27.05.06 17:03 Uhr
 1.475
 

Moskau: Grünen-Politiker Volker Beck bei Demo verprügelt

Der Abgeordnete des Bundestags Volker Beck (Grüner) ist bei einer Schwulendemo in Moskau verprügelt worden. Der Kölner Express zitiert ihn wie folgt: "Es war ein Stein und eine Faust! Das zeigt: Wir sind hier in diesem Land nicht sicher."

Die Tat geschah trotz anwesender Polizisten, die Demonstration war nicht genehmigt gewesen. Beck kritisierte die Polizei: "Die haben uns nicht geschützt, sondern sogar unseren Rückzug verhindert - wir waren schutzlos ausgeliefert!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Big Jonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Politiker, Die Grünen, Moskau, Demo, Kurt Beck
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 16:57 Uhr von Big Jonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wirds schlecht wenn ich solche News lese. Die Intoleranz und Gewalt gegen Andersfarbige oder Andersartige wird immer unerträglicher.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:08 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag. Also Schwulen Sadomaso ist wohl nicht sein Ding o:)
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:14 Uhr von Cylink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf Staatslosten? Ist das das Privatvergnügen von Herrn Beck auf einer Demo in Moskau teilzunehmen oder bekommt er das als Politiker auch noch finanziert bzw. kann er das absetzen ... würde mich mal interessieren ...
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:27 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Von der Einmischung deutscher Politiker in fremde Angelegenheiten wird mir auch immer ganz schlecht. Anstatt sich um schwere Defizite der Innenpolitik zu kümmern, tingeln unsere Politiker durch die Welt und demonstrieren für Minderheiten anderer Staaten auf deren Gebiet.
Nicht falsch verstehen, ich befürworte Homosexualität als wichtigen und festen Bestandteil einer aufgeklärten Gesellschaft, jedoch handelt es sich bei Rußland nicht um eine solche.
Da wirkt es fast schon wie eine Farce, wenn vornherum mit Rußland große Geschäfte abgeschlossen und Schuldenerlässe vereinbart werden, hintenrum aber auf Schwulendemos gegen die russische Regierung mit ihren ach so bösen Gesetzen und Verboten gejammert wird. Einfach schizophren so etwas...

BTW: Als ob unsere Polizei besser wäre, sie schützen Nazi-Demos und überlassen den Rest der Bevölkerung sich selbst.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:35 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: Du hast den besten Grund geliefert, warum Beck
überhaupt bei der Demo war.

Um die Schizophrenie der deutschen Politik zu
zeigen und was sich ändern muss.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:42 Uhr von KCMoneyshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfnudel: Die Einmischung deutscher Politiker im Ausland stattfindender Demos wie z.B. Schwulendemos finde ich vollkommen Gerechtfertigt. Homosexualität wird in Russland als psyschiche Krankheit gesehen, es gibt sogar Professoren an Universitäten die versuchen sowas zu heilen. Hinzu schreibst du das Homosexualität ein fester Bestandteil einer aufgeklärter Gesellschaft ist, weiter schreibst du das Russland keine aufgeklärte Gesellschaft ist. Heißt das nun das Russland keine Homosexuellen haben darf?
Meiner Meinung nach dürfen sie es - und wie!
Deshalb bin ich froh das sich einige Politiker (mit welchen Geldern auch immer), sich für die Freiheit von Schwulen und Lesben einsetzen denn diese ist für die Homosexuellen in Russland eingeschränkter als im Rest von Europa.

Zu unserer Nazidemo schützenden Polizei, in Deutschland haben wir ein Versammlungsrecht. Und da einige Nazis Briefe schreiben können, werden ihre Demos leider auch zugelassen und von der Polizei beschützt. Klar ist dabei das sowohl der Demonstrant vor dem Bürger, als auch umgekehrt geschützt wird.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:53 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird nicht schlimmer. es wird lediglich über das ein oder andere
berichtet.

was glaubst du was alles abgeht wovon nie jem. was erfahren wird!?
Kommentar ansehen
27.05.2006 18:13 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rebecca Bock: Dann fangen wir doch bei der Schizophrenie unserer Innenpolitik an. Wenn wir die besiegt haben, können wir uns auch um unsere kranke Außenpolitik kümmern. Erst vor der eigenen Tür kehren, heißt es so schön in einem Sprichwort.

@KCMoneyshot

"Die Einmischung deutscher Politiker im Ausland stattfindender Demos wie z.B. Schwulendemos finde ich vollkommen Gerechtfertigt."

So lange Schwule in unserem eigenen Land diskriminiert werden, haben wir uns einen Dreck um Schwule anderer Länder zu kümmern, sonst sind wir doch gar nicht glaubwürdig.

"Heißt das nun das Russland keine Homosexuellen haben darf?"

Schlecht gestellte Suggestivfrage. Da hast Du wohl absichtlich etwas uminterpretiert. Deshalb keine Antwort.

Zum Schluß eine Frage an Dich: Vom Versammlungsrecht Gebrauch machende Nazis akzeptierst Du, gegen das Demonstrationsverbot verstoßende Schwule ebenfalls. Da mißt Du wohl mit zweierlei Maß, oder? In beiden Fällen wird nur das jeweils existierende Recht konsequent durchgesetzt, also Mumpitz...

PS: Was ist der Unterschied zwischen einem "p" und einem "n"?
Kommentar ansehen
27.05.2006 18:42 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen jucks in jedem land werde menschen diskriminiert...

dachte er wohl weil er ein deutscher abgeordneter ist ist er unantastbar?
und warum nimmt er an einer nichtgenehmigten Demo teil...
gerade gen osten kann das böse enden^^

*weichei*
Kommentar ansehen
27.05.2006 18:46 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und! der wichtigste punkt: ´Demonstration war nicht genehmigt.´
also, kann er doch froh sein, dass die polizei die demo nicht (gewaltsam) aufgelöst hat.
Kommentar ansehen
27.05.2006 19:27 Uhr von JK922
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: mich regt es auf. Die Menschen dort werden offenn von den Politikern diskriminiert.

@Cylink

"auf Staatslosten?"

Da Beck bekennender Homosexueller, denke ich gehört es gehört zu seinem privat Engagement.

@Kampfpudel

"Von der Einmischung deutscher Politiker in fremde Angelegenheiten wird mir auch immer ganz schlecht."

Ach so du bist also so einer der immer am rande steht und zu guckt ! Gut zu wissen.

@carry-

Meinst du die Demonstration wird irgendwann mal genehmigt ? Der Grund einer Absage, war doch nicht die Gefahr von Unruhen. Meinst du davor hat Russland Angst ? Sie wollten ganz einfach keine Homosexuellenparade. Nicht umsonst hat der Bürgermeister gesagt, dass eine solche Parade "absolut inakzeptabel" sei.
Kommentar ansehen
27.05.2006 19:34 Uhr von Mario Dolzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwule Bolschewisten das fehlt uns grade noch...
uns geht es am Arsch vorbei...
Volker Beck nicht
Kommentar ansehen
27.05.2006 20:01 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erdbewohner: Mein Arsch juckt... bist du das!?

@Mario Dolzer:
Ich bezweifle das du weißt, wovon du redest...
Kommentar ansehen
27.05.2006 20:34 Uhr von Kriterium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beck und sein Mut: Was erwartet Volker Beck eigentlich von Rußland, wenn er bei einer ungenehmigten Demo mitmacht? Das war doch ziemlich blauäugig, von der Polizei Schutz zu erwarten oder irgendeine Hilfe - in Russland wohlgemerkt, wo Putin seinen politischen Gegner in den Gulag verbannt und ihm noch sein Vermögen wegnimmt.
Kommentar ansehen
27.05.2006 21:01 Uhr von Cylink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jk922 und MKMoneyshot: @Moneyshot:
"Deshalb bin ich froh das sich einige Politiker (mit welchen Geldern auch immer)" ...
Mir und sicher auch anderen ist genau das nicht egal, welche Gelder für was auch immer verplempert werden - wenn dann bitte aus eigener Tasche!
Von mir aus kann er dann auch gegen die Ausrottung der tibetanischen Wanderameise demonstrieren oder weiß der Geier was.

@JK922:
denke ich gehört es gehört zu seinem privat Engagement.
Wenn es so ist, okay.
Ich denke, er kann die ganze Reise komplett steuerlich absetzen, das wäre dann eine Sauerei.
Denken ist gut, Wissen ist besser !

Im übrigen ist das eine Anmaßung von ihm sich in die Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen - das ist "deutsche Großmannssucht" in Grün, nach dem Motto am deutschen Wesen soll die Welt genesen.
Das haben wir früher aber schon mal gehabt ...

Es ist eine innere Angelegenheit Rußlands und er darf sich dann auch nicht wundern, daß da andere Maßstäbe gelten.

Wenn man ein fremdes Land (als Privatmann) betritt, ist man da Gast und hat sich gefälligst auch an die Regeln des Gastlandes zu halten - Demo nicht genehmigt, d.h. eigenes Risiko und nicht rumkrakelen, wenn´s nicht so läuft wie ihm das gerade in den Kram paßt.
Andere Länder, anderes Wertesystem, so ist das nun einmal.
Kommentar ansehen
27.05.2006 21:08 Uhr von Cylink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry für Überspitzungen: Sorry liebes Stern shortnews-team, war etwas ironisch überspitzt formuliert der vorherige Kommentar
Kommentar ansehen
27.05.2006 22:06 Uhr von Mario Dolzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ich mich auch sorry
:-)
Kommentar ansehen
27.05.2006 22:58 Uhr von Flatty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und so was nennt sich Politiker: Es ist eine Schande das sich auch noch ausgerechnet ein Politiker unseres Landes an einer nichtgenehmigten Demonstration beteiligt.

Die hätten ihn erst mal einsperren sollen.

Aber die Russen haben es richtig gemacht und seinen Denkzettel hat er jetzt - nur bezweifle ich das dieser "Politiker" daraus lernen wird.
Kommentar ansehen
28.05.2006 01:43 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ne Frage: was ganz genau wäre eigtl. die Teilnahme an einer nicht genehmigten Demonstration in D? Landfriedensbruch?

falls ja sollte sich Beck fragen ob er einen Landfriedensbruch begehen muß um aus seiner selbst zugesprochenen hohen Warte einen MIßstand anzuprangern den er selber mitverursacht, d. h." Wir sind hier in diesem Land nicht sicher." ist wohl richtig denn er selber gehört ja wohl dann zu den Unruhestiftern die mit daran schuld sind daß das Land nicht sicher ist - ein importierter Aufrührer!? Sowas soll den russischen Homosexuellen helfen???


Wenn ich vorhin alles richtig verstanden habe in den Nachrichten gab es einige hundert "Demonstranten" und einige tausend "Gegendemonstranten" (d. h. die russische Variante dessen was wir wohl hier Nazis nennen würden) - ich denke das war vorauszusehen und schlußendlich der Grund daß die Demonstration nicht genehmigt wurde.

Ist ja auch eskaliert, so wie es zu befürchten stand - und vorne in der ersten Reihe dieser Destabilisierung ein Idiot von den Grünen .... oh mein Gott
Kommentar ansehen
28.05.2006 04:54 Uhr von ill.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie er geflennt hat vor der Kamera.. ist das ein Mann?
Kommentar ansehen
28.05.2006 05:26 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Danke, davor!
Kommentar ansehen
28.05.2006 11:07 Uhr von JK922
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das sein .. ? Also bei mehreren taucht jetzt schon immer Kritik im zusammenhang mit den Grünen auf.

....ein Idiot von den Grünen ....

Kann sein das wenn es ein Poltiker einer anderen Partei gewesen wäre, eure Kommentare anders ausgefallen wären.

@ill.k

"wie er geflennt hat vor der Kamera.. ist das ein Mann?"

Hmm er hatte eine Platzwunde am Kopf, die genäht werden musste. Einen noch dämlicheren Kommentar habe ich auch lange nicht mehr gehört.
Was spielt es für eine Rolle ?

@Flatty

"Die hätten ihn erst mal einsperren sollen."

Nur mal so zur Info, er war eine Stunde im Polizeirevier, bis die Deutsche Botschaft in herausgeholt hat, wie sie es für jeden Deutschen auch tun würde.

Klar, er trägt auch selber die Schuld an einer nicht genehmigten Demonstration, allerdings finde ich es auch schon lächerlich, dass sich hier so viele im Forum dermassen aufregen. Er ist nunmal schwul und kämpft dafür.
Kommentar ansehen
28.05.2006 12:35 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*
..also ich müsste lügen, wenn ich sage das ich mitleid mit der grünen tucke hätte...

möchtemalgern weltverbesserer...
Kommentar ansehen
28.05.2006 15:03 Uhr von jothaka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fasse es nicht. Was ich hier an Kommentaren gelesen habe ist sogar unter Bildzeitungsniveau. Seid ihr auch dagegen das in den USA Kriegsgegner ohne Genehmigung auf die Straße gegangen sind? Seid ihr auch dagegen das in Weißrußland Regimegegner ohne Genehmigung demonstriert haben? Seid ihr auch dagegen das die Bürger der DDR ohne Genehmigung demonstriert haben? Keine Genehmigung für eine Demo zu haben, heißt noch lange nicht, im Unrecht zu sein wenn man es trotzdem tut.

Es gibt KEIN anderes Wertesystem, als das der universalen Menschenrechte. Alles andere ist Rassismus und Diskriminierung. Dieses Wertesystem hat in Deutschland genauso zu funktionieren wie auch in Polen und in Rußland. Wenn es in deutschland nicht richtig funktioniert, ist das kerin Grund, sich auch im Ausland einzumischen.

Hut ab vor Volker Beck und vor allem vor den russischen Teilnehmern.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:03 Uhr von Der Belgarath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehre gezogen? Das wird den Herrn Beck hoffentlich lehren, die Gesetze anderer Länder zu achten!

Der Gipfel der Frechheit ist es aber, die Russen noch zu beschimpfen - schlimm genug, daß die Polizei gegen die illegale Demonstration nicht einschritt, sondern die Bevölkerung selbst eingreifen musste, um dem Spuk ein Ende zu bereiten!

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?