30.05.06 17:12 Uhr
 193
 

Nokia vollzieht Strategiewechsel - Übernahmen und Partnerschaften möglich

Der neue Chef des Mobiltelefonherstellers Nokia, Olli-Pekka Kallasvuo, verkündete einen Wechsel in der Strategie des skandinavischen Unternehmens.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Jorma Ollila, der auf Wachstum aus eigener Kraft setzte, erwägt Kallasvuo auch den Zukauf anderer Firmen und Partnerschaften, um den komplexen Marktbedingungen besser gerecht zu werden.

Sein Ziel sei es, so Kallasvuo in der "Financial Times Deutschland", neue Geschäftsfelder zu erschließen. Hierbei handelt es sich vor allem um die Bereiche Internet, Musik, IT und Mobilität.


WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wechsel, Übernahme, Nokia, Partner, Strategie, Partnerschaft
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 16:53 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein nettes Zitat des guten Herrn möchte ich euch nicht vorenthalten:
Er denkt es sei möglich, "Nokia zur beliebtesten und meistbewunderten Marke der Welt zu machen".
Da möchte wohl jemand Coca Cola Konkurrenz machen… ;)
Kommentar ansehen
30.05.2006 17:54 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: da wollen wir mal nur hoffen das darunter nicht die qualität der produkte von nokia leiden wird :)
Kommentar ansehen
30.05.2006 18:20 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nokia: nokia hat mit seiner N reihe eine gute palette an produkten rausgebracht. ich als sonyericsson langjähriger sonyericssonnutzer muss ganz erlich sagen dass nokia mir mehr bietet als SE. aber der internetauftritt von nokia ist ja so was von beschissen :P ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?