30.05.06 10:22 Uhr
 283
 

Update: Vodafone mit Rekordverlust - aber auch zehn Prozent Umsatzplus

Wie ssn bereits vor einigen Tagen berichtete, schreibt Vodafone dieses Jahr einen Rekordverlust. Am Dienstag, dem 30. Mai, sind nun die exakten Zahlen für das Geschäftsjahr 2005/2006 veröffentlicht worden.

Zwar fällt der Verlust etwas geringer aus als zunächst angenommen, doch handelt es sich immer noch um ein Minus von 17,23 Milliarden Pfund (25,14 Milliarden Euro). Das sind fünf Milliarden Euro weniger als zunächst angenommen.

Der Umsatz des Unternehmens stieg um zehn Prozent und übertrifft mit 29,35 Milliarden Pfund die Verluste bei weitem. Allein in Deutschland betrug der Umsatz im letzten Geschäftsjahr 5,75 Milliarden Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Update, Rekord, Umsatz, Vodafone
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 10:16 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die hohen Verluste erklären sich aus den Abschreibungen der eingekauften Firmen, wie z.B. Mannesmann im Jahr 2000, die alleine schon 200 MILLIARDEN Euro gekostet haben.
Das eigentliche Geschäft läuft sehr gut, weswegen auch wieder Dividenden ausgeschüttet werden sollen.
Trotz alledem nutzt Vodafone die „Schreckensnachricht“, die ja eigentlich gar keine ist, um Einsparungen und Entlassungen anzukündigen. Vergleiche dazu auch die News: - 624035 –
Kommentar ansehen
30.05.2006 10:29 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link der ersten News: Hier noch einmal der Link zu der ersten News:
http://shortnews.stern.de/...

Passte leider nicht mehr in meinen ersten Comment...

mFg, Tom!
Kommentar ansehen
30.05.2006 14:02 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In BWL nicht aufgepasst: Wer ein klein wenig Ahnung von Kalkulation und dem Geschäftsalltag hat weiss:

Umsatz heisst nicht gleich Gewinn.

Man kann riesige Umsätze machen und trotzdem draufzahlen und daran zugrunde gehen. Branchenriese Vodafone hat sich mit seinen Ausflügen in den japanischen Markt und völlig überzeichneten Vorstellungen vom europäischen Konsumverhalten einfach vergallopiert. Gerade die neue Flatrate Tarife der Konkurrenten graben dem ehemaligen D2 eine Menge Kunden ab. Der Stellenabbau, die angekündigten Umstrukturierungen und der plötzliche Einstieg in das DSL Geschäft sprechen eine deutliche Sprache.
Kommentar ansehen
31.05.2006 19:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: wie heute bekannt wurde sollen auch eine menge mitarbeiter entlassen werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?