27.05.06 12:55 Uhr
 345
 

Medizin: Erregungsstörungen der Frau zukünftig behandelbar?

Untersuchungen der Catiré Berlin belegen, dass nur circa die Hälfte aller Frauen beim Geschlechtsakt zum Höhepunkt kommen. Erregungsstörung oder medizinisch Female Sexual Dysfunction heißt diese Erkrankung.

Peter Hausser vom Berufsverband der Frauenärzte drückt es in Zahlen aus: So sind in Nordeuropa 25 Prozent aller Frauen der Altersstufen zwischen 40-80 Jahren betroffen. 17 Prozent wiederum erreichen niemals einen Höhepunkt.

Wissenschaftlern der Concordia Universität (Kanada) ist es gelungen, ein körpereigenens Lusthormon synthetisch herzustellen, was zukünftig für Abhilfe sorgen könnte.
Das Hormon Alpha-MSH, so der Name, könnte zum Milliarden-Euro-Geschäft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: das dingens
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Medizin, Erregung
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 15:53 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss man dauernd irgendwelche Medikamente erfinden?
Wahrscheinlich ist die Ursache in den meisten Fällen psychisch...oder es liegt am Mann.

Statt herauszufinden wieviele Frauen beim Geschlechtsakt zum Höhepunkt kommen sollte man erforschen, wieviele durch Selbstbefriedigung einen Orgasmus haben...
Dann wären die Zahlen sicher weit weniger schockierend.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:00 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber sowas kann nur von einem mann kommen.
angefangen von schmerzen beim akt durch zu wenig feuchtigkeitsbildung, gebärmuttersenkung und anderen organischen leiden bis hin zur vermiderten hormonbildung.
warum nicht behandeln?
halsschmerzen werden doch auch behandelt.
ein sexualleben dient nicht nur der fortpflanzung sondern auch der psyche im sinne von ausgeglichenheit, also ein wichtiger bestandteil des lebens.
Kommentar ansehen
28.05.2006 23:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist: reine erfindung. männer bringen die frauen einfach nicht zum höhepunkt, das ist das problem. das kann man nicht mit tabletten behandeln.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?