29.05.06 16:37 Uhr
 1.569
 

San Salvador: Arzt spendet bei Herzoperation Blut für 8-jährigen Patienten

Er war unterwegs und behandelte Patienten kostenlos. Doch bei einer Operation wurde das Blut knapp.
Dr. Samuel Weinstein unterbrach nach zwölf Stunden eine Herzoperation, um seinem jungen Patienten Blut zu spenden.

"Es war irreal", sagte der Arzt am Telefon. "Alles verlief gut, aber der Junge blutete stark und wir hatten nicht die Blutungshemmer wie zuhause." Der Arzt fragte nach der Blutgruppe, es war B negativ, seine eigene.

Der Arzt unterbrach, spendete sein Blut, aß eine Kleinigkeit und operierte nach 20 Minuten weiter. Der Arzt erklärte: "Wir schliefen wenig, aßen wenig, es war 23 Uhr, der Junge brauchte mein Blut und er bekam mein Blut". Dem Kind geht es gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Blut
Quelle: www.ctv.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 16:30 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind wahre Ärzte. Kostenlos helfen und dann nachts auch noch eine Blutspende und weiter operieren. Respekt.
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:51 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hut ab: solche menschen sind helden!!
Kommentar ansehen
29.05.2006 18:22 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
respekt: Eigentlich könnte man sagen, das ist ja sein Job nach besten Möglichkeiten für das wohl seiner Patienten zu sorgen: "Ich gelobe feierlich mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen; [...] Die Gesundheit meines Patienten soll oberstes Gebot meines Handelns sein;" (Ausschnitt Ärzteschwur nach der Genfer Deklaration).
Und wenn er mit seinem Blut helfen kann, sollte er es tun

Aber ich kenne viele Ärzte, die das sicher nicht getan hätten, das ist mal ein Arzt, wie es mehr geben sollte. Nochmals Hut ab.
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:11 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht lange fragen: HANDELN!
die einen streiken, die anderen handeln!
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:11 Uhr von Terzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: Das ist doch mal nen Arzt! DAvon müßte es mal mehr geben...
Kommentar ansehen
29.05.2006 21:32 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich dass gerade ein "Samuel Weinstein" das ganze unentgeltlich durchführt - aber Respekt :)
Kommentar ansehen
29.05.2006 22:46 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DerGugger: Ich persönlich würde mich nicht so weit herauslehnen, wegen seines Namens und seiner möglichen Religionszugehörigkeit zu spekulieren...
Kommentar ansehen
30.05.2006 09:03 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evilboy: dann machs nicht
Kommentar ansehen
30.05.2006 13:08 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der gugger: Was wundert dich denn daran. Wäre eine Klaus Schmitz wahrscheinlicher? Gehörst du einer Sekte an welche Namen mit Charaktereigenschaften verbindet? Oder was soll der Komment?
Kommentar ansehen
30.05.2006 22:42 Uhr von GizmoGremlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch noch Ärzte, die für ihren Beruf leben. Nicht wie mein Arzt, der mir fälschlicherweise ein Medikament verschrrieben hat, das ich gar nicht mehr nehmen darf. Obwohl ich 10 % der Arzneikosten selbst tragen mußte, denkt er nicht daran mir die Kosten zu ersetzen. Er besitzt sogar noch die Frechheit mir zu sagen, ich soll doch dann das Medikament nehmen, obwohl ich es gar nicht brauche, und mir damit wohl nur schade. So ein Arschloch.
Kommentar ansehen
02.06.2006 08:11 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gugger: Mich wundert vielmehr, daß du das wenige Hirn für solch blöde Gedanken verschendest...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?