30.05.06 09:06 Uhr
 43
 

Update: Uribe als Präsident Kolumbiens bestätigt

Nach für kolumbianische Verhältnisse ruhig verlaufenen Wahlen setzte sich der populäre konservative Alvaro Uribe bereits im ersten Wahldurchgang mit 62 Prozent der Stimmen gegen seine fünf Herausforderer durch.

In seiner ersten Ansprache nach der Wahl sprach er sich dafür aus, nicht nur für Sicherheit und gegen den Terrorismus kämpfen zu wollen, sondern auch seine Bemühungen um mehr soziale Gerechtigkeit voranzutreiben.

Doch auch die durch Jahre des Terrors quasi bedeutungslos gewordene politische Linke konnte Erfolge verbuchen. Carlos Gaviria von der linksliberalen "Demokratischen Alternative" erreichte überraschend 22 Prozent der Stimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibi66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Präsident, Kolumbien
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank
AfD- Spitzenkandidat hält "Deutschland den Deutschen"-Motto für "völlig richtig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 04:39 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das ist doch mal was halbwegs positives, das die FARC sich relativ ruhig verhalten hat und es nur zu vereinzelten Zwischenfällen (leider auch mit Toten und angeblich auch 16 entführten Wahlhelfern) gekommen ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?