31.05.06 08:50 Uhr
 1.190
 

Nur fleischhaltige Bordverpflegung - Vegetarier belagern Flugzeug

Weil es an Bord eines über vierstündigen Fluges der Air India ins malaysische Kuala Lumpur ausschließlich fleischhaltige Kost gab, haben 55 Fluggäste sich nach der Landung geweigert, die Maschine zu verlassen, wie die "Times of India" berichtet.

Bei den Besetzern handelt es sich um Hindus, welche vielfach aus religiösen Gründen kein Fleisch zu sich nehmen. Es musste viel Überzeugungsarbeit geleistet werden, um die Vegetarier dazu zu bewegen, das Flugzeug dann schlussendlich doch zu räumen.

Von der Fluggesellschaft wurde eine Entschädigung verlangt, diese verwies den schwarzen Peter jedoch an den Reiseveranstalter, welcher dafür Sorge hätte tragen müssen, die Gesellschaft über die kulinarischen Gewohnheiten der Gruppe zu informieren.


WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flugzeug, Vegetarier
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2006 03:13 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, da sag noch einmal jemand, Hindus und Vegetarier seien nicht resolut ;-) Sicher auch nichts Alltägliches für eine Flughafensicherheit, eine "Herde" Vegetarier aus einem Flugzeug treiben zu müssen *gg*
Kommentar ansehen
31.05.2006 08:57 Uhr von -frechdachs-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sich normale menschen auch so verhalten hätten wenn es nur salat gegeben hätte ?

ich sags ja die spinnen die planzenfresser
Kommentar ansehen
31.05.2006 09:14 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-frechdachs-: Hinduisten sind nun mal aus religiösen Gründen reine Vegetarier. Ich kann schon verstehen, dass man erbost ist. Es ist doch nicht so schwer Fleischlose Kost anzubieten.

Dein Kommentar zeigt aber von einer hm... gewissen Gedankenlosigkeit.
Kommentar ansehen
31.05.2006 09:30 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht angemessene Reaktion: Bei einem 4stündigen Flug besteht ja keine Gefahr zu verhungern.

Es wird ja keiner dazu gezwungen im Flugzeug zu essen, Getränke zu sich zu nehmen.

Vielleicht dachten die Passagiere auch:

Lieber sich den Magen verrenkt
als dem Wirt etwas geschenkt.
Kommentar ansehen
31.05.2006 13:51 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hindus essen Fleisch: Nur hochkastige nicht. Da hat wohl jemand ein paar angesehene hochrangige Bürger nicht richtig bedient. ;)
Denn 4 Std hält das jeder aus, deshalb denke ich es ging irgendwie um etwas anderes.
Kommentar ansehen
31.05.2006 13:57 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Reiseveranstalter: hätte wirklich die Fluggesellschaft drauf Aufmerksam machen müssen. Ich verstehe Menschen die sich vegetarisch ernähren, aber keine Veganer.
Ich als Koch muss ja wissen, um was es sich hier dreht.
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:17 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder hat das Recht, Fleisch zu essen: also ergo auch das Recht, es nicht zu tun.

Darüber zu urteilen (oft auf unterstem Niveau und ohne wirklich Argumente anbieten zu können) ist sinnlos.

Der Hinduismus spielt im Hinduismus eine große Rolle,
(siehe heilige Kühe) wenn auch nicht so wie im Buddhismus. Und das nicht nur bei den höheren Kasten.

"Allgemeiner Vegetarismus ist jedoch für Hindus weder eine Forderung noch ein Dogma, jedoch wird die vegetarische Lebensweise als die ethisch höhere angesehen, da Fleisch ein Produkt der Tötung ist und nicht sattvic (rein). Vegetarier sind in allen Bevölkerungsschichten zu finden, besonders wird der Verzicht aber von Brahmanen erwartet. Prinzipiell lehnen aber fast alle Hindus den Genuss von Rindfleisch ab."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thehed: Und was ist, wenn unter den Leuten zufällig ein Diabetiker war? DIE können gewiss nicht 4 Stunden ohne Essen, wenn es ihre Blutzuckerwerte so vorgeben.
Kommentar ansehen
31.05.2006 14:54 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das müsste: aber ein extrem blöder Diabetiker sein, der erstens nicht mal einen Schokoriegel dabei hat, und zweitens dann nach diesen vier Stunden nochmal ein paar Stunden aus Protest dranhängt...
Kommentar ansehen
31.05.2006 15:06 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ciaoextra: Hab jetzt nun schon seit einigen Jahren Diabetes Mellitus Typ2, aber von einem derartigen Problem, das man als Diabetiker nicht 4 Stunden ohne Nahrungsaufnahme auskommen kann habe ich noch nie gehört.

Bitte erleuchte mich, sitze seit mehr als 4 Stunden an meinem PC-Arbeitsplatz und hab noch nix gefuttert!! :)
Kommentar ansehen
31.05.2006 15:13 Uhr von kohlmuschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder kann bei Buchung angeben daß er fleischlose Kost möchte. Keine Gesellschaft im internationalen Flugverkehr wird dies nicht berücksichtigen.
Selbst schuld, aber dafür in den 4 Stunden bestimmt schon den Whisky gekippt :)
Kommentar ansehen
31.05.2006 15:28 Uhr von landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
biologisch gesehen: biologisch gesehen gibt es kein Volk das sich ausschliesslich pflanzlich ernährt.

Es gibt aber ein Volk das sich ausschliesslich von Tieren ernährt.

Demnach muss Vegetarismus (?) eine kulturelle Erfindung sein, die aus religiösen, esoterischen oder diätischen Überzeugungen entstanden ist.

Die traditionellen Inuit (Eskimos) werden zwar nicht besonders alt, aber sie überleben schon Jahrtausende in einer der unwirtlichsten Gegenden dieses Planeten und sie ernähren sich ausschliesslich von Meeressäugern und Fisch.
Kommentar ansehen
31.05.2006 15:57 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzige Aktion :): Wenn man davon ausgehen kann dass Vegetarier an Bord sind und dann kein passendes Essen mitnimmt, kann man die Schuld aber auch schlecht von sich weisen...
Es ist ja nicht so dass der Anteil der Vegetarier in Indien so gering wie bei uns ist.
Kommentar ansehen
31.05.2006 18:09 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KillA SharK: Also DEN Satz müsstest du mir eigentlich mal etwas näher erklären:
*Der Hinduismus spielt im Hinduismus eine große Rolle,*

Im Übrigen gibt es in Indien ganze Bundesstaaten, welche vom Gesetz her absolut vegetarisch sind (die Einwohner natürlich). So zum Beispiel "Tamil Nadu" (Südostindien). Selbst als ausländischer Tourist wird man selbstverständlich nicht vom "Fleischessverbot" ausgeschlossen. Jegliche Art von alkoholhaltigen Getränken ist übrigens dort auch verboten. Um sich aber trotzdem ab und zu mal ein Bierchen zu gönnen, muss man eine "Alkohollizens" erlangen und kann dann in ganz bestimmten Lokalen das ziemlich labbrige und immer warme Bier kaufen. Schmeckt allerdings ziemlich scheusslich.

Im Norden Indiens (Rajhastan) sass ich mal in einem Flieger und musste mit ansehen, wie die recht monströse Flugbegleiterin mein Frühstück wegfutterte; das "Breakfast" von weiteren 5 Passagieren hat sie sich innerhalb einer Stunde auch gleich noch mit reingeschoben.
Das schärfste jedoch war, dass sie bei einer Zwischenlandung die restlichen Frühstückspakete direkt vor dem Flugzeug an irgendwelche Leute verhökerte.
Daraufhin zur Rede gestellt, verstand sie plötzlich kein Wort Englisch mehr und auch der dazugerufene Pilot hatte anscheinend sehr viel Respekt vor der 180Kilo "Dame" und zuckte nur bedauernd mit den Schultern.
Gruss r.j.
Kommentar ansehen
31.05.2006 18:11 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die Pflazen fresser halt ums Fleisch drum rum essen. So grosses Prob?

Ich esse auch keiner Erbsen (würg), aber wenns die im Flieger gibt, ess ich halt alles andere, was ich mag.

Die mit ihrem Religösen Schwachsinn...
Kommentar ansehen
31.05.2006 21:38 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ "sollen die sich doch nicht so haben": wenn einem ein Leben lang eingetrichtert wird, dass man kein Fleisch essen soll, da es als unrein angesehen wird (dies ist die Begründung im Hinduismus), dann hält man sich auch daran. Oder würdet ihr jemals ne Ratte essen? Oder eine der chinesischen Delikatessen à la Hund etc...?

Auf einem Flug kann man sich sein Essen aussuchen, und wenn man vegetarisches Essen erwartet (für das man auch gezahlt hat) dann ist ein kleiner Aufstand gerechtfertigt.

Ums verhungern gehts nicht, sondern ums das Verhalten eines Unternehmens gegenüber seinen Kunden!
Kommentar ansehen
31.05.2006 21:59 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra,@port: Naja: @port: In erster Linie zahlt man mit einem Flugticket die Beförderungsleistung. Der Rest ist Gimmick und damit evtl. Bonbon, damit man nicht mit der Konkurrenz fliegt.

Sicher hat da jemand in Zielgebung 1A Service was verpennt, aber erstmal sind jegliche Sonderwünsche, die von der Norm abweichen, Risiko des Kunden.
Schliesslich kann es ja auch vorkommen, dass beide vegetarischen Gerichte an Bord entweder Knoblauch oder Spinat enthalten, was ein Kunde nicht verträgt oder partout nicht mag. Dann hat er ja auch keinen Anspruch auf Ersatz.

Ist also eher uncharmant als unglaublich, das Ganze.

@ciaoextra: Das meinst Du doch nicht ernst, oder?
Ein Diabetiker, oder irgendein Mensch, der auf Grund irgendeines Leidens tatsächlich darauf angewiesen ist, alle paar Stunden regelmässig etwas zu essen, setzt sich in einen 4-Stunden-Flug im Vertrauen darauf, dass nicht mal ausserplanmässig die Cateringfirma gestreikt hat, oder aus sonst einem Grund kein Essen an Bord ist? Ohne selber vorzusorgen, in dem er etwas zu Essen dabei hat??
Dann sollte man die Person wegen leichtsinnigen Verhaltens und Gefährdung des Linienbetriebs in den Hintern treten (juristisch bestrafen lässt sich Dummheit ja leider nicht).

Also ein bisschen Eigenverantwortung sollte man einem erwachsenen Menschen schon zutrauen/zumuten!
Kommentar ansehen
31.05.2006 23:26 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: "In erster Linie zahlt man mit einem Flugticket die Beförderungsleistung. Der Rest ist Gimmick und damit evtl. Bonbon, damit man nicht mit der Konkurrenz fliegt."

Wenn ich einen Flug buche, kann ich mir auch aussuchen, welches Essen ich will (natürlich nur wenn ein Essen auf der Route angeboten wird). Ab dann ist es nicht mehr nur Gimmick od. Bonbon, sondern eine zusätzlich angebotene Dienstleistung, zusätzlich zur Beförderung, für die extra gezahlt wird.
Kommentar ansehen
01.06.2006 02:59 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur dumm Daß man eventuell wegen einer solchen vergleichsweise geringen Panne etwas verärgert ist kann ich ja vielleicht noch verstehen, aber das hätten sie anschließend mit dem Reiseveranstalter klären müssen und eine entsprechende Entschädigung können.
Statt dessen haben sie ein Flugzeug besetzt was in jedem Fall mal Nötigung ist. Außerdemkann die Fluggesellschaft die durch diese Aktion entstandenen Kosten durchaus von den Passagieren einklagen, was ich ganz besonders erheiternd finde. ;)
Kommentar ansehen
01.06.2006 09:58 Uhr von BlackUnicorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann sie ja verstehen.
Ich als nicht fleischessender Mensch (nicht Vegetarierin) seh das ja auch zB in den Regalen eines Supermarktes, wo überall Fleisch enthalten ist und sei es ein noch so kleines Stückchen Speck o.ä.
Und da ist das "drumherumessen" gar net mal so leicht. Zumal es ja auch den religiösen Werten der Hindus entspricht, nichts zu essen, das mit Fleisch gekocht wurde.
Zudem ist nicht nur reines Fleisch vom/aus Tier.
Wenn man sich mal ansieht, woraus zB Gelantine besteht und wieviel Tier in Nahrungsmitteln "versteckt" wird...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?