30.05.06 09:31 Uhr
 66
 

Feuergefechte im Westjordanland

Nach Augenzeugenberichten wurden in der Nacht zum Dienstag bei Einsätzen der Israelis im Westjordanland drei Palästinenser getötet sowie mehrere verletzt.

Die Feuergefechte sollen in Nablus, Kabatia und Anabta geführt worden sein. Die israelische Armee verifizierte jedoch nur die Einsätze in Nablus und Kabatia. Bei ähnlichen Auseinandersetzungen wurden bereits am gestrigen Montag fünf Palästinenser getötet.

Am Vortag kam es seit dem israelischen Rückzug aus den Palästinensergebieten im Gaza-Streifen im August letzten Jahres zum ersten Mal wieder zu Gefechten. Hierbei wurden auch Kampfhubschrauber eingesetzt.


WebReporter: Bibi66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Westjordanland, Feuergefecht
Quelle: de.today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 07:40 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, trotz der Verhandlungsbereitschaft der Hamas aufgrund des Druckes von Abbas und dem entsprechenden Rückhalt in der palästinensischen Bevölkerung (das war ja wieder mal ein Lichtblick!!!) hab ich bedauerlicherweise das ungute Gefühl, das da "unten" erst Ruhe herrschen wird, wenn die sich gegenseitig bis auf den letzten Mann/Frau/Kind abgemetzelt haben. Ich hoffe nur, mein ungutes Gefühl ist auf andere Gründe zurückzuführen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?