29.05.06 11:25 Uhr
 111
 

Kolumbien: Der alte Präsident wird wohl der Neue sein - Uribe führt mit 61 Prozent

Bei den Wahlen in Kolumbien führt nach 77 % der ausgezählten Stimmen der bisherige Präsident mit 61 Prozent der Wählerstimmen. Damit zeichnet sich ein Sieg des konservativen Alvaro Uribes ab, der das Amt zum zweiten Mal inne hätte.

Im Verlauf der Wahlen wurden 35 Wahlhelfer von linken Rebellen entführt. Noch ist über deren Verbleib nichts bekannt.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Präsident, Kolumbien
Quelle: www.bkz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2006 11:30 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis das offizielle: Ergebnis feststeht, wird es erfahrungsgemäss noch etwas dauern - obwohl ihm den Sieg keiner mehr wegnehmen kann, ist er erst dann der neue Präsident.
Kommentar ansehen
29.05.2006 11:39 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder wird der neue: Präsident der Alte sein? - wie man es macht ist es falsch... wie immer!
Kommentar ansehen
30.05.2006 07:48 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee der Alte wird der Neue sein - der Neue ist höchstens der Alte! Verstehst noch die Unterschiede? ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?