29.05.06 15:36 Uhr
 10.620
 

Die Rede des Papstes in Auschwitz wird im Ausland kritisiert

In der ausländischen Presse und von italienischen Juden wird ein Passus der Rede, die Papst Benedikt XVI. bei seinem Besuch des Konzentrationslagers Auchwitz-Birkenau gehalten hat, sehr kritisch gesehen.

Der Papst sagte, dass die Deutschen von einer "Schar Verbrechern...missbraucht" worden seien. Die spanische Zeitung "El Pais" interpretierte diesen Satz als Verständnis für seine eigenen Landsleute.

"Liberation" aus Frankreich schrieb, dass man den Eindruck haben könnte, der Papst wollte Deutschland rehabilitieren. Claudio Morpugo aus Italien fand die Darstellung des Papstes "vereinfachend". Andere Vertreter italienischer Juden waren "perplex".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausland, Papst, Rede
Quelle: www.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

147 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 15:29 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war wohl ziemlich unglücklich formuliert. Erstaunlich, wie genau dieser Bescuh beobachtet wurde. Ich hab ein bisschen davon gesehen und fand es ziemlich beeindruckend.
Kommentar ansehen
29.05.2006 15:40 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausgerechnet: die mussolini-anhänger (und mitverbrecher am 2. wk) regen sich auf *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:10 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war ja klar!!!! sowas war doch vorherzusehen, es gibt immer welche, die kritik auslassen müssen!!!!also ich fand die rede vom papst voll schön und gefühlvoll, aber ich bin ja auch deutsch....
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:13 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle dem Papst, sofort zurückzutreten.
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:18 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: Der Papst sagte, dass die Deutschen von einer "Schar Verbrechern...missbraucht" worden seien.
--------------

hätte nicht gedacht, sowas noch mal öffentlich zu hören..

dabei fällt mir ein, das der vatikan öffentlich gegen das freimaurertum hetzt.. (man ignoriert dabei mal ganz einfach, das im vatikan selber zich freimaurer aktiv sind oO)
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:41 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... der werfe den ersten Stein Es liegt mir fern, die Verbrechen der Nazis zu verharmlosen. Aber wer will von sich sagen, er wäre immun gegen Demagogen.

Jeder der mal in einer Diktatur gelebt hat, weiss wie schwer es ist, sich zu widersetzen und wie einfach es ist, mitzuschwimmen. Wer das nie hat erleben müssen, der sollte den Mund nicht zu voll nehmen.

Ich sage das voller Demut und in Kenntnis der großen Schuld, die die Deutschen als Volk auf sich geladen haben. Ja, sie haben sich mißbrauchen lassen. Aber wer kann mit Sicherheit sagen, dass das bei ihm nicht funktioniert hätte.
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:48 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "handvoll" Verbrecher: waren kath. Landadel, Hochadel und Grossbürgertum, alle parktizierende Katholiken und mit dem Segen der kath.Kirche.Aber auch die evangel. lutherische Kirche hatte ihre Schergen dabei.
Der praktizierende Katholik Heiderych entwarf die Tötungsmaschinerie in den Gaskammern und zeichnete Verantwortlich für die Industrialisierung des Massenmordes.
Klar, dass der Papst davon nichts sagte.
Kommentar ansehen
29.05.2006 17:01 Uhr von Da_Mastermind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe keine Juden vergast. Ich habe mich nicht am Krieg beteiligt. Ich habe keine Schuld an den Verbrechen. Ich bin deutscher, also bin ich doch schuldig!

Ich mag Deutschland, Deutschland ist toll, hat tolle Landschaften, hat(te) viel Kunst und Kultur und freundliche Mitmenschen (ja wirklich, wenn man sich nur mal die Zeit dafür nimmt!) und es ist damals wie heute die gleiche Pauschalisierung - Ein paar "Politiker" sind wie das gesammte deutsche Volk!

Es waren damals nur ein paar Verrückte. Viele haben mitgemacht, aber der großteil ist einfach nur überzeugt worden von Propaganda und (den es nunmal gab das kann man nicht bestreiten!) wirtschaftlichen Wachstum nach den armen Jahren.

Das würde heute genauso funktionieren, mitschwimmen und wegschauen ist immer einfacher!

Ich bin im übrigen 25 und habe damit nichts, GAR NICHTS am Hut also unterlasst diese Beschimpfungen ich trage, nur weil ich in Deutschland geboren bin, immer noch eine teilschuld. Als der Krieg zu ende war, hat noch nichtmal meine Mutter gelebt^^
Kommentar ansehen
29.05.2006 17:07 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte doch sehen dass der Papst in erster Linie Oberhaupt der katholischen Kirche bzw. des Vatikan ist und es nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen sollte, welche Nationalitaet er hat.
Kommentar ansehen
29.05.2006 17:10 Uhr von Moses 303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin 30 Jahre alt und habe mit dem ganzen rein gar nichts zu tun.
Wäre toll wenn man mir das auch nicht immer wiedermal unterstellen würde.
Extreme jeglicher Couleur sind für den Allerwertesten.
Soweit mein Senf.

Gruß
moses
Kommentar ansehen
29.05.2006 17:32 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Da_Mastermind: ist auch ein bisschen dreist sich so aus der verantwortung zu ziehen, denn im grunde gehts nur dadrum, dass solch ein verbrechen nie wieder von jemmanden verursacht wird.
Kommentar ansehen
29.05.2006 17:36 Uhr von franz_suderich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gebt es auf: wer deutsch spricht ist und bleibt ein Nazi! (ausser natütlich den Schweizern, mit ihren Nazigoldbanken - die durften sich schon immer fein abputzen)

Ist halt so.

Ist halt fein, wenn man jemand anders vorwerfen kann wie böse/schlecht/inkompetent/fehlerhaft/usw. er ist.

Verdammtes Kasperltheater.

Amerikaner haben Indianer und Afrikaner gemezelt, missbraucht und verfogt.
Die Juden machen mit den Palistinänsern auch nicht gerade nette Sachen.
Die Russen metzeln Tschetschenen, und die Chinesen wissen halt auch nicht was Menschrechte sind.
Duetsch sind alle Nazi und die Österreicher (gegen die machma auch gleich noch ein paar zahnlose Sanktionn) erst recht!
und so weiter, und so weiter...

Wenn jeder dem Grundsatz: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" folgen würde, wäre ruhe und Frieden! (übrigens eine der vielen genialen Wiesheiten der Bibel - und nein, ich bin kein Katholik!)
Kommentar ansehen
29.05.2006 18:01 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade um den tollen Beitrag, Franz! Was Du geschrieben hast, finde ich echt gut, hat mir wirklich gut gefallen. Hättest Du doch ein klein wenig auf das Vermeiden von Tippfehlern geachtet! So aber macht das Lesen keinen Spaß!
Kommentar ansehen
29.05.2006 18:18 Uhr von rollhome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja, was will man schon von einem ehemaligen hj´ler erwarten. einmal nazi immer nazi- ne nich.(für nicht satieriker, das ist lustig)
Kommentar ansehen
29.05.2006 18:44 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: << ist auch ein bisschen dreist sich so aus der verantwortung zu ziehen, denn im grunde gehts nur dadrum, dass solch ein verbrechen nie wieder von jemmanden verursacht wird. >>

welche verantwortung?
hat er juden vergast? hat er leute gefoltert, menschenrechte mit füßen getreten? nein, ich denke nicht...

ich werd in knapp nem monat 17 - nichtmal mein vater hat den krieg erlebt (er iss baujahr 1959). wieso soll ich, er, wir als heutige generation, nun die schuld daran tragen, dass ein wahnsinniger damals solch einen mist gebaut hat? selbst das volk damals trägt nur teilweise die schuld.... klar, mitläufer gab es viele, sehr viele... aber dennoch waren diese menschen geblendet von der hoffnung, dass die wirtschaftslage besser wird... die weimarer republik war schrott... was bringt eine demokratie, wenn sie den menschen nicht nahe gebracht wird? was bringen freie wahlen, wenn das volk hungert? klar, dass man sich dann eine (wenn auch noch so beschissene) alternative sucht un erst wenn es zu spät ist, merkt, was da los ist... aber gut, darüber kann man sich streiten!

definitiv nich streiten kann man sich aber darüber, dass ich als deutscher, der zwei monate vor mauerfall geboren wurde, sicher nicht die schuld an verbrechen trage, die zwei generationen zuvor begangen wurden... tragen auch die heutigen amis die schuld am abschlachten der amerikanischen ureinwohner? sind alle briten schuld an den opfern der seeschlachten mit spanien und frankreich? sollten wir nicht gleich alle italiäner als kriegsverbrecher nach den hag schleppen, weil ein teil der geschichte ihres landes faschistisch belasstet ist?
nein, nein und nochmals nein, das sollten wir nicht, un das tut auch keiner...

aber bei uns sagen sogar viele deutschen, wir seien schuld,... wie dumm kann man sein, der ausländischen boulevardpresse, die ja nur story geil ist und das klischee des nazi-deutschen schürt, um leser zu gewinnen, auch noch im eigenen land unterstützen?
die, die sagen, wir seien schuld, wir die nichtmal einen kreigstag erlebt haben, sollen sich vielleicht mal auf den markplatz stellen und brüllen "ich bin ein schwerverbrecher, weil ich auto fahre, ich morde die umwelt, ich bins schuld, ich alleine... achja, ich nutze kunststoffe, darum gehöre ich in den bau, ich mache die umwelt kapput"... oder so - das wäre genauso schwachsin.. klar macht jeder, der genannte sachen nutzt / tut die umwelt kaput... aber haben wir darum schuldgefühle und schwärzen uns selber an?
noch weniger werde ich mich doch selber anschwärzen, wenn ich mit angeklakter sache nichs zu tun habe - im gegenteil, dann nehm ich mir nen guten anwalt un verdeidige mich gegen die anklage, anstatt mich unschuldig als verbrecher abstempeln un verurteilen zu lassen...

aber soweit denken einige nich mit...
DAS nenne ich mitläuferschaft, immer mit dem mainstream, auch, wenn man sich damit selber gegen die rübe haut...
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:00 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jd-fun: ähm... ratzinger war flakhelfer, ist dir scheinbar entgangen ;-)
für mich bedeutet das allerdings nur, dass er wenigstens weiss wovon er redet.
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:06 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Kirche: hat keinen widerstand ggn die Nazis geleistet.
der Papst hat keinen widerstand ggn die Nazis geleistet.
die Franzosen haben ihre grenzen geschlossen (die Juden konnt nicht fliehen)
einige Spanier haben Hitlers Luftwaffe in ihrem Bürgerkrieg begrüsst.
über die Italiener als Achsenmacht muss man jawohl nichts sagen.

Die Dänen, die haben ihre grenzen als einzige offen gehalten und deutsche juden und politisch verfolgte nach schweden in "sicherheit" gebracht.
Aber die hör ich nicht aufschrein obwohl sie es könnten.
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:19 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: erstmals besuchte überhaupt ein papst ein KZ und die kritik entbrennt "nur" weil der amtierende paps deutscher herkunft ist?!
man kann auch eine große geste klein reden!
nicht das deutsche volk war/ist braun.
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:31 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser reaktionäre Greis aus bayern: hat überhaupt nix zu sagen.
Der hat selbst ne braune Uniform getragen. Und gehört einer der schlimmstn Volksverhetzungs-Organisationen an, die zweitausend jahre lang Juden verfolgt hat.

Aussserdem ist der kein Deutscher, sondern Vatikaner.
Die sollem dem endlich die doppelte Staatsbürgerschaft verbieten.
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:37 Uhr von kabelbinder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder witzig das die ganze Welt sich ständig mit dem einzigen Land beschäftigt, das einem gerechten Rechtsstaat am nächsten kommt.
Wir sind immer noch die bösen, jedoch möchte ich mal daraufhinweisen, das Deutschland im gegensatz zum rest der Welt in keinster weise freiwillig an einem Angriffskrieg beteiligt war, was weder Amerikaner, Engländer oder Italienener von sich behaupten können. Was die Israelis mit den Palästinensern machen, sie von ihrem zuhause vertreiben, ihre Kinder erschiessen, darüber sollten wir mal reden. Anstatt sich in "Nazideutschland" über ein paar dämliche möchtegern Nazi´s aufzuregen. Haben in der Wüste mehrer 100 Atomsprengköpfe rumliegen und machen die Klappe auf....

Nur zur Info: Es gibt keine guten Verbrechen !!!!

So und jetzt immer ran mit den Beschimpfungen zu meinem Kommentar !!!!!!!
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:43 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cenor_de: Kirchenkritiker hin oder her - höre endlich mal auf andere Menschen absichtlich zu beleidigen, zu diffamieren und zu verletzen. Du hast einfach kein Recht dazu, dich auf eine derart überzogene (teilweise verleumderische) Art zu äußern. Ich bin Katholikin und habe dir nie etwas getan - trotzdem nimmst du dir das recht heraus, auf meine Gefühle (und mit sicherheit von anderen usern auch) rum zu trampeln. Lass es sein, wenn du nur hass und galle von dir geben kannst.
Kommentar ansehen
29.05.2006 20:02 Uhr von Quaffelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungerecht!!!!!!!! Ich finde es okay, dass wir die Schuld auf uns genommen haben. Wir haben uns für die Verbrechen entschuldigt, die wir gar nicht begangen haben, okay! aber 60 Jahre ist es nun her... in diesen 60 Jahren haben wir alles getan um unser Ansehen im Ausland wieder zu verbessern... Es ist genung.. Andauernd muss ich hören und lesen wie schlimm wir Deutschen waren... Ich finde wir müssen aufhören uns für all dies zu entschuldigen sonst wird man uns noch in 1000 Jahren deswegen anklagen... Einfach mal deutlich klarstellen : " ir haben unsere Lektion aus dieser Diktatur gelernt und unsere Fehler bereut aber jetzt ist es genug"
Kommentar ansehen
29.05.2006 20:04 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Scaun wir uns mal an, was ich geschrieben habe und ob das Deinen Kommentar rechtfertigt:

"Der hat selbst ne braune Uniform getragen."

"Und gehört einer der schlimmstn Volksverhetzungs-Organisationen an, die zweitausend jahre lang Juden verfolgt hat."

Hat die katholische Kirche, und auch die evangelische getan, es gab Progrome und Kreuzzüge. dabei wurden Juden verbrannt, erschossen, gepfählt ertränkt
und auf dem zweiten Kreuzug haben die katholischen Ritter sie hinterher sogar gegessen.
In zahllosen Hetzschriften von Luther und dem Vatikan werden juden als Kindermörder, Kanibalen Brunnenvergifter und Christus-Mörder beschimpft.
Sie mussten judenhüte tragen und in Ghettos leben.

"Aussserdem ist der kein Deutscher, sondern Vatikaner."

Ist so, das Land, daß der Papst mit den italienischen Faschisten tauschte, z.B. gegen die Erlaubnis der Ehescheidung, gilt in deutschland als Staat. Der papst hat als Staatsoberhaupt eines anderen landes weiterhin die deutsche Staatsangehörigkeit.
Das ist verboten. Seine sofortige Ausbürgerung erfordert das Gesetz.

Also, wo liegt das problem.

Leugnest Du die Judenverfolgung der Katholiken?
Leugnest Du daß Ratzinger eine nazi-Uniform getragen hat?
Leugnest Du daß Ratzinger Staatsoberhaupt und damit Bürger des vatikans ist?
Weisst Du , daß doppelte Staatsangehörigkeit in Deutschland verboten ist?

Und komm mir nicht mit die letzten beiden Päpste haben sich für alles entschuldigt, für die Segnung der Sklaverei, die Segnung und Anstiftung der kreuzzüge, die Berge von Waffen, die sie gesegnet haben, die Ausrottung der Südmaerikanischen Ureinwohner, die Erklärungen Afrikaner seine Tiere, Juden seien Mörder.
Die Scheiterhaufen, die Folter, die Inquisition.

ich habe von zwitausend jahren geschichte gesprochen und zumindest in den ersten 1800 jahren war die kirche eine korrupte Terrororganistaion und wenn Ratzinger könnte, wie er wollte..........
Kommentar ansehen
29.05.2006 20:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cenor_de: Darum geht es nicht, was ich leugne und was nicht... es geht darum, daß Du deine kritik (angebracht oder nicht) auch ein wenig zivilisierter rüberbringen kannst, ohne dabei ständig zu beschimpfen, zu hetzen und zu verleumden m.a.w dich ein wenig normaler ausdrucken.
Kommentar ansehen
29.05.2006 20:12 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@paramite: ja, ich bin wirklich erst 16 un im juli 17!
ich bekomme oft von erwachsenen gesagt, dass ich einsichten habe, die teilweise gestandene erwachsene nicht durchdenken... ich will nich angeben, aber ich habe mich schon im kindergarten mit den gleichaltrigen "überlegenden" äußerungen "hervorgehoben"... in den letzten jahren musste ich viel scheiße einstecken im leben, bis hin zur "klappse" in der ich aufgrund verschiedener probleme war - da lernt man, eine sehr breite soziale schine zu entwickeln, da lernt man, so zu denken... auch sprachlich un schulisch habe ich einiges hinterm kasten - aber all das macht im prinziep keinen spaß, da viele in meinem umfeld von neid auf gute noten zerfressen werden etc... da kann man ja mal überlegen, wie weit unsere gesellschaft schon gekommen ist, die jenigen zu derfermieren, die eigentlich für das kollektiv das bestmögliche raushauen wollen...

aber da wären wir auch wieder beim thema rechtsextrem - genau da setzt ja diese ideologie an... beim hass auf menschen, beim hass auf die, die aus ihrem leben etwas gemacht haben... die, die nie handwerksberufe machen durften, weilsie immer schon verhasst waren und darum eben in vielen berufen ein tätigkeitsverbot über lange abschnitte der geschichte hatten, un die sich darum im finanzgeschäft etablieren konnten ("die juden"), un die dadurch reich un wohlhabend geworden sind, wurden von den judenhassern zu betrügern, volkshetzern etc degradiert... ja, sogar als angebliche tiere zum schlachten freigegeben...
das iss im prinziep auch nichs anderes als neid!

zum thema wollte ich noch hinzufügen, dass ich die rede der Papa(-)Ratzi(nger) an un für sich recht gut fand... ich bin mit 15 zu den protestanten konvertiert, da mir das gehabt und die "weltmachtsanmaßung" der katholiken auf den sack gehen, ich aber nich gänzlich auf meinen glauben verzichten möchte... aber dennoch muss ich dem papst meinen respeckt aussprechen... klar, er war bei der flack etc. aber kann er da was für? es wurden gegen kriegsende ja sogar alte männer und kinder an die front geworfen, selbst verletzte, die noch ne waffe tragen konnte... wenn der 14jähirge von nebenan genauso eingezogen wird, wie der 65jähirge von gegenüber, warum sollte dann nich auch die ratze eingezogen werden? un immerhin scheint er daraus gelernt zu haben, dass DAS scheiße war, was da abging...

iss was unglücklich formuliert - und? auf die message kommt es an. aber von so tiefgreifenden ereignissen hatte die boulevardpresse auf unterstem niveau natürlich noch nie ne ahnung... das könnte die leserschaft ja zu weit überfordern, da müssten die leser ja mitdenken - da die das aber nich wollen würden se nich weiterlesen un zum konkurierenden boulevardmüll wechseln... über deutsche lästern iss ja viel einfacher... da muss man nich mitdenken un hat dennoch was zu lesen - wenn man nich weiß, wie es in DE wirklich aussieht, hat man als leser ja auch kein sonderlich schlechtes gewissen, bürger eines landes mit dem lesen eines solchem stusses so dermaßen zu defarmieren... un da zeitungen ja nie lügen, glaubt man den müll dann als leser und baut so nach un nach vorurteile gegen uns hier auf...

austausschüler, die in den USA waren, haben mir erzählt, sie wären gefragt worden, wie lange adolf hitler denn schon unser bundespräsident sei, un ob der nich auch langsam mal in den ruhestand gehen wolle...
und auf malta hat eine sprachschullehrerin einen klassenkammeraden verwundert angeschaut weil sie erwartet hatte, ein deutscher würde ihr in lederhose gegenüber treten...

soviel zum thema bildung... :(

Refresh |<-- <-   1-25/147   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?