30.05.06 09:23 Uhr
 218
 

2005 blutigstes Jahr für UN-Friedenseinsätze

Wie bei dem am gestrigen Montag stattgefundenen "Internationalen Tag der Friedenssicherungskräfte der Vereinten Nationen" bekannt gegeben wurde, war das vergangene Jahr das verlustreichste in der Geschichte der UN-Friedenseinsätze.

124 UN-Soldaten mussten ihren Einsatz mit dem Leben bezahlen. Am schlimmsten waren Gefechte mit Milizen im Kongo, bei denen neun Soldaten aus Pakistan und acht aus Guatemala starben.

Die Autorität der UNO bei Bürgerkriegen werde immer weniger respektiert, dies erfordere die Ausstattung der UN-Verbände mit schweren Waffen. Zurzeit dienen 70.000 Uniformierte und 13.000 Zivilisten in 18 UN-Friedenseinsätzen weltweit.


WebReporter: Bibi66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, UN, Frieden, Friede, blutig
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 06:55 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja... soviel zum Thema "Frieden schaffen ohne Waffen", wie manch eine/r oft fordert bzw. wie wir uns das wohl alle wünschen. Aber Wünsche und Realität sind leider mal zwei verschiedene Schuhe. Gibts im Prinzip nur eins: Opfer vermeiden mit so wenig wie möglich eigenen Verlusten... Wobei das Prinzip einfach, die Durchführung aber umso schwieriger ist...
Kommentar ansehen
30.05.2006 10:42 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: DAS war aber auch so weit ich mich erinnere ein Slogan der Abrüstungsbefürworter im Kalten Krieg, also vor dem Zusammenbruch des Ostblocks. Den kann man mit den Aufgaben der UNO nur schwer in Zusammenhang bringen...

Gruß
Kommentar ansehen
30.05.2006 12:35 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@normalo: der slogan passt doch trotzdem und war ja nicht konkret auf die uno einsätze bezogen.
Kommentar ansehen
30.05.2006 22:29 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ichaufklebstoff: Du hast anscheinend kapiert, was ich meinte.

Halleluja!!!!!! Mein Tag ist gerettet!!! *grins*

Hasta Luego

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?