26.05.06 20:37 Uhr
 1.428
 

Berlin: Nach Eröffnung des neuen Bahnhofes fiel der Strom aus

Am heutigen Freitag wurde in Berlin der neue Bahnhof eröffnet. Doch nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bahnchef Hartmut Mehdorn den symbolischen Knopf zu Eröffnung drückten, fiel plötzlich in einigen Bereichen des Bahnhofes der Strom aus.

So fielen neben Anzeigetafel auch das Mikrofon des Eröffnungsmoderators aus. Warum es zu dem kurzzeitigen Stromausfall kam, ist bisher unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Strom, Eröffnung, Bahnhof
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2006 20:52 Uhr von sanero2135
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich aber typisch, denn zur Zeit scheint überall ein bißchen Sand im Getriebe zu sein bei dem was die Bahn macht. Es war schon seltsam das Herr Mehdorn heute morgen im Fernsehen sich weigerte zu sagen wieviel das Projekt gekostet hat und das er auf die Proteste der Bürger bezüglich der schlechten Anbindung so gut wie nicht einging. Wahrscheinlich gibt es dort auch Dinge die lieber im "Dunkeln" bleiben sollen.
Kommentar ansehen
26.05.2006 20:54 Uhr von thalos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur der Strom: Ein Freund von mir eröffnet einen Laden im Bahnhof und hat immer noch kein Telefon bzw. I -Net, wie der Rest der Läden auch ! Schon peinlich !
Kommentar ansehen
26.05.2006 21:04 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl einer ein paar Laser zuviel im "Mehdorn-Mausoleum" aufgestellt :-)
Kommentar ansehen
26.05.2006 21:07 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: von Gerkan hat ´ne kleine Racheschaltung irgendwo reingeschraubt.
Kommentar ansehen
26.05.2006 22:30 Uhr von A_R_R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kompliment Super Sache, da bauen die einen Bahnhof für hunderte von Millionen und bekommen das was am wichtigsten für die Bahn ist, den Strom, nicht hin...
Kommentar ansehen
27.05.2006 01:10 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dampf und Diesel: Kann der Bahnhof halt nur von Dampf- und Dieselzügen angefahren werden. Halten die ICEs halt weiterhin im Zoo, so müssen reisende nicht einmal umsteigen...
Kommentar ansehen
27.05.2006 01:25 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Bei der Frauenkirche wars genauso
Also nicht immer gegen die Bahn schimpfen;)
Kommentar ansehen
27.05.2006 02:41 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderschön: das wir noch ein paar Millriarden für unsere geliebte
Reichshauptstadt haben.
Hier (gemeines unnützes Volk) bricht man sich die
Knochen wenn man sich auf den "Bahnhof" wagt.

Naja .... ein Freudentag für Deutschland
Kommentar ansehen
27.05.2006 09:13 Uhr von bronni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kohle oder Strom es gab eben nur eine Möglichkeit. Strom- oder Geldmaschine. Mehdorn entschied sich für die Geldmaschine!
Kommentar ansehen
27.05.2006 10:16 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Omen? Früher mal hätte man in so einem Zusammenhang von einem schlechten Omen gesprochen. Aber wenn man gesehen hat, wer da alles gleichzeitig auf´s Knöpfchen drücken und dabei publicityträchtig in die Kamera grinsen wollte, trifft wohl eher "viele Köche verderben den Brei" zu! *gg
Wieviele Milliarden wurden eigentlich inzwischen schon in diese ungeliebte Hauptstadt, aus der noch nie etwas Vernünftiges kam, gebuttert? Angefangen mit den ganzen ideologisch motivierten Nachkriegs-Berlin-Unterstützungsleistungen und Subventionen bis hin zum Komplettneuausbau mit Schickmicki-Bundeskanzleramt und Mehdorn-Mausoleum.. weiß das jemand? Vermutlich hätte man allein damit schon einen neuen Staat gründen können...
Kommentar ansehen
27.05.2006 12:08 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Flakscheinwerfer waren es nicht, bin gestern früh mit der S-Bahn durchgefahren und dachte schon, wir ziehen in den nächsten Krieg.

Bestimmt 20 Waggons mit "Flakscheinwerfern", die aber mit eigenem Aggregat versorgt wurden.
Kommentar ansehen
28.05.2006 21:40 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute, und ich sage Euch: Wenn die Frau Merkel nicht an den Schalter gelassen hätten, wäre alles glatt abgelaufen! Sie hat den Schalter für die Probleme in der Innenpolitik ja auch noch nicht gefunden. Mich wundert dabei, daß sie überhaupt mal in Berlin war...
Kommentar ansehen
31.05.2006 23:23 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache das passiert nicht in einer Woche für vier Wochen! Jetzt kanns Fehler halgeln ohne Ende, zur WM wärs etwas unangenehm.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?