu hinterfragen, seine Taten und sein Handeln zu hinterfragen und gegebenfalls zu ÄNDERN, wenn sich Thesen mal nicht halten!

@Dicke:
Also der Doc scheint ja bissle fülliger zus ein, dass stimmt wohl... Ob er deswegen gleich alt und dermaßen Übergewichtig ist, dass eine solche Aussage zutrifft, dass sei mal dahingestellt.

Aber mit 52 ist man DEFENITIV NICHT alt in dem Sinne wie du es hier benutzt!
Und als Beleidigung zieht es schon mal GAR NICHT!

DENN: Jahrhunderte lang suchten die Menshcen nach der Formel fürs ewige Leben, und nun, wo wir länger leben soll das alles schlecht sein? Hmm...

Und @MAJOB. (noch mal):
Hast du eigentlich noch einen Großvater?
Wenn ich solche Dinge sagte, dann musste ich oft an ihn denken und daran denken wie er sich dabei fühlen würde!

Versuch doch erst mal damit anzufangen, zu überlegen, wie sich die in deinen Augen scheinbar "nicht pertfekten" Menschen in DEINEM NAHEM Umfeld fühlen würden, wenn du sie so ansprichst.

Nun ja... Aber letztendlich disqualifziert sich solch ein Spruch ja auch schon vons elbst, und alle die es lesen werden sich IHREN Teil dazu denken!

So, reicht auch, wurde schon wieder VIEL ZU LANG!

HANDZ &
mFg, Tom!
Kommentar ansehen
31.05.2006 10:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Anscheinend liebst Du es verbal in jedes Fettnäpchen zu treten?
Kommentar ansehen
31.05.2006 10:45 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das fällt deshalb nicht auf weil die "richtigen" Ärzte ebenso inkompetent sind wie die gefälschten. Die "echten" Ärzte sind in erster Linie daran interessiert den Patienten auf einem Level zu halten auf dem es ihm zwar etwas besser geht, er aber weiterhin regelmässig zum Arzt muss.
Vielleicht ist der falsche Arzt ja eher auf die wahre Krankheitsursache eingegangen. Okay, es hätte nicht unbedingt ein Frauenarzt sein müssen. Bei einem Allgemeinazt wäre es sicher noch weniger aufgefallen.
Kommentar ansehen
31.05.2006 10:54 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der pseudo dr. postel: war auch so ein fall. erstellte sogar gutachten und arbeitete sich zum chefarzt hoch. alles mit gefälschten papieren.
als psychater gab er sich aus. da stellt sich mir die frage, wer war verrückter, er oder die patienten?
Kommentar ansehen
31.05.2006 11:39 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder mal: BILD bildet !
Obwohl ich´s ehrlich gesagt dieses Mal anhand der Überschrift nicht erraten hätte
Kommentar ansehen
31.05.2006 12:09 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@metaphysiker: "Ich glaube je Intelligenter jemand ist...desto eher gelingt es ihm ohne die Hilfe dieser, sich selbst zu hinterfragen, seine Taten und sein Handeln zu hinterfragen und gegebenfalls zu ÄNDERN, wenn sich Thesen mal nicht halten!"
ICH bin der Meinung er ist alt und da es für das Wort "alt" keine genaue Altersdefinition gibt, kann ich es sagen wann und wo immer ich will. Ich habe nicht vor, meinen Kommentar zu ändern. Wozu auch? Es lebe die freie Meinungsäußerung.

Klar lebt mein Großvater noch, und er hat sicherlich keine Probs damit, als "alt" tituliert zu werden, er sagt ja selbst oft genug, dass er es ist. Und "nicht perfekte" Menschen gibt´s ne Menge, inzwischen über 6,5 Mrd. und ich bin einer von diesen. Wenn jemand zu mir sagt: "Du bist hässlich", sag ich auch "okay, deine Meinung" und das war´s.

"Nun ja... Aber letztendlich disqualifziert sich solch ein Spruch ja auch schon vons elbst, und alle die es lesen werden sich IHREN Teil dazu denken!" Jupp sollen sie auch, und es tangiert mich ehrlich gesagt nahezu peripher ob sie meine Meinung verurteilen oder toll finden, zwinge ja niemanden dazu meine Meinung zu vertreten.
Kommentar ansehen
31.05.2006 12:20 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciao: "Anscheinend liebst Du es verbal in jedes Fettnäpchen zu treten?" Kann nicht unbedingt sagen, dass ich ne Vorliebe dafür habe. Ich seh es auch nicht als "Fettnäpfchen"... Es ist meine Meinung und wenn einige damit ein Problem haben ist mir das auch egal. Meine provokante, aneckende Art ist nun mal nicht zu ändern. Das mach ich sehr gerne. Bin auch froh darüber. Allerdings hat das nix mit "mangelnder Intelligenz" zu tun, wie es der Kollege metaphysiker anklingen ließ. Ich schreibe jeden Kommentar bewusst so, wie ich ihn schreibe. Diese Art lasse ich mir aber auch nicht von irgendwem verbieten. Und wenn mir hier jemand "Dummheit" vorwirft, okay, ist dessen Meinung... Der jenige sollte aber vielleicht bei sich selbst anfangen.
Kommentar ansehen
31.05.2006 12:22 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ich das geblurrte bild in der quelle: gesehen hab, dachte ich erst, das wäre ein bild von einem seiner opfer.

also wenn mein frauenarzt so aussehen würde, dann würde ich mir ganz schnell einen anderen suchen. sorry, aber bei der gynäkologen-wahl ist es mir besonders wichtig, dass die person vertrauen, erfahrung, kompetenz und sympathie ausstrahlt. und bei dem angeklagten scheint mir eher das gegenteil der fall zu sein. sowas würd ich ja nicht mal in die nähe meines körpers lassen. schon allein die vorstellung, dass dieser stark übergewichtige typ mit frauenfrisur mit seinen dicken wurstfingern ... bäh, mir wird schlecht.

p.s.: meine frauenärztin ist eine sehr sympathische nette schlanke mitt-fünfzigerin mit ihrer praxis in einem flügel des städtischen krankenhauses. bei ihr brauche ich mir keine sorgen machen, ob sie vielleicht nebenbei autos verkauft :)
Kommentar ansehen
31.05.2006 12:25 Uhr von Aendimateur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blöd-Zeitung schon erbärmlich das ihr euch immer und immer wieder auf der Homepage der Blöd-Zeitung rumtreibt.. und dann auch noch den Stuss weiterverbreitet...

http://www.bildblog.de
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:12 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MajoB. Schön das du auf die Kritik eingegangen bist.

Leider haste se wohl nur nicht ganz verstanden.... :-\
Ich glaube ich wäre der letzte, der eine kritische und aneckende Art verurteilen würde.

Jedoch sollte man dabei Niveau behalten und sich überlegen in welchem Ton man aneckt.
Dieser Satz, in dieser Form formukliert, bewirkt so ziemlich das Gegenteil von dem was du dir mit deinem Wirken erwünscht...

Kritik, JA
Anecken, JA
Billige Ausdrucksweise, NEIN

Hätte gedacht und habe auch gehofft du verstehst worauf ich dich aufmerksam machen wollte...

Nicht deine Art an sich, mehr der Ton misfallen allzusehr..

Und zum Wort "alt":
Auch hier macht der "Ton" die Musik. Du verknüpst in deinen Aussagen das Wort "alt" mit Dingen und Geschehnissen, die NICHTS damit zu tun haben ob derjenige 52 Jahre alt ist. Aber du lässt es so aussehen, als wäre es grundsätzlich schlecht in einem höherem Alter zu sein. Ja, geradezu als sei es ein Grund für das handeln dieses Menschen...
Und DAS wurde kritisiert. Nicht das du das Wort an sich verwendest, sondern welche Intuition du damit verfolgst.

btw: "Das tangiert mich Periphe", ist SO ALT, dass es schon wieder billig klingt. Damit habe ich in der sechsten Klasse versucht mich intelligenter darzustellen als ich damals war. Brauche heute aber zum Glück keine abgedroschenen (ziemlich) leeren Phrasen mehr.
Habe nämlich einen Standpunkt, den ich mit einer wohl gewählten Wortwahl zu vermitteln weiss.

Aber ich wollte dir auch nur die Kritik meiner Vorredner näher bringen, da du es irgendwie missverstanden zu haben scheinst.

Nen Streit oder ähnliches deswegen vom Zaun brechen ist Unsinn, ebenso die Note 1.0 deswegen zu vergeben.
Da ich DAS auch net einsehe gebe ich dir sogar ne 10.0 dafür, reinweg um die ungerechtfertigte 1.0 in ihrer Wirkung zu verringern.

Das ändert jedoch nichts an der restlich genannten Kritik. ;)

OK, noch mal:
HANDZ,
GREETZ

Tom
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:47 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht doch nichts über einen gesunden Disput. :)

@metaphysiker:

diese Phrase "tangiert mich peripher" ist natürlich abgedroschen, wollte aber auch nicht schreiben: "ist mir sch**ß egal" :D

Es war definitiv nicht meine Absicht, die Tat dieses Mannes auf sein Alter zurück zu führen. Ich hab auch nix gegen "alte" Menschen ;)

Okay meine Wortwahl war jetzt nicht unbedingt "vornehm" aber was soll´s ist eben meine Art. Ich bin wohl der heimliche Enkel vom Gemahl Königin Elisabeths der Zweiten (Gott, klingt das geschwollen :D). Für Kritik bin ich ja auch immer offen. Finde es auch gut von dir, dass du hier offen und fair diskutierst.

Vielleicht drücke ich bei der nächsten News manche Worte einfach "anders" aus ;)
Kommentar ansehen
31.05.2006 17:43 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MajoB. - ZEHN DAUMEN! Habe zwar nur zwei, aber hätte ich zehn, würde ich se dir einfach mal geben!

Schön das es bei einem gesundem Disput geblieben ist und nicht ausuferte... :)

Belassen wir es dann doch auch so dabei.
Wollte dir ja auch nix!

Auf viele weitere gute News!

mFg, Tom!
Kommentar ansehen
31.05.2006 17:56 Uhr von i.kant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist doch wirklichs eltsamn wie jemand ohne zulassung so lange als arzt arbeiten kann ohne das krankenkassen etc. darauf aufmerksam werden. sowas lässt unser gesundheitssystem nich grad in bestem licht erscheinen.
aber an sowas sieht man doch das ein abitur und/oder eine, auf jedenfall notwendige langjährige ausbildung nicht alles ist. es gibt einfach ärzte die sollten bei ner schweinezerlegung arbeiten und vieleicht sorgt ja sowas dafür das da wieder etwas mehr auf die persönlichen eignungen geachtet wird und nicht nur auf den nc o.ä.
klar hat er sichn ziemlich "interessantes" gebiet raus gesucht, der knaller is halt das mitm zähneziehn ^^ aber so schlecht kann er ja nich gewesen sien, sonst hätt er keine 20+ jahre praktizieren können, oder ?
Kommentar ansehen
01.06.2006 07:52 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: das ich noch nicht schlecht bewerten kann.

Saublöder Kommentar.


Übrigens ne ziemlich dumme Einrichtung erst nach 2000 Punkten bewerten zu dürfen.
Nur mal so am Rande bemerkt... ;)
Kommentar ansehen
01.06.2006 08:20 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tommy69: Da hast Du was falsch verstanden, es war sicher nicht ein Stab, sondern sein Stab... (Ironie aus).

@ alle

Wenn jemand 27 Jahre als falscher Arzt praktiziert hat, kann das logischerweise kein Grünschnabel von 25 sein. Rechnen leicht gemacht!

Selbst bin ich 56 und ganz sicher noch viel jünger, als mancher verwöhnte und vollgefressene (damit auch die Verbindung zum Dicken) 20jähriger. Nein, ich gehöre nicht zu den Dicken, sondern bin gertenschlank. Aber ich hasse diese Vorurteile, die auch der Autor in seinem Kommentar so trefflich zum Ausdruck gebracht hat. Ich mache mit ganz vielen sehr jungen Menschen zusammen Radio und werde für den Humor in meinen Sendungen stets bewundert. Natürlich ist dieser auch etwas bissiger, da ich schließlich oder sogar zwangsläufig inzwischen mehr erlebt habe, als meine jüngeren Kolleginnen und Kollegen. Ansonsten ist der Begriff "alt" relativ, da jeder von uns nur einen einzigen Tag lebt. Der Kalender, der das in Tage, Monate und Jahre einteilt, ist eine Erfindung der Menschen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 08:51 Uhr von i.kant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöder kommentar wasn das fürn kommentar ?? sehr objektiv ...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?