28.05.06 14:23 Uhr
 2.551
 

Schon über 300 SMS und 100 Anrufe: Sex-Terror auf dem Handy

Innerhalb weniger Tage hat die 30-jährige Martina H. über 300 SMS und 100 Anrufe mit zum Teil perversem Inhalt bekommen. Und alle haben nur ein Thema: Sex.

Schuld daran ist eine Anzeige im Videotext des Senders VOX. Dort findet sich eine kostenpflichtige SMS-Nummer, die auf die Handynummer von Martina umgeleitet wird. Martina H. beantragte eine neue Handynummer und hat Anzeige erstattet.

"Möglicherweise hat sich jemand einen bösen Scherz erlaubt," sagte ein Ermittler.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Handy, Terror, 100, SMS, 300, Anruf
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2006 14:34 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: wette es waren 5 anrufe und die nummer war nicht bei vox. wer bietet mehr? *lachweg*
Kommentar ansehen
28.05.2006 15:02 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee, es waren wirklich: 400 Kontaktaufnahmen und die Frau verdient pro Einheit 1 Euro damit; das wäre doch ein nettes Geschäft....
Kommentar ansehen
29.05.2006 19:16 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausser: es geschieht ungewollt und das scheint ja der fall zu sein, find ich schon ziemlich niveaulos wenn sie das nicht wollte oder beantragt hat. was soll das dann bitte?
Kommentar ansehen
29.05.2006 22:32 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau deshalb gibt es z.B. für Newsletter (und ich nehme an, dass es für so einen Fall ebenfalls gillt) die PFLICHT des Betreibers, die angegebene Kontaktadresse zu prüfen.

Beim Newsletter nennt man das Double Opt In Verfahren. Das heisst, es wird eine Nachricht mit einem Code an den Kontakt geschickt und dieser muss bestätigt werden.

Damit kann ausgeschlossen werden, dass jemand einen nicht eigenen Kontakt angegeben hat (und sei es nur ein Tippfehler)

MfG

Kommentar ansehen
06.06.2006 13:50 Uhr von Möbeltransporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso, naja,..ich find´s cool,..wer weiß wem die was getan hat ;o)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?