27.05.06 14:11 Uhr
 1.067
 

Wolfsburg: Versehen beim Finanzamt - Mann erhielt Unterlagen einer fremden Person

Ein Mann aus Wolfsburg erhielt mit seinem Steuerbescheid auch die Unterlagen einer anderen Person zugesandt. Erst seinem Vater wurde der Irrtum auf dem zweiten Blatt bewusst. Darauf sind persönliche Daten des fremden Wolfsburgers vermerkt.

Der Rentner erhält seine falsch zugestellten Papiere so schnell wie möglich wieder zurück. Er verzeiht dem Finanzamt die Panne. "Die Mitarbeiter im Finanzamt sind nett und hilfsbereit. So ein Fehler kann jedem passieren…".


ANZEIGE  
WebReporter: Katerle
Quelle: www.waz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 15:11 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Geste des Mannes, schade nur, dass die Finanzbeamten nur bei eigenen Fehlern so "nett und hilfsbereit" sind, wenn es um ihre eigenen Interessen geht, dann sieht das ganz schnell ganz anders aus.
Kommentar ansehen
27.05.2006 21:36 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfsburg liegt doch nicht in Schleswig-Holstein: Geographie Leute...
Kommentar ansehen
28.05.2006 09:29 Uhr von ippich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wehe man macht selbst mal einen Fehler, da gibts dann einen zwischen die Hörner von den Beamten.

Zu Schleswig-Holstein: Glatte 6, ganz dünne Leistung...
Kommentar ansehen
28.05.2006 12:34 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich auch schon 2 mal: Einmal eine Einladung vom Gericht für einen LKW Fahrer der einen Unfall begangen hatte und einmal ein Schreiben vom Stadtamt . In beiden Fällen war weder die Strasse richtig noch war da irgendeine Ähnlichkeit im Namen. Es war nicht einmal eine Strasse im näheren Umkreis .
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:08 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
K-rad: Du weißt scheins, was in den Briefen stand. Hast sie also obwohl sie nicht an Dich, adressiert waren.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:39 Uhr von EinBerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte nicht passieren, aber Immer mehr Arbeit für immer weniger Personal - das kann das bei der Masse der Post vorkommen. Sollte natürlich nicht. Wo Menschen arbeiten passieren Fehler.
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:41 Uhr von teekey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uninteressante Nachricht: für so etwas was alltäglich ist einen Beitrag veröffentlichen ??? das riecht nach langeweile ...

"ein Versehen ist menschlich !"
Kommentar ansehen
28.05.2006 16:42 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schrecklicher: Datenschutzskandal. Das sollte die Ganze Welt wissen. Und alle Datenschützer sollten Nachhilfeunterricht nehmen.
Kommentar ansehen
28.05.2006 19:22 Uhr von burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran interessant? Als ich den Titel gelesen hatte, dachte ich, das wäre nun was ganz spannendes, weil derjenige irgendwelche Daten von wem Bekanntem oder sonst irgendwie ws skandalöses erhalten hatte. Doch sowas, wie die Papiere eiens Rentners, wo sicher nichts spannendes drin stand, ist doch eigentlich nur langweilig, da sowas sicher nicht nur einmal im Jahr passiert.
Kommentar ansehen
28.05.2006 21:33 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon spannend! Da behaupten Behörden, sie hätten Dir geschrieben, sagen aber nicht, wohin. Ist mir schon einige Male passiert, daß ich selbst in Unkenntnis war. In den Ämtern allerdings glaubt das niemand! Dort, wo eigentlich wirklich deutsche Gründlichkeit herrschen sollte, wird sie jedenfalls ganz schön vernachlässigt. Wage aber nicht, bei dem Wort "Hildesheim" im Bauantrag einen i-Punkt zu vergessen - Du bekommst die Baugenehmigung nie!
Kommentar ansehen
29.05.2006 09:43 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In München: sind die Finanzbeamten total überlastet, weil immer weniger Personal für immer mehr Fälle zuständig ist und zusätzlich Leute für Vorzeigeprojekte wie Elster abgezogen werden. Trotzdem sind alle, mit denen ich in letzter Zeit zu tun hatte, sehr freundlich und hilfsbereit. Ich nehme an, das hat auch ein bisschen mit dem Sprichwort "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus" zu tun.
Kommentar ansehen
31.05.2006 20:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas: sollte natürlich nicht passieren. Hilfsbereite und nette Mitarbeiter beim Amt sind aber allerdings selten und sind die eigentliche News!!!!!
Kommentar ansehen
31.05.2006 23:51 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert leider öfter als man meint. Steuerberater und Rechtsanwälte leben quasi davon...*g*
Kommentar ansehen
01.06.2006 20:28 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas passiert eben... weis nicht ob das wirklich ne News wert ist...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?