29.05.06 18:48 Uhr
 728
 

AMD - die wirtschaftliche Lokomotive Ostdeutschlands

Wie heute bei der Grundsteinlegung der Erweiterung des AMD Werkes Fab30 bekannt wurde, wird AMD weitere 2,5 Milliarden Dollar (1,96 Milliarden Euro) in die Erweiterung und Modernisierung auf 300-Millimeter-Siliziumscheiben investieren.

Gemäß Aussagen des Bundesverkehrsministers Wolfgang Tiefensee (SPD) haben die Mitarbeiter am Standort Dresden ihre Wettbewerbsfähigkeit nachgewiesen und Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) sieht Sachsen unter den "Top Five"-Standorten.

Die Investitionssumme wird durch eine Verlängerung der Investitionszusage des Landes Sachsen sowie aus operativem Gewinn aufgebracht. Allerdings erwartet Hans Deppe, Geschäftsführer von AMD in Dresden, auch EU-Fördermittel für "Silicon Saxony".


WebReporter: lostscout
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: AMD, Ostdeutschland, Ostdeutsch
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 18:37 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Investition wurde ja bereits lange erwartet und es wurde auch schon wild spekuliert. Wenn ich mich an die Berichterstattung über das Gespräch von Frau Merkel und Herrn Milbradt anlässlich des Besuches des AMD Standes auf der CeBIT erinnere!
Kommentar ansehen
29.05.2006 22:22 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teure lokomotive? wieviel steuergelder und subventionen aus europa hat uns das gekostet?
Kommentar ansehen
29.05.2006 22:47 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab gerade gelesen: "NPD- die wirtschaftliche Lokomotive Ostdeutschlands"
Kommentar ansehen
30.05.2006 01:50 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SimTemp: auf jeden Fall wären diese aus leeren Kassen entnommenen, durch Steuererhöhung bei Arbeitnehmern finanzierten Subventionen, in Mittelstand und Handwerk deutlich besser angelegt denn in solchen Prestigeprojekten und würden dort ein vielfaches an Arbeitsplätzen schaffen - und vor allem nachhaltiger.
Kommentar ansehen
30.05.2006 02:03 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: nachhaltiger - mein Lieblingswort - Danke
Kommentar ansehen
30.05.2006 23:37 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja man kann trotzdem froh sein, wenn so ein Unternehmen wie AMD nach Deutschland kommt....auch wenn viel subventioniert wird...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?