30.05.06 14:11 Uhr
 204
 

Ver.di sieht große Probleme für den öffentlichen Nahverkehr

Als Folge der geplanten Kürzung der Mittel durch den Bund im öffentlichen Nahverkehr sieht die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di große Probleme in der Zukunft. Die Kürzungen belaufen sich auf 2,3 Milliarden Euro bis 2009.

Laut Erhard Ott, Mitglied des Bundesvorstandes der Gewerkschaft, ist in der Zukunft mit Lohndumping und weniger dicht geplanten Fahrplänen zu rechnen.

Auch eine neue EU-Verordnung, die vorsieht, dass Nahverkehrslinien ausgeschrieben werden müssen, würde zu diesen Problemen führen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Problem, ver.di, Nahverkehr
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?