28.05.06 10:59 Uhr
 202
 

Studie: "Retortenbabys" entwickeln sich genauso wie "normale"

Kinder, die aus aus einer künstlichen Befruchtung stammen, durchlaufen eine ganz normale psychische Entwicklung, so Heribert Kentenich, Chefarzt der DRK-Frauenklinik Berlin Westend. Die Daten stammen aus einer dreijährigen Studie mit 92 Paaren.

47 Paare zogen ein "Reagenzglasbaby" auf, die restlichen 45 ein "normal empfangenes". Der einzige Unterschied sei, dass Eltern von "in vitro"-Kindern tendenziell überfürsorglich seien.

Kentenichs Ergebnisse allein sind jedoch nicht ohne weiteres zu verallgemeinern, weil sich eher Eltern aus höheren sozialen Schichten bereit erklärt hatten, an der Studie teilzunehmen.


WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2006 11:51 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch die Umstände der Befruchtung beeinflussen ein Kind kaum.

Dass sich Babys aus niedrigeren sozialen Schichten schlechter entwickeln würd mich nicht wundern.Ist ja auch bei normalen Babys so.

In den Schichten dürften die Retortenbabys sogar Vorteile haben, denn die sind ja auf jeden Fall Wunschkinder und nicht in eine Familie hineingeboren die schon zuviele Kinder hat.


Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?