27.05.06 08:49 Uhr
 766
 

Frankreich: Michelin Chef Edouard Michelin bei Bootsunfall gestorben

Am Freitag ist der Chef des französischen Reifenherstellers Michelin ums Leben gekommen. Die Leiche von Edouard Michelin ist vor einer Insel im Nordwesten Frankreichs gefunden worden.

Michelin war mit einem Freund, nach welchem zur Stunde noch gesucht wird, auf der See angeln. Dabei kenterte das Boot wohl. Wie es dazu kam ist zur Stunde nicht geklärt und auch die genauen Todesumstände von Michelin müssen noch geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Frankreich, Chef, Michelin
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby
Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tor: Speyer sei "unwürdig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2006 12:40 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man in die Michelin Familie eigentlich noch einheiraten ? Also ich würd gern in die Michelin Familie
einheiraten, na ja, notfalls auch bei der Pirelli Familie oder den Agnellis. Berlusconis Tochter ist leider schon vergeben und auch zu alt..... Über die Eigner von Danone oder Legardere brauchen wir nicht sprechen, die haben nur Söhne. In Deutschland sieht es auch mau aus. Alle sechs Quandt Kinder sind schon vergeben und Frau Quandt selbst ist zu alt um noch mal geheiratet zu werden. Die Tochter von Kamps hat auch schon einen Macker. Die Onassis Erbin hat ja vor einem halben Jahr ihren Reitlehrer geheiratet...wieder 3 Miliarden Euro weggeheiratet vom Markt der lukrativen jungen Frauen.
Etwaige junge europäische Prinzessinnen sind auch alle schon in festen Händen/vergeben.
Ich würd gern in eine wohlhabende Familie einheiraten....ich bin leidensfähig und heirate auch eine übergewichtige, cholerische Tochter/junge Frau, so lange sie aus wohlhabendem Hause stammt. Möglichst aus einer Familie ohne Söhne... Bevorzugen täte ich eine Verlagserbin... Vielleicht eine Tochter eines russischen Oligarchen...?
Na ja...muss ich mir wohl selbst ein Vermögen ergaunern...äh..erarbeiten...
Kommentar ansehen
27.05.2006 13:07 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: Oder wie wäre es, wenn du einfach das ´Ufer´ wechselst und Prinz Foffi von Hohenzollern ehelichst? Ich denke der hat zur Zeit die Schnauze voll von Tatti Gsell.
Kommentar ansehen
27.05.2006 13:12 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kebabpapzt: Mach es doch wie der eine Kohl Sohn und heirate eine türkische Millionärstochter. ;)

Als der die geheiratet hat dachte ich irgendwie an "Pecunia non olet" - weiß aber auch nicht warum ich darauf gekommen bin. ;)
Kommentar ansehen
27.05.2006 13:18 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxp: Nein...soweit will ich nun auch nicht gehen... Wenn keine junge Frau aus wohlhabendem Hause im heiratsfähigen Alter mehr zu finden ist, tja, muss ich wohl wieder mit Plan b) beschäftigen/umsetzten: Studium erfolgreich beenden, arbeiten, selbstständig machen, Vermögen aufbauen...wobei das leider der mühseligere Weg ist...aber der Vermögensaufbau ist ja auch nicht das wirkliche Ziel, sondern eher andere, die nur durch ein hohes Vermögen zu realisieren sind : z.B. Aufkauf von "Media Participations" in Frankreich.... dann wäre ich überglücklich.... und würde jedem Mitglied von SSN noch 1000 Euro einfach so schenken...(na ja, hab noch andere langfristige und sehr hochgesteckte Ziele...aber dazu mehr in 20 Jahren...)
Kurz : Ich werde nicht schwul, für kein Geld der Welt....
Ich bin mit meinem Dasein als Hetero-sexueller Mann schon ganz zufrieden....und habe nicht vor "das Ufer" zu wechseln...
Kommentar ansehen
27.05.2006 13:27 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@legionaer: Türkische Millionärstochter ?
Daran hab ich ehrlich gesagt noch gar nicht gedacht, aber es gibt in Türkei auch nicht soooo viele wohlhabende Familien und die haben auch komischerweise mehr Söhne als Töchter. Na ja, muss mich mal beim nächsten Urlaub/Besuch in der alten Heimat mal etwas kundig machen. Mein Cousin arbeitet in Istanbul in einer Schicki-Micki Edeldisko als Türsteher und dort gehen viele türkischen Prominenten ein und aus.
Aber danke für den Tip :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?