30.05.06 09:00 Uhr
 408
 

Frankreich: Über die Hälfte der Bevölkerung lehnt EU-Verfassung ab

Wie bereits vor einem Jahr lehnen 52 Prozent der französischen Bevölkerung eine gemeinsame EU-Verfassung ab. Die Tageszeitung "Le Parisien" hat dies durch eine Meinungsumfrage ermittelt.

Nach den Unruhen in verschiedenen Vorstädten und Massenprotesten stünden innenpolitische Probleme im Vordergrund. Das Thema Europa bleibt hierbei außen vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibi66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Frankreich, Verfassung, Bevölkerung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2006 03:45 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich irgendwo vernünftig... So frei nach dem Motto, erst Ordnung im eigenen Haus schaffen, bevor man an grössere Aufgaben geht.
Kommentar ansehen
30.05.2006 09:22 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allen Dingen die EU erstmal wirtschaftlich stabilisieren, bevor man ständig neue Länder reinholt.
Kommentar ansehen
30.05.2006 09:53 Uhr von Mortea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu bitte Rumänien und Bulgarien??? Das finde ich klasse. Frankreich ist wenigstens ein Land, das durch "reele" Mitbestimmung Dinge verändert. Nicht so wie Deutschland, wo Rede- und Meinungsfreiheit herrscht - es aber keinen interessiert. Gut, die Gründe liegen angeblich an innenpolitischen Schwierigkeiten, dass die Verfassung abgelehnt wird. Ich aber frage mich und auch euch, wieso in Herrgotts Namen wollen wir sowas wie Bulgarien und Rumänien als EU-Mitglied??
Ich war letztes Jahr geschäftlich mehrmals in Bulgarien - nichts ausser kaputte Häuser und Straßen, billige Menschen zu sehen. Das Land hat rein gar nichts zu bieten und ich identifiziere mich doch eher mit England, Frankreich, Italien und und und... aber Bulgarien, gar Rumänien, wo die Leute keine Zähne im Mund haben - schrecklich.
Unterstützen muss man sie - wenn man kann, aber doch nicht gleich aufnehmen.
Kommentar ansehen
31.05.2006 00:02 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar und die einzig wahre Konsequenz.

Und wenn es ein Referendum über den Beitritt der Türkei in die EU gibt, rechne ich mit einer noch klareren Absage des französischen Volkes in Richtung Brüssel.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?