28.05.06 15:38 Uhr
 1.996
 

Nordrhein-Westfalen: 50 € Strafe für Schulschwänzer

Nach einem Gesetzentwurf in NRW sollen Schulschwänzer über 14 Jahre in Zukunft 50 € Strafe bezahlen. Wer das Geld nicht aufbringen kann, soll die anfallende Gebühr abarbeiten. Das Gesetz soll mit dem neuen Schuljahr in Kraft treten.

"Lehrer brauchen ein schärferes Instrument", sagte Schulministerin Barbara Sommer von der CDU. Schulverweigerer könnten nicht durch Verweise oder Tadel dazu gebracht werden, die Schule wieder zu besuchen.

Im Falle einer Verweigerung der Bezahlung der Strafe soll ein Jugendrichter entscheiden, ob der Jugendliche soziale Arbeit leisten soll. Bei Lehrer- und Schülerverbänden stößt der Entwurf auf vehementen Widerstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A_R_R
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Strafe, Schulschwänzer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2006 13:43 Uhr von A_R_R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich denke das ist eine gute Maßnahme. Schliesslich haben wir in Deutschland das Privileg ein Schulsystem kostenlos zu nutzen und so werden die Jugendlichen fast gezwungen in die Schule zu gehen. Was dann im Umkehrschluss dazu führen könnte das sie nicht mehr so viel Zeit mit Dummheiten verbringen.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:13 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dürfte das beste Mittel sein, denn wenns um Geld geht tut´s den Spacken erst richtig weh. Oder man streicht gleich das Kindergeld, vielleicht kümmerts dann auch die Eltern endlich mal ein bissl mehr.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:19 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da beisst sich der Hund wieder in den Schwanz. Toll , wer kein Bock auf Schule hat und blau macht der kommt sicher freiwillig zu seinen Sozialstunden oder was ? Die müssen doch auch wieder abgeholt und beaufsichtigt werden. Wer beaufsichtigt die Schulschwänzer dann ? Lehrer ? Haben die nix besseres zu tun eigentlich ? Neee , da währe doch Bootcamp angesagt. Wollen mal sehen wer danach noch schwänzt.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Vorschlag! Aber nur wenn man das Geld dann in Bildung investiert und nicht zum Stopfen von Haushaltslöchern verwendet.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:39 Uhr von Tauphi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die guten alten zeiten: früher wäre sowas mit einem gürtel oder einem kochlöffel geregelt worden ...

aber welche eltern werden schon mit "der jugend von heute" so einfach fertig ... teilweise denk ich bei einigen, dass die im alter von 12 schon ihr leben versaut haben
Kommentar ansehen
28.05.2006 17:08 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spitzenidee: Und wo nimmt so ein Schulverweigerer der sich in seiner Freizeit wohl auch nicht durch Fleiß auszeichnet das Geld her? Abarbeiten werden die wengisten wollen und man kann die Kohle ja so einfach von den Mitschülern "abziehen".

Die Gründe für die hohen Versäumnisraten will mal wieder keiner wissen. Ich habe auch schon häufiger Schule geschwänzt vorallem während des Abi weil es überall Lehrer gibt die einem partout nichts erklären wollen und ausgrenzen. Ich kann mich stundenlang melden bis mir der Arm lahm wird; wenn ich nicht drangenommen werde ... schlechte Noten. Ist doch kein Wunder das bei der mangelnden Präsentation und den veralteten Lehrmethoden viele Medienverwöhnte Schüler heute andere Aktivitäten vorziehen. Das sie sich selbst eine "Chance" verbauen kann man ja vor lauter "Superstars, Megakarriere, Topmodels etc. pp." garnicht mehr glaubhaft behaupten heutzutage. Wenn ich sehe was für Idioten Millionenbeträge im Fussball verdienen und sich Crackdealer eine goldene Nase verdienen muss man das System hinterfragen. Das man sich nicht mehr nur noch auf das Bildungssystem verlassen kann ist wohl seit Jahrzehnten klar aber es war für die Jugend noch NIE so deutlich erkennbar wie jetzt.
Kommentar ansehen
28.05.2006 17:34 Uhr von PBernd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 Euro von ALG2-Empfänger ??? Es ist nunmal so das viele Problemkinder aus Familien kommen, die von ALG2 leben.
Da 50 Euro fürs schwänzen zu verlangen ist ja wohl völlig aussichtslos.
Kommentar ansehen
28.05.2006 17:54 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Idee! Das treibt wenigstens die Privatinsolvenzen auf einen neuen Rekordstand. Weiter so, desto mehr Schüler werden dann irgendwann austicken, weil sie auf dieses ganze perspektivlose Zwangssystem keinen Bock mehr haben. Wie wäre es mal mit der Schaffung von Anreizen für die Schüler, z.B. einer beruflichen Perspektive bei gutem Schulabschluß? Nicht mal das wird heute noch geboten, im Gegenteil: Kaum Lehrstellen, drei Lehrlinge teilen sich das Entgelt von zweien, das ist die Zukunft, wie sie unsere Kinder und Jugendlichen erleben dürfen. Oder die Hartz4-Regelung für unter 25jährige. Naja, eines Tages platzt die ganze Blase, ich hoffe bald...
Kommentar ansehen
28.05.2006 18:12 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampfpudel: " Das treibt wenigstens die Privatinsolvenzen auf einen neuen Rekordstand. Weiter so, desto mehr Schüler werden dann irgendwann austicken, weil sie auf dieses ganze perspektivlose Zwangssystem keinen Bock mehr haben."

Genau man sollte die Schulpflicht abschaffen. Wozu Bildung?

"Wie wäre es mal mit der Schaffung von Anreizen für die Schüler, z.B. einer beruflichen Perspektive bei gutem Schulabschluß? "

Problemschüler aus einem sozial schwachen Umfeld haben zumeist eines gemeinsam, sie haben einen Planungshorizont von rund 24 Stunden, maximale Planungsreichweite bis zum nächsten Wochenende.

Es ist mein Ernst, bei den meisten kannste dir das geschwätz von Perspektiven schenken.
Kommentar ansehen
28.05.2006 22:43 Uhr von Fr4nk0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee: finde solche saktionen recht gut, werden die schwänzer sehen, was sie davon haben..
Kommentar ansehen
28.05.2006 23:04 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier spiegelt sich der: alltägliche politische Schwachsinn wider! Diesen Deppen fällt nichts anderes ein, als für irgendwas Geld abzuzocken, das sowieso schon keiner mehr hat. Mit diesem Firlefans wird das eigene Versagen brav unter den Teppich gekehrt, das Problem jedoch nicht beseitigt.

Wäre ich heute Schüler, ich würde auch keine Schule mehr von innen sehen! Wozu? Daß ich mit Abinote 1 von Hartz4 leben muß, weil ich keine Perspektive bekomme? Oder weil es gerade für die Hauptschule reicht und ich sowieso auf der Straße sitze? Bei solchen Aussichten muß ich mich doch nicht großherrlich anstrengen, oder?

Die regierenden Schwachmaten sollten sich einmal damit beschäftigen, wie sie Perspektiven schaffen können und nicht nur in den Geldbeutel armer Leute greifen. Nur: Um das zu schaffen, müßten sie das Großkapital verpflichten. Und wer schlachtet schon gerne eine Kuh, von deren Milch er lebt. Schmeißt diese Schmarotzer und Nichtskönner den Haien zum Fraß vor, erst danach wird die Welt viel besser. Und Kinder gehen wieder zur Schule, weil sie eine Perspektive sehen.
Kommentar ansehen
29.05.2006 01:58 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte idee: damit wird jedem schüler nur noch mehr suggeriert, das schule ein gefängnis ist(sein kann). zeigen wir den kleinen querdenkern also, dass sie sich anpassen müssen.
Kommentar ansehen
29.05.2006 02:07 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Tadel und Verweise interessieren doch keinen...

Geld ist da schon was anderes. Könnte mir auch alternativ vorstellen, die entsprechenden Leute ins Jugendgefängnis zu verfrachten, so für eine Woche. Da hätte man sie gut unter Aufsicht.

Kinder mit Migrantenhintergrund könnte v. m. aus auch die Ausweisung drohen.

Selbstverständlich sollte dies nur für die Härtefälle gelten!
Kommentar ansehen
29.05.2006 07:12 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte eine Idee Könnte man bitte alle Shortnews-Benutzer die das Wort "Spacken" benutzen mit einer Shortnewssperre und einer Geldstrafe von 85€ belegen ?
Die beweisen nämlich in etwa das Bildungsniveau eines Nudelsiebs und haben hier echt nix verloren.
Kommentar ansehen
29.05.2006 23:39 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das finde ich eine gute Sache!!! Wer schwänzt muss blechen! Oder Arbeiten:-) GUT
Kommentar ansehen
30.05.2006 07:54 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die Schulschwänzerei: warscheinlich mehr sozial schwache Familien betrifft werden die Kids warscheinlich nur noch zwischen Schule und Strafarbeit pendeln...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?