29.05.06 10:01 Uhr
 808
 

Ahaus: Entenfamilie auf Landstraße verursacht 23.500 Euro Sachschaden

Da eine Entenfamilie die Straße überquerte, verlangsamte ein 42-jähriger Autofahrer aus Vreden sein Fahrzeug auf der L 572 in Richtung Gronau. Ein nachkommender Gronauer übersah das Hindernis und versuchte auszuweichen.

Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Niederländer zusammen, dessen Fahrzeug von der Straße geschleudert wurde und am Dach liegen blieb. Der Niederländer und seine Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die Entenfamilie blieb unverletzt.


WebReporter: DerGugger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Sachschaden, Landstraße
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 09:53 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rein rechtlich ist doch der hinten Auffahrende schuld, oder ? speziell wenn der Vordermann keine Vollbremsung hingelegt hat - da war wohl der Sicherheitsabstand zu gering
Kommentar ansehen
29.05.2006 10:40 Uhr von D-Fence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch, der hintere konnte nicht bremsen: der Hintere konnte nicht mehr bremsen und wollte, um einen unfall zu verhindern, auf die gegenfahrbahn ausweichen, wo er den holländer voll erwischte
Kommentar ansehen
29.05.2006 10:47 Uhr von fifty_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man(n) und Frau kann halt nicht mit allem rechnen.

Doch wer auf der Landstraße mit erlaubten 100km/h schon mal nach ner Kurve plötzlich ein 25km/h-Fahrzeug oder eine Radwanderergruppe vor sich hatte, der kann sich auch den Schrecken des Gronauer Fahrers vorstellen... Da der Verkehr immer dichter wird, muß man heut mit allem rechnen. Am besten nie zur falschen Zeit am falschen Ort sein - eine Sache der Unmöglichkeit.
Kommentar ansehen
29.05.2006 10:47 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bremse auch: für enten.

ich bremse sogar für frauen *fg*
Kommentar ansehen
29.05.2006 12:25 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass den lieben Entchen nichts passiert ist.

Ich kann aus Erfahrung nur mahnen, immer vorausschauend und mitdenkend zu fahren. Dann kann man sich auch leichter auf gefährliche Situationen einstellen!

Leider gibt es so viele Blindfahrer auf den Straßen. Da freue ich mich immer über jedes beschädigte Auto, dass den Verkehr verlässt - am Besten durch die Schrottpresse. Verletzte sind dabei dennoch zu beklagen und von meiner erwähnten Freude ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
29.05.2006 14:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wichtigste Teil: der News steht, finde ich, am Schluss ;-)

Im Übrigen wird wohl noch zu klären sein, wie scharf der Vredener abgebremst hat und wie dicht der andere schon vorher aufgefahren ist.
Kommentar ansehen
29.05.2006 18:32 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: dabei hätte ich speziell den Schluss ganz anders formuliert, aber der Newschecker war wohl ned einverstanden :((

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?