26.05.06 18:05 Uhr
 200
 

Keine abnormale Eltern-Kind-Beziehung bei "Reagenzglas-Babys"

In einer Studie untersuchte Professor Heribert Kentenich 47 Eltern mit so genannten IVF-Babys (in vitro fertilisation) und 45 Paare, die ihr Kind normal gezeugt hatten. Dabei kam zu Tage, dass alle Kinder psychisch völlig normal sind.

Man hatte eine Veränderung der Eltern-Kind-Beziehung befürchtet, wenn Babys im Reagenzglas gezeugt werden. Der Forscher spricht von einer gewissen "Überfürsorglichkeit". Die Beziehung zwischen Eltern und Kind sei aber "unauffällig".

Kentenich hat auch Untersuchungen aus Großbritannien, die ältere Kinder und Kinder aus fremdem Samen oder von fremden Eizellen mit einbezogen haben, in seine eigenen Überlegungen mit aufgenommen.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Baby, Eltern, Beziehung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2006 17:28 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann ich mir schon denken, dass es eine gewisse Überfürsorglichkeit gibt. Immerhin haben Eltern, die diesen Weg gingen meist Jahre vergeblich auf eine Baby gehofft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?