30.05.06 09:08 Uhr
 54
 

Anhaltende Unruhen in Osttimor

Die Unruhen in der ehemaligen portugiesischen Kolonie haben mittlerweile eine Massenflucht der Bevölkerung aus Städten und Dörfern verursacht. Bis zu 100.000 Menschen sollen sich auf der Flucht befinden.

In der Hauptstadt Dili kam es zu Plünderungen durch bewaffnete Banden. Ein Rebellenführer zeigte sich jedoch verhandlungsbereit und verzichtet darauf, die Hauptstadt anzugreifen.

Zurzeit befinden sich Soldaten aus Australien, Neuseeland und Portugal auf Bitten der Regierung im Land, um die Lage zu beruhigen. Gemäß dem australischen Premierminister Howard sei die Lage jetzt jedoch schwieriger als bei den Unruhen 1999.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibi66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unruhe
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 05:06 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon Wahnsinn... die Unruhen brachen aus, nachdem die Regierung Osttimors 600 streikende Soldaten entlassen hatte. Gestreikt hatten diese, weil sie angeblich bei Beförderungen übergangen worden seien. Mein lieber Specht... stellt Euch das mal bei uns vor... bei uns würden paar 1000 Streikende.... neeee besser nicht dran denken....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?