31.05.06 08:47 Uhr
 126
 

Chile: Regierung empfängt Anführer der Schülerproteste - Sie fordern Reformen

Chile erlebt derzeit den größten Schülerstreik seit den 70er Jahren. Mehr als 400.000 Schüler nahmen im ganzen Land an Protestmärschen teil, die größtenteils friedlich verliefen. Die Schüler fordern eine grundlegende Reform des Erziehungssystems.

Das heutige Schulgesetz ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit des Pinochet-Regimes. Die Schüler wollen aber noch mehr. Sie wollen unter anderem erreichen, dass die Gebühren für Aufnahmeprüfungen an den Universitäten (ca. 30 Euro) abgeschafft werden.

"Wir protestieren für unsere Schule", sagt Bernardo, ein 15-Jähriger. Er konstatiert, dass die hygienischen Bedingungen in seiner Schule unzumutbar seien. Aufgrund der Proteste hört die chilenische Regierung nun Anführer der Demonstrationen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Schüler, Regie, Reform, Chile, Anführer
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2006 02:21 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es in den letzten Wochen und bei diesen Protesten schon zu Festnahmen und Verletzungen kam, die Demonstrationen scheinen was zu bringen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?