28.05.06 10:52 Uhr
 1.621
 

Den Wienern stinkt's: Fünf bis zehn Tonnen "Hundstrümmerln" sind zu viel

Vor allem Bewohner der österreichischen Hauptstadt Wien waren unter den Hunderttausenden, die die Internetseite hundekot.at in den letzten Wochen anklickten. Fast 160.000 Beschwerden gingen dort ein - wegen Tonnen von Hundehaufen.

Täglich fallen in Wien fünf bis zehn Tonnen Hundekot an. Die von den Wienern als "Hundstrümmerln" oder auch zynisch "Wiener Trüffel" bezeichneten Haufen werden von den Hundehaltern einfach liegen gelassen, da dies in Wien nicht streng geahndet wird.

Petra Jens von der Bürgerinitiative "Eltern gegen Hundekot" sammelte 157.000 Unterschriften für saubere Bürgersteige, Parkanlagen und Spielplätze. Bürgermeister Michael Häupl jedoch hält die Haufen für ein "vergleichsweise läppisches Problem".


ANZEIGE  
WebReporter: black cybercat
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2006 10:28 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war letztes Jahr in Wien und da sind mir keine Hundehaufen aufgefallen - jedenfalls nicht so, wie man es in Frankreich gewohnt ist *g*.
Kommentar ansehen
28.05.2006 12:33 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann waren bestimmt noch nicht viele Wiener in Holland; kann mir kaum vorstellen, daß dieses Problem in Wien größer ist.......
Kommentar ansehen
28.05.2006 12:44 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach: Wiener Würschtl draus machen, und das Problem ist gelöst... (Sarkasmus Ende)

Das Problem gibt es nicht nur in Wien, sondern auch bei uns in Hildesheim. Selbst bin ich Hundehalter und rege mich über die auf, die diese Scheißhaufen einfach auf den Bürgersteigen liegen lassen. Interessant die Beobachtung, daß gerade die Hundehalter das tun, die die größten Hunde haben, die bekanntlich auch die größten Scheißhaufen produzieren!
Kommentar ansehen
28.05.2006 14:05 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiss Köter: Oder auch Toiletten auf 4 Beinen.

Köter haben in Städten nix verloren.

Wer unbedingt nen Köter will soll aufs Land ziehen.

Dort kann sich der Köter dann nach Herzenzlust ausscheissen.


Mfg jp
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:02 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
666leslie666: ja klar und dann aufm land die schönen wiesen vollkacken! damit man sich im sommer nicht mehr ins gras liegen kann.... *g*
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:53 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch! Aber die Wiener sind selber schuld - man sollte ihnen das Zeug in die Wohnung bringen und dort gut verteilen - denn offenbar mögen sie ja die Dinger und strafen deshalb kaum oder nicht.
Wer einen Hund hat, muss wissen, dass das Zeug weg muss und sonst muss er schwer bestraft werden - ich denke, so 250 Euro wären zu Beginn richtig. Steigerung jeweils um fünfzig Prozent. Nur so ist Besserung zu erwarten. Wem das zu streng ist, der soll eben keinen Hund haben. Die Strafe müsste auch sein, wenn die Häufchen neben Bäume oder auf die Wiese kommen.
Kommentar ansehen
28.05.2006 18:06 Uhr von tabbenbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles ne frage der einstellung: ob wien, holland oder frankreich - die tretminen sind überall lästig. wir haben auch drei hunde und wohnen in der stadt. seit jahren haben wir in jeder jackentasche eine rolle kosmetikeimerbeutel, die wir als einweghandschuhe benutzen, um ihre hinterlassenschaften zu entsorgen. man bricht sich echt keinen ab damit und macht sich nicht unnötig feinde.
Kommentar ansehen
28.05.2006 20:09 Uhr von Schnuffi011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: soll es keine Hunde in den Städten geben.

Wenn die Halter hier bei uns in Niedersachsen auch auf dem Land tütchen mitnehmen und den Kot in Tonnen schmeissen muss es halt auch in Städten wie Wien gehen.

Wenn nicht muss ein Bußgeld verhängt werden Ende!
Kommentar ansehen
29.05.2006 04:11 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: das sich vor 10 jahren niemand darüber aufgeregt hat.. und soviel mehr hunde gibts nicht... keine anderen probleme?
Kommentar ansehen
29.05.2006 07:15 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere Probleme: Steig mal rein in so einen Haufen, dann hast auch du keine anderen Probleme mehr
Kommentar ansehen
29.05.2006 08:16 Uhr von whoa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu zahlt man dann steuern? guten morgen,

ich habe einen 12jahre alten Jagdhund. in den letzten 12jahren wurde in der Stadt wo ich wohne lediglich 1 Hundeklo aufgebaut/platziert ... dieses wurde nach 5monaten geschlossen. tüten usw. gibt es auch nicht. das nächste Problem kommt bei der Entsorgung wohin mit diesem Sondermüll? viele denken jetzt in die Bio-Tonne FALSCH! da würde man sich wieder strafbar machen genauso im regulären Hausmüll. bevor sich eine aufgebrachte scharr Mütter und Väter beschwert sollte man über Lösungen nachdenken. das nächste Problem bei dünnem ... soll ich einen Spaten mitschleppen um es gründlich zu reinigen?

Unterschriften sammeln ist immer leicht nur konstruktive Vorschläge zu verbreiten um eine Lösung für dieses "Problem" zu finden fällt den unterschriftgeilen Eltern nicht ein.

diese gedanken gelten der Wiese nicht dem Gehweg.

lg
Kommentar ansehen
29.05.2006 14:59 Uhr von @ntje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht hat whoa! Was soll diese Schimpferei solange ich regelmäßig in Kaugummis tappe oder ich Leute sehe die auf den Gehweg rotzen!! Mein Hund macht nur in die Hecke! Aber die spucken überall hin als wären es Kamele!
Kommentar ansehen
31.05.2006 13:07 Uhr von jensalik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wozu zahlt man steuern wer sich einen hund hält soll die nötigen hygieneartikel gefälligst selber besorgen. ich zahle ja nicht dafür daß sich hinz und kunz ihre hunde leisten können...
ihr wartet ja auch nicht daheim daß das stadtamt vorbei kommt und euch den ar*** abwischt.
mal abgesehen davon gibt es in wien sogar spender für diese schei**-tüten.
Kommentar ansehen
01.06.2006 20:36 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwar denke ich auch, dass es wohl gewichtigere Probleme zu lösen gibt... aber Hundkot auf Spielplätzen ist schon eklig...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?