26.05.06 18:12 Uhr
 211
 

Irak: Attentat auf Tennisspieler - Drei Tote

Im Süden der irakischen Hauptstadt Bagdad wurden heute die Tennisspieler Nasser Ali Hatem and Wissam Adel Auda und ihr Trainer Hussein Ahmed Rashid gewaltsam aus einem Fahrzeug gezogen und anschließend getötet.

Der Anschlag wurde vermutlich von Fundamentalisten verübt. Diese hatten der Bevölkerung zuletzt nahegelegt, nicht in kurzen Hosen rumzulaufen, die dem westlichen Stil entsprechen. Wahrscheinlich war die Sportkleidung der Opfer Grund für die Morde.

Letzte Woche war eine 15-köpfige Gruppe aus dem Teakwondo-Nationalteam nach einem Auslandsaufenthalt verschleppt worden. Die Entführer verlangten 100.000 Dollar Lösegeld.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Irak, Tennis, Attentat
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2006 17:57 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits werden in Bagdad drei Sportler erschossen, weil sie sich "zu westlich" kleiden, andererseits wird für eine andere Sportlergruppe ein Lösegeld in Dollar verlangt; dabei war doch bestimmt der "westliche" Dollar gemeint...
Kommentar ansehen
26.05.2006 18:17 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erschreckend: wenn man bedenkt das tennisspieler wegen ihrer "berufsbekleidung" ermordet werden.
das mit den lösegeldforderungen halte ich nicht für religiös motiviert. das ist einfach die neue art kohle zu machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?