27.05.06 14:08 Uhr
 5.253
 

Wikipedia-Eintrag über Siemens-Chef Klaus Kleinfeld von Mitarbeitern manipuliert

Seit Mitte Mai ist ein Streit zwischen dem Konzern Siemens und den Nutzern und Verfassern von Wikipedia entbrannt. Mitarbeiter von Siemens schönten den Eintrag über Klaus Kleinfeld, um so unter anderem von wirtschaftlichen Misserfolgen abzulenken.

Ein Sprecher des Siemens-Konzerns spielte die Anschuldigungen herunter und argumentierte, dass die Autoren von Beiträgen bei Wikipedia dazu verpflichtet wären, Neutralität beim Verfassen von Beiträgen zu wahren.

Wie bereits bei ssn berichtet, ist dies nicht der erste Fall von Manipulation beim Online-Lexikon. Auch amerikanische Kongressabgeordnete ließen sich die Einträge von Mitarbeitern beschönigen.


WebReporter: A_R_R
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Chef, Mitarbeiter, Siemens, Klein, Wikipedia, Eintrag
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 13:14 Uhr von A_R_R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich schade, das man nirgendwo mehr im Netz davor sicher sein kann, von irgendwem, irgendwie zu beobachtet oder beeinflusst zu werden.
Kommentar ansehen
27.05.2006 14:43 Uhr von Mancus Nemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach: nur lächerlicher Netzkrieg, wobei die betreiber von Wikpedia einfach das letzte Wort haben werden. Denke ich.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:13 Uhr von emte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wissenschaftliche Literatur: die "Denke" von wikipedia lädt zur Manipulation ein. Jeder Fachmann, oder der, der sich dafür hält, kann Artikel verfassen. Das geht gelegentlich auch nach hinten los, wie der oben dargestellte Fall sehr deutlich zeigt.
Meine Schüler nutzen Wikipedia sehr gern als Quelle für ihre Facharbeiten und wundern sich dann, dass sie von mir dafür einen bösen Rüffel bekommen, weil wikipedia nun einmal nur ein tolles Nachschlagewerk mit dem Status "ungesicherte Information" hat. Ich will hier den vielen Wikipediasten nicht zu nahe treten, aber es gibt doch so einige Beispiele für ausgemachten Quatsch.... hier sei nur mal die Steinlaus genannt. So mancher meiner Schüler ist da schon drauf hinein gefallen, weil ein Mensch namens Loriot der heutigen Schülerschaft nicht mehr geläufig ist (auch wenn das ein echter Mangel ist!)

... also ist der obige Artikel eigentlich kein Wunder oder ein Grund zum Kopfschütteln, sondern eher zum breiten Grinsen... wikipedia und ihre Gemeinde will es so!
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:49 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
manipulierten: "Manipulierten" ist gut.
Der Eintrag wurde einfach verändert. So wie jeder andere auch einen X-beliebigen Artikel verändern kann.
Und genau das macht Wikipedia zu einer ziemlich unnützen und unzuverlässigen "Wissensquelle".
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:57 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrheit ist neutral, und jeder kann sich selbst eine Meinung bilden.

Diese Wahrheiten herauszustreichen, währe dann nichtmehr neutral, da so, eine bestimmte Meinung forciert wird.
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:00 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Tjaja...

"Wahrheit liegt im Auge des Betrachters"

Es gibt keine absolute Wahrheit, so wie es keine absolute Objektivität geben kann...
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:01 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was heißt manipuliert? Als Redakteur, der sein Handwerk bei Bild gelernt hat, weiß ich natürlich, wie Artikel entstehen und glaube von dem, was da auf mich einfließt. von vorn herein erst einmal nur die Hälfte. Natürlich werden große Firmen, Politiker, Forscher - insbesondere die von der Gentechnik - usw. nur das weitergeben, was die Sache nach vorn bringt. Mißerfolge? Wer hat die schon? Zugeben? Wer macht das schon? Die Wahrheit rausrücken? Fehlanzeige. Wenn ich so manche Meldung lese, habe ich das Gefühl, wir haben jeden Tag den 1. April. Die Nachrichtenströme werden doch nur für den dummen Leser gemacht, dem ein dummer Redakteur vorgeschaltet wird. Und die meisten Redakteure müssen dumm sein, weil sie sonst ihren Job riskieren!
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:30 Uhr von Fr4nk0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider :(: Leider ist der kunde/benuter/verbraucher immer der geschädigte... was soll das denn für eine Plattform sein, wenn man alles so leicht Manipulieren kann .. ich hoffe wenigstesn auf konsequnezen für diejeneigen personen
Kommentar ansehen
27.05.2006 17:31 Uhr von KOCOS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kritischer Umgang mit Quellen: Jede Quelle - egal ob Internet, Zeitung, Buch oder sonstwas, sollte kritisch hinterfragt werden. Da macht die Wikipedia natürlich keine Ausnahme. Allerdings werden Manipulationen in der WP i.d.R. recht schnell bemerkt und korrigiert. Mir ist jedenfalls eine solch offensichtliche Verfälschung wesentlich lieber als die Einflussnahme interessierter Leute auf Zeitungsredaktionen u.ä.

Und zum Thema "Steinlaus" würde ich mir mal den WP-Artikel ansehen, insbesondere den ersten Satz. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Kommentar ansehen
27.05.2006 18:39 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache Änderungen werden gespeichert: Damit die Betreiber im Falle des Falles unsachliche Manipulationen rückgängig machen können.
Fast so interessant wie die Änderungen selber dürfte es sein zu wissen wer was wie geändert hatte.
Kommentar ansehen
27.05.2006 18:40 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht wo das Problem ist?: Geschichte und Wahrheiten wurde schon immer manipuliert. Bisher konnte die Obrigkeit ungeniert agieren und Wahrheiten nach ihrem Wohlwollen formen und dehnen.

Auch in diesem Fall wird es versucht... aber vergeblich! Und das ist neu! Die Wahrheit wird nicht mehr von einer Seite bestimmt, sondern von Millionen von Menschen und von Millionen Meinungen. Unter dem Strich sind wir also VIEL näher an der Wahrheit!
Kommentar ansehen
27.05.2006 19:06 Uhr von DreamcatcherGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sage es immer wieder: aber hier gibt es immer einige user die wikipedia gerne zitieren und ich schreibe ihnen das akzeptiere ich nicht, was darin steht.

Da kann jeder Hinz und Kunz reunschreiben, das ist solange richtig bis jemand kommt und das umändert und das umgeänderte ist solange richtig bis jemand seine umänder usw usw usw...............


Ich meine zum schnellen nachschauen ist es ok, aber man sollte die Information die man gefunden hat mit mehreren anderen quellen vergleichen.
Kommentar ansehen
27.05.2006 23:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das thema: gab´s glaube ich bei us-politikern schonmal, dass die ihre lebensläufe und persönlichen daten bei wikipedie verändert haben. kaputte leute
Kommentar ansehen
27.05.2006 23:53 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Internet: Das internet hat 2 grosse Probleme.
1. Anonymität
2. Desinformation

Hab schon einige Studien dazu gelesen und auch Dokumentationen gesehen und gerade der zweite Punkt birgt sehr, sehr grosse Gefahren.

Wikipedia lädt solche Deppen dazu ein irgednwelchen Schwachsinn zu verfassen bzw. zu editieren (man muss sich ja NICHTMAL REGISTRIEREN). Und wenn ich jemanden sehe der mir Wikipedia als Quelle und/oder Beweis nennt, kann ich immer nur noch einen grossen Seuftzer loslassen...

Wikipedia: Das Portal für Idioten die mitreden wollen...
Kommentar ansehen
28.05.2006 10:29 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neutralität???? >>Ein Sprecher des Siemens-Konzerns spielte die Anschuldigungen herunter und argumentierte, dass die Autoren von Beiträgen bei Wikipedia dazu verpflichtet wären, Neutralität beim Verfassen von Beiträgen zu wahren.<<

Ich denke mal daß bei Wikipedia vor allem die WAHRHEIT stehen soll, und NICHT irgendwelche beschönigte Berichte die man eigenhändig nachgebessert hat. Andernfalls dürfte man ja auch nix negativ über Nazis schreiben, oder? Neutral betrachtet waren es ja auch "nur" Menschen.... aber keinesfalls Verbrecher. Sie haben eben ein wenig anders gedacht.

Die ständigen Änderungen von Artikel sollen endlich aufhören. Dort gehört die Wahrheit hin, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Die Amis fälschen Berichte, Siemens-Mitarbeiter fälschen Berichte.... wer den noch? Stimmt überhaupt noch irgendwas bei Wikipedia??

Man sollte hier mal einen Schlußstrich ziehen. Soll doch weiterhin jeder Änderungen vornehmen können, aber bevor diese online gestellt wird soll überprüft werden WAS inhaltlich verändert wurde, und ob die Änderung auch tatsächlich der Wahrheit entspricht. Ich weiß nicht wie viele Artikel jeden Tag geändert werden und wie groß der Aufwand wäre, aber allemal besser als nachträglich nach Veränderungen zu suchen und das Original wieder herzustellen.
Kommentar ansehen
28.05.2006 11:56 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrheit liegt nicht im auge des betrachters: Wahrheit liegt im auge des betrachters?
Nein, definitiv nicht.
Denn entweder ist etwas wahr oder es ist falsch, da gibt es auch keine unterschiedlichen Betrachtungsweisen. So was nennt man Boolsche Logik, wahr und falsch, etwas eindeutigeres gibt es auf diesem Planeten nicht.
Kommentar ansehen
28.05.2006 12:05 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Das Phänomen welches du umschreibst nennt man Demokratie. Schade das die Leute aber nichtmal merken wie sie um ihr Recht betrogen werden und wenn sie es merken nicht die courage haben dafür auch nur einen Finger krumm zu machen.

ja, was schreib ich mir eigentlich hier die finger wund. Es will ja eh kein Penner mal drüber nachdenken.
Kommentar ansehen
28.05.2006 18:58 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre dann die Wahrheit? Hitler ist tot.
Das ist auch heute noch die wahrheit.
Was du meinst ist, was ist richtig.

Genauso wie Klaus Kleinfeld Verluste eingefahren hat.
Wenn man zu Konkurrenz gehört fidnet man das bestimmt toll und freut sich, während man das im eigenen Laden nicht so sieht. Das ist Ansichtssache, hat aber nichts mit der Wahrheit zutun. Mann kann auch nicht relativ tot sein. Und selbst wenn man wieder aufersteht ist man gestorben.

Da kann man nichts beschönigen. ES IST SO!
Kommentar ansehen
28.05.2006 19:17 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DER_Schnupfen: <<Da kann man nichts beschönigen. ES IST SO!>>

Wenn alles so ist wie es ist... was machen wir dann hier? Für was gibt’s SSN?

Es gibt nun mal verschiedene Ansichten zu einem Thema. Früher wurde uns die Sichtweise der Dinge von der Obrigkeit aufgezwungen, die Geschichte willkürlich geschrieben und Wikipedia macht UNS zu den Geschichtsschreibern ... zumindest ist es ein Anfang dazu!
Kommentar ansehen
28.05.2006 20:20 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was machen wir dann hier? Wir versuchen die Wahrheit von der Unwahrheit zu trennen.
Und geben dazu unsere Meinung ab.

Auch wenn für uns die eine definitive Wahrheit nicht sichtbar ist, so existiert sie doch trotzdem.

Da kann nur Demokratie drüber herrschen, dass die Wahrheit nicht durch die Meinung von einzelnen zur Unwahrheit wird, bzw. verschwiegen wird. Wie bei Wikipedia, mit dem Ergebnis welches du hier siehst.
Kommentar ansehen
28.05.2006 21:16 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DER_Schnupfen: <<<<Wir versuchen die Wahrheit von der Unwahrheit zu trennen. Und geben dazu unsere Meinung ab. Auch wenn für uns die eine definitive Wahrheit nicht sichtbar ist, so existiert sie doch trotzdem.>>>>

Cool... dann halte mich unbedingt am Laufenden wenn du die ultimative Welt-Wahrheit gefunden hast!

Dann können wir uns den Misst mit den Parteien und den Wahlen sparen... ein König der die Wahrheit gepachtet hat und gut is.... :-)
Kommentar ansehen
28.05.2006 21:44 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tut mir leid, aber warum greifst du mich persönlich an?
Kommentar ansehen
29.05.2006 00:00 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor du die Wahrheit von der Unwahrheit: trennst, solltest du wenigstens verstehen, wie sich die Ausgangslage darstellt, DER_schnupfen.

urinstein sagte: "wenn jemand 1942 Hitler getötet hätte, wäre er für die einen ein Mörder und für die anderen ein Held. Was wäre dann die Wahrheit."

Die Frage lautet also nicht "Ist er dann tot oder nicht?", sondern "War Hitler in Wahrheit ein Held oder ein Mörder?", denn es ging mitnichten um die Frage nach der Realität, sondern die nach der Wahrheit. Erkennst du den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen?

Und was du als "persönlichen Affront" bezeichnest, ist der dezente Hinweis darauf, dass du ein philosophisches Standardproblem angesprochen hast, obwohl du es anscheinend nicht einmal weißt.

... Kann es sein, dass du latent phasenverschoben denkst? Nimmst du irgendwelche Medikamente? Meine Hinweise, die ich dir an anderer Stelle gab, verleiteten dich auch zu einer Reihe Trugschlüsse und an Verleumdung grenzende Aussagen, weil du - hier wie dort - den Inhalt und die Aussage nicht einmal im Ansatz zu verstehen scheinst.
Kommentar ansehen
29.05.2006 00:12 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann erkläre mir hier sofort, den Unterschied zwischen Realität und Wahrheit.

Mal ganz abgesehen davon das ich nichts dafür kann das jemand auf die Idee kommt die Auslegung von Hitlers Tod als unterschiedliche Wahrheiten darzustellen.

Wenn Verluste eingefahren wurden, wurden Verluste eingefahren das ist Wahr und die Realität.
Kommentar ansehen
29.05.2006 00:26 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guck doch mal: was bei wikipedia steht XD


http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?