29.05.06 13:09 Uhr
 1.462
 

Vodafone: Fast 30 Milliarden Euro Verlust - 6.000 Stellen sollen weichen

Nach Informationen von britischen Medien steht Vodafone ein Rekordverlust von 20 Milliarden £ (29,2 Milliarden Euro) bevor. Als Reaktion darauf will Vodafones CEO Arun Sarin weltweit bis zu 6.000 Stellen streichen.

Dies sei Teil eines Programms zur Kostensenkung beim britischen Unternehmen. Alleine in Newbury, dem Hauptsitz des Konzerns, sollen 500 Jobs wegfallen.

Allerdings lässt sich der Rekordverlust schon fast durch die Abschreibungen der eingekauften Firmen erklären. Diese Abschreibungen liegen mit 28 Milliarden £ bereits über dem voraussichtlichen Verlust der Firma.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Verlust, Milliarde, Stelle, Vodafone
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 13:03 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird auch noch mal an die 200 MILLIARDEN Euro Übernahme von Mannesmann im Jahr 2000 erinnert.
Vermutlich dürften alleine dessen Abschreibungen ihren Teil dazu beigetragen haben.

Wenn man dann noch die Information in seine Überlegungen einfließen lässt, dass aufgrund „des derzeit florierenden Europa-Geschäfts“ die Dividenden steigen sollen, erhält man den Eindruck Vodafone sieht in der Nachricht nur eine Chance UNBEGRÜNDET weitere Arbeitsplätze zu vernichten.
Kommentar ansehen
29.05.2006 13:23 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Zu deinem letzten Satz im Kommentar:

"erhält man den Eindruck Vodafone sieht in der Nachricht nur eine Chance UNBEGRÜNDET weitere Arbeitsplätze zu vernichten"

Genau so ist das, nicht nur Vodafone macht es so. Wobei das "unbegründet Arbeitsplätze vernichten" für die Firmen nicht mal unbegründet ist. Der Druck zur Gewinnmaximierung und gleichzeitigen Kostenminimierung ungeheuer groß ist, nur ist das für die Arbeitnehmer nicht verständlich. (Muss auch nicht bei den Gewinnen die die Firmen einfahren und das auf dem Rücken der Arbeitnehmer)
Kommentar ansehen
29.05.2006 13:31 Uhr von D4redevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vodafone: wird es eh nichtmehr lange geben. Telefonica wird sich auch den Laden unter den Nagel reißen... fragt sich nur wann genau! Die Verhandlungen laufen ja schon...
Kommentar ansehen
29.05.2006 13:41 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube kaum, dass Telefonica auf dem Deutschen Markt eine richtige Chance hat. Anders als Vodafone und T-Mobile ist Telefonica hauptsächlich Konkurrenzlos in seinen Märkten. Außerdem würde das Kartellamt einer Übernahme von Vodafone nicht zustimmen. Die Südeuropäischen Firmen können sich nicht behaupten, sie werden wohl irgendwann reihenweise von Mittel-Nordeuropäischen Unternehmen übernommen werden.

Bis dann D4redevil(Italiener(in)?)
Kommentar ansehen
29.05.2006 14:08 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundespropagandamin: Und wieso können sich Südeuropäische Firmen nicht gegen Mittel-Nord-Europäische Firmen behaupten?

Verstehe ich nicht, halte ich für schlechte "Proaganda" .. ;)
Siehe dsoch mal einige Lebensmittelhersteller, da sind die Italiener aber GANZ weit vorne dabei!

mFg
Kommentar ansehen
29.05.2006 14:19 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delerium72: Na ja, ob das nun gerechtfertigt ist ins den Augen der Firmenpatriachen...
Ich weiß nicht, denke so etwas ist einfach nicht zu rechtfertigen.

Kants Imperativ lässt grüßen! Gewinnmaximierung DARF NICHT das Motto sein! Das bringt doch allen nichts, bzw. nur SEHR Kurzfristig!!!!
Kommentar ansehen
29.05.2006 14:24 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@metaphysiker: Wie du schon geschrieben hast "in den Augen der Firmenpatriachen"

Natürlich sind diese Ungerechtfertigt, eben wegen der hohen Gewinne die eingefahren werden.
Kommentar ansehen
29.05.2006 15:30 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kam aber doch hoffentlich nicht weil ich täglich stundenlang monatelang mit callya open end telefoniert hab? für 40 cent? :D
Kommentar ansehen
30.05.2006 23:35 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja Vodafone ist halt irgendwie Schei..... Erklären kann ich es auch nicht...ist eben so!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?