29.05.06 10:34 Uhr
 590
 

Gullydeckel von Unbekannten entfernt - Radfahrerin schwer verletzt

In Steinfurt wurde eine 20-jährige Radfahrerin in der Nacht zum Sonntag schwer verletzt, als sie mit ihrem Fahrrad in einen offenen Gullyschacht fuhr. Noch unbekannte Täter hatten von dem Gullyschacht den Deckel entfernt und diesen beiseite gelegt.

Der Schacht ist auf einem abschüssigen Stück Radweg in der Nähe des Bahnhofs gelegen, gegen die Täter wird ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei bittet daher um Hinweise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: D-Fence
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Radfahrer, unbekannt, Gully
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 10:33 Uhr von D-Fence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich so etwas, das hat mit Scherzen nichts mehr zu tun, das hätte auch ganz anders ausgehen können. Ich hoffe, die Frau trägt keine Schäden davon & dass sie die Typen erwischen
Kommentar ansehen
29.05.2006 11:15 Uhr von xollix1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muß hart bestraft werden: da sollte sofort ein hartes urteil her und nicht (wie in der BRD üeblich) erst wenn durch so ein "scherz" jemand stirbt.

Unabhängig davon wie alt die Täter waren find ich das die Strafmündigkeit auf 12 Jahren herrab gesetzt werden sollte!
Kommentar ansehen
29.05.2006 11:55 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb sind mir solche Deckel immer sehr suspekt.

Schon seit meinem Kindesalter habe ich aus Comics gelernt, dass man da immer aufpassen sollte, wenn man nicht irgendwo hineinfallen möchte. Wer mich beim Laufen beobachtet, dem würde nämlich auffallen, dass ich es vermeide, auf Abdeckungen aller Art zu treten.

Einen anderen gefährlichen Fall habe ich erkannt, als ich auf einer Fahrradtour vor einigen Jahren nach Wuppertal eingeradelt bin. Aus nördlicher Richtung herkommend ging es da auf einer vielbefahrenen Hauptstraße sehr abschüssig in die City hinein. Sehr erschreckt bin ich über falsch eingesetzte Gullydeckel gewesen. Sie lagen mit ihren Spalten nämlich in Fahrtrichtung!! Das kam reihenweise vor bis zu einer großen Kreuzung im Tal; schien also mit Absicht so ausgeführt worden zu sein.

Vielleicht kennt Jemand diese Straße und beschwert sich beim Straßenverkehrsamt, falls dies immer noch so ist.
Kommentar ansehen
29.05.2006 12:45 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist in: meiner Heimat auch schon oft passiert. Da haben betrunkene Jugendliche aus Witz und Dollerei in einer Straße knapp 10 Gullies aufgemacht und haben sie weggetragen. Einen Autofahrer hats voll erwischt. War nur leicht verletzt, aber das Auto war Totalschaden. Komplette Achse abgerissen....
Kommentar ansehen
29.05.2006 14:28 Uhr von steppin_razor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der horror! für mich als motorradfahrer ist sowas der horror schlechthin - ich hoffe, die kriegen diese/n geistesgestörten! und der bekommt dann richtig "auf die mappe"! *gruselimmernoch*
gute besserung für das mädchen!
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:37 Uhr von DaFritz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm 1. wer sagt es waren TÄTER(mehrzahl)?. ich weiß so ein deckel ist nicht leicht aber ein erwachsener hat keine probleme damit
2. vielleicht wars ein/oder mehrere unachtsame(r) Kanalreiniger

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?