30.05.06 11:01 Uhr
 433
 

Amnesty International startet Kampagne gegen Internet-Zensur

Die britische Abteilung von Amnesty will das Augenmerk der Welt auf Zensurmaßnahmen und "Cyber-Dissidenten" lenken. Eine Liste nennt zahlreiche Staaten, die gegen das freie Internet und dessen Nutzer vorgehen.

Dafür gibt es eine eigene Kampagnen-Seite: "irrepressible.info". Wie die Sprecherin Kate Allen hervorhob, gebe es einige Länder, in denen schon die Kommunikation über Demokratie unter Strafe stünde.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, International, Kampagne, Zensur
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 10:57 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr gute (und überfällige) Kampagne, die sich nicht nur gegen die Zensur-Staaten richtet, sondern auch gegen deren Erfüllungsgehilfen in der Internet-Wirtschaft!
Kommentar ansehen
30.05.2006 11:32 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht alle Zensur-Staaten sind so dumm: ihre Zensurmaßnahmen zu zeigen.
http://www.epiblog.de/...

Übrigens: In fast allen Firmen, Schulen, Behörden usw. müssen Angestellte sogenannte NDAs (Non-Disclosure Agreement) unterschreiben. Das gilt oft auch für die Kunden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?