27.05.06 13:33 Uhr
 237
 

Nationalisten rufen zum Boykott von Schwulen-Demo in Moskau auf

Knapp 1.700 Polizisten und Wachleute sind heute in Moskau auf den Straßen unterwegs, um die Sicherheit in der Stadt zu gewährleisten. Angekündigt haben sich zwei Demonstrationen, die ein Aneinandergeraten fast schon im Voraus prophezeit.

Entgegen einem gerichtlichen Beschluss vom vergangenen Freitag soll am Samstag eine Schwulen-Parade stattfinden. Dagegen wollen allerdings die Nationalisten ankämpfen.

In den vergangenen Tagen hatten rechtsradikale Gruppen zum Boykott der Schwulen-Demo aufgerufen. Bis zum Jahr 1999 wurde Homosexualität in Russland als Geisteskrankheit angesehen - fünf Jahre zuvor wurde eine Strafe für die Homosexualität abgeschafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nation, National, Moskau, Demo, homosexuell, Boykott
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 14:43 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laut der Quelle: belagern Nationalisten (Das Na von Nazi) gerne mal stundenlang Clubs in Moskau in denen schwul-lesbische Parties stattfinden.
Da würde ich auch eher auf die Straße gehen und mich verhaften lassen, als ständig den Kopf einzuziehen.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:19 Uhr von WolfgangM.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
325: Ja genau das na von nazis

Nationalisten und Nazi sind denoch zwei verschiedene dinge.

Ansonsten sind die meisten Nazis in Amerika...

Bei kartoffeln natürlich das ka von katholiken

oh man ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?