27.05.06 14:20 Uhr
 8.220
 

Berlin (update): 16-jähriger Amokläufer sticht wahllos auf Menschen ein - Er war betrunken

Wie ssn bereits berichtete, kam es bei der Eröffnungsfeier des neuen Berliner Hauptbahnhofs zu einem Amoklauf eines 16-Jährigen, der mit einem Messer wahllos auf Passanten einstach. Nun wurde bekannt, dass der Junge stark alkoholisiert war.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die den Vorfall, bei dem 28 Menschen Verletzungen erlitten, beobachtet haben. Der 16-jährige Täter stammt aus dem Bezirk Neukölln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mensch, Trunkenheit, Amokläufer
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 13:25 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, wie der auf 28 Menschen hinterenander einstechen konnte? Mindestens nach dem dritten hätten doch schon Menschen eingreifen konnten. Alkohol in den Händen von Jugendlichen endet halt oftmals in solchen Taten.
Kommentar ansehen
27.05.2006 14:27 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oftmals? Mir sind keine regelmäßigen Amokläufe von betrunkenen Minderjährigen bekannt. Es lag sicherlich nicht am Alkohol, dass er zu so einer Tat fähig war. Er ist ja bereits auch vorher wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung straffällig geworden. Man sollte sich also eher fragen, warum in Deutschland Jugendliche so milde bestraft werden. Das schlimmste was denen droht ist ja meist ein Segelausflug in die Karibik als Resozialisierungsmaßnahme.

Da gestern eine halbe Million Menschen die Eröffnungsfeier besucht haben, werden die Menschen dicht an dicht gegangen sein und da erkennt man nicht sofort, ob jemand einen Schwächeanfall erleidet oder ob er attackiert wurde.
Kommentar ansehen
27.05.2006 14:40 Uhr von Fr4nk0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkohol Also gerade in Deutschland gibt es viele Personen und natürlich auch Jugendliche die Alkohol konsumieren, aber das dies oftmals in irgendwelchen Schlägereien endet kann ich nicht behaupten.. außerdem würde die ganze Gastronomie die darauf beruht (zB. Bar, Disco,..) auch bald dicht machen....
Weiterhin dachte ich das es sich um einen 17 jährigen Täter handelt, da ich diese Informationen von n24.de erfahren habe.
Zeugen werden doch hoffentlich noch ein paar gefunden werden, wenn schon so viele Leute dort in der nähe waren..
Kommentar ansehen
27.05.2006 15:08 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist das Agressionspotential auch ohne den Alkohol vorhanden, bei jemandem, der so etwas tut.
Der Alkoholkonsum senkt jedoch die Hemmschwelle seine "Phantasie" auch auszuleben, bei Jugendlichen wie bei Erwachsenen.

Da bei Jugendlichen diese Hemmschwelle eh immer niedriger wird, vor allem in Gruppen, ist auch der Alkoholkonsum bei Jugendlichen für die Umwelt gefährlicher als bei Erwachsenen.
Kommentar ansehen
27.05.2006 15:20 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleiben denn die ganzen Flachhirne, die jetzt hinterfragen, welcher Nationalität/Abstammung der Jugendliche war?
Kommentar ansehen
27.05.2006 15:43 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mich auch zuerst gefragt wie er es geschafft hat soviele Menschen zu verletzten ohne das jemand eingreift.

Bei der Pressekonferenz habe ich eben aber gehört das Panik ausgebrochen ist, das erklärt natürlich warum keiner was machen konnte.

Kommentar ansehen
27.05.2006 15:49 Uhr von huAnchris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiß nich: wenn er starl alkoholisiert sein sollte, könnte er doch nicht einfach weglaufen ... und ganz und gar nicht bei 500.000 Menschen die die Eröffnung besuchten

und da ist es eigentlich sehr wohl möglich den kerl zu erwischen

Ein Hieb und das "Kind" wäre am boden gewesen...
Kommentar ansehen
27.05.2006 15:56 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zivilcourage: wie so oft mangeld es daran.
jeder rettet seine eigene haut, evtl noch die der familie, angehörigen und nach mir die sinnflut.
für ordnung sind die leute in uniform zuständig.
das fängt beim diebstahl im kaufhaus an und setzt sich bei gewalttaten fort.
Kommentar ansehen
27.05.2006 15:58 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: Hmmm um die Lösung vorwegzunehmen
Die Polizei sagt auf der Presseseite (http://www.berlin.de/...) dass der Täter kein Migrant sei;)
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:00 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke auch: daß menschen zu selten eingreifen, wenn sowas passiert.

ich erinnere mich an einen RTL-Sendung, wo die gefaked haben, daß einer seine Freundin verprügelt.
das höchste der Gefühle, war ein "Biitte lasen Sie das" aus sicherer Entfernung."
Plötzlich kam ein Mann angerannt und ballerte den weg.
Noch be4 der Schmierenreporter piep sagen konnte.

Die erste sinnvolle Reaktion.

Nen besoffenen 16jährigen umzuhauen, dürfte auch dann kein Problem sein, wenn er ein Messer hat.
das wird ja keine Samurai-Schwert gewesen sein, sondern so´n Springpiekser, schlimmsenfalls erwischt er einen an der Hand, b4 man das erstemal zugeschlagen hat.
Die meisten Männer sind einfach Weicheier.

6 leute reichen um den einzukresien, ein harter Tritt in die Kniekehle, fertig.
Dabei kommt nichmal jemand zu schaden.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:02 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: OHO, sowas gibts echt oft... oft jetzt so kleine übergriffe innerhalb einer besoffenen gang oder übergriffe auf fremde, auf außenseiter, auf leute, die den besoffenen, die gerade aus diskos etc. kommen, über den weg laufen. sowas gibts echt extrem oft, vor allem auch noch auf den partys oder in den diskos... ob jetzt "nur" prügeleien oder eben mit messern/pistolen dabei, meistens ist alk im spiel. da muss der schaden nicht so groß sein wie diesmal. trotzdem sind es übergriffe/amokläufe von besoffenen jugendlichen...
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:03 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
No Go Areas? Tja, währ doch schön, ganz Deutschland verbieten.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:09 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Aus Neuköln soll der Täter kommen.

Angeblich erinnert er sich nicht mehr an seine Tat^^.
Lächerlich.

So einer gehört für immer weggesperrt. Aber es lebe die Deustche Justiz.

Gibt wahrscheinlich als Strafe wirklich den oben erwähnten Karibiurlaub :D
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:13 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er streitet alles ab: obwohl man das messer bei ihm gefunden hat, grad gelesen bei t-online.de
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:20 Uhr von Cylink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
coole Kommentare Dem ersten Kommentar von reziprok kann ich nur zustimmen.
Da der Jugendliche ja stark betrunken war, kommt auch noch verminderte Schuldfähigkeit in Betracht, dürfte dann nicht so wild sein die Strafe.
Einiges zu den anderen Kommentaren:
Der Grad zwischen Notwehr, Selbstjustiz und schwerer Körperverletzung ist oft eng beieinander - dann zeigt mal Zivilcourage gegenüber einem Jugendlichen oder noch schlimmer "Kind", das kann Euch als Erwachsene juristisch ganz anders ausgelegt werden und Euch juristisch das Genick brechen ...
Im übrigen: Alkohol und Zigaretten sind für Jugendliche nicht erlaubt - so jetzt mal Augen auf für die, die nach Zivilcourage schreien, aber das ist ja heute wohl ganz normal, warum wundert Ihr Euch eigentlich noch ???
Im übrigen hat der sich in der Masse aufgehalten von hinten zugestochen, Messer weggesteckt und ist dann weiter gegangen, deswegen waren ja wohl auch soviele verletzt, nur so kann ich mir das vorstellen.
Keiner wußte wer es war, deshalb wohl auch die Panik ??!
Migrationshintergrund oder nicht, das wird erst alles viel später herauskommen.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:24 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: "Das schlimmste was denen droht ist ja meist ein Segelausflug in die Karibik als Resozialisierungsmaßnahme."

Hast du auch ne Quelle dafür? Am besten das Gesetz, wo dies festgelegt wird, bitte.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:25 Uhr von Smilychris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor_de: Na klasse,Du Superheld.Da frag ich mich,warum Du nicht dein rotes Cape um den Hals geschmissen und dort mal aufgeräumt hast.Möchte Dich sehen,wenn um Dich rum plötzlich einer erstochen wird,vielleicht schon der 2.ob du wirklich courragiert eingegriffen hättest.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:32 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typen wie diesen brauchen wir: in Deutschland nicht. Völlig Überflüßig!
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:40 Uhr von bugger316
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor_de: Du bist ja ein ganz starker.
Aber was bedeutet "be4" und was meinst du mit "ballerte ihn weg"? Hat der den ernsthaft abgeknallt, vor laufender RTL-Kamera?
Versuch einfach mal, verständlicher zu schreiben.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:42 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ holylord99: Neues von der Berliner Soft-Justiz

http://www.welt.de/...

Zu den Reintegrationsprogrammen im Ausland habe ich leider noch keinen Link gefunden. Ich suche aber weiter.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:45 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn tatsächlich einer den Mumm gehabt hätte und dem Kerl eine gelangt hätte das er hinten rüberfällt, dann hätte der jetzt garantiert ´ne Klage am Hals wegen Körperverletzung.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:09 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali_Mente: Genau so sieht das aus. Wenn du nämlich jemanden in einen Fall von Notwehr unsanft stoppst und dieser sich dabei was tut und dich wegen Schmerzensgeld , Behandlungskosten , Krankenwagen ect. Zivilrechtlich verklagt. Strafrechtlich passiert dir nämlich nix , sowas wird eingestellt. Dann passiert in unserer seltsamen Justiz plötzlich folgendes. DU musst die Notwehr beweisen ! HALLO ??? Heist es nicht im Zweifel für den Angeklagten sollte man da meinen ? Jetzt soll mir bloss keiner mit Quatsch oder Besserwisserei kommen. Weil genau sowas habe ich schon selber mitgemacht und hatte mich im Endeffekt gut 3000 DM gekostet. Also wenn eingreifen dann sich selber so schnell wie möglich verpissen und ansonsten alles abstreiten. Weil Held des Tages zu sein kann verdammt teuer werden. Oder eben weggucken und alles scheissegal sein lassen. Letzteres ist seid dem meine Devise.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:15 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist er einfach nur wahnsinnig geworden von den "news meinungen" von german_freak...
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:16 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: Dein Link aus der Welt interessiert nicht die Bohne.

"Zu den Reintegrationsprogrammen im Ausland habe ich leider noch keinen Link gefunden. Ich suche aber weiter."

Das es diese Programme gibt, bestreite ich gar nicht. Ich will einen Beweis dafür, dass "ein Segelausflug in die Karibik" in den meisten Fällen "Das schlimmste" ist, was einem jugendlichen Straftäter droht. Dies muss dann ja auch in irgendeinem Gesetz festgehalten sein. Dieses Gesetz würde ich gerne wissen.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:20 Uhr von Otto von Bismarck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfpudel: wozu braucht man denn seine Ethnie, wenn man doch schon weiß, dass er aus einer berliner NoGo Area kommt?
Da tut die Herkunft nichts dazu, an solchen Orten können auch Nichtfremdländer etwas malle im Kopf werden.
Aber schön, wie Du polemisierst.
Hatt nur nicht geholfen...

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?